Lodderbast Kino Hannover

Berliner Allee 56 | 30175 Hannover

Öffnungszeiten
Spätestens 30 Minuten vor Filmbeginn

Eintrittskarten und Gutscheine
0170 238 28 28
shop.lodderbast.de

Eintrittspreise
Normal: 10€ | Ermäßigt: 6€*

Abo
Fünfer: 45€ | Zehner: 80€

Mitgliedschaft
Gold: 250€ | Club: 450€


Lodderpost (Newsletter)
Hier klicken!


Sprachfassungen
OmU: Original mit deutschen Untertiteln
OmenglU: Original mit englischen Untertiteln
OV: Originalversion ohne Untertitel
dt. Synchro: deutsche Synchronfassung

Mai 2019
Grenzgänger

25 | Samstag

16.00 Uhr

Liebesfilm (2019) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Liebesfilm

Lenz ist ein Tagträumer, charmant, phantasievoll und – wie es sich für einen Dreißigjährigen in Berlin gehört – radikal entscheidungsunfähig. Nach einer durchfeierten Nacht wacht Lenz ziemlich derangiert neben Ira auf. Lenz ist verliebt. Ira auch. Es beginnt der Sommer der Liebe: herumalbern durch die Berliner Nacht, Bier am Kanal, Gespräche über Sex und Kindheit. Alles ist wunderschön. Bis Ira diese eine, alles verändernde Frage stellt: „Willst Du eigentlich Kinder?“ Kino-Zeit lobt diese filmische Perle: „Ein solcher Film ist rar im deutschen Kino. Er macht Spaß, ist aber keine Komödie herkömmlicher Natur. Er strotzt vor kuriosen Einfällen, ist aber keine schwere Kost. Und er erzählt seine Liebesgeschichte, so wie sie eben ist – authentisch." Spiegel Online wünscht sich "den Drive von LIEBESFILM im deutschen Kino öfter."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: E. R. Simon + R. Bohrer | 84 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

25 | Samstag

18.45 Uhr

Frank (2014) | Premiere | engl. OmU

Grenzgänger

Frank

Frank ist der exzentrische Frontmann der experimentellen Rockband Soronprfbs und buchstäblich der Kopf der Band. Denn Frank trägt ständig einen übergroßen Pappmaché-Kopf auf seinen Schultern und dies nicht nur bei den skurrilen Live-Shows, sondern auch im Alltag. Nicht mal die Bandmitglieder haben je sein Gesicht gesehen. Als der Keyboarder ausfällt, engagiert Frank spontan den Tagträumer Jon als Ersatz. Und obwohl der erste gemeinsame Auftritt zum Desaster verkommt, darf der Debütant bleiben. Hochmotiviert zieht Jon mit der Band in die irischen Wälder, um ein Album aufzunehmen. „Der 2010 verstorbene Komiker Chris Sievey wurde in seiner britischen Heimat vor allem durch seine stets einen riesigen Pappmaschee-Kopf tragende Kunstfigur Frank Sidebottom zur Legende, als die er mit seiner Oh Blimey Big Band auch regelmäßig durchs Land tourte […]. Auch der Männer, die auf Ziegen starren-Autor Jon Ronson war mal kurzzeitig Mitglied der Band und half zu Collegezeiten als Keyboarder aus. Als er diese bizarre Erfahrung Jahrzehnte später zu einem Drehbuch verarbeitete, hatte er dabei Johnny Depp als Frank im Kopf – aber das hat zum Glück nicht hingehauen: Denn während der Fluch der Karibik-Star die skurrile Seite des Pappmaschee-Sängers in seiner eigenen Art mit ziemlicher Sicherheit noch betont hätte, trotzt der mal wieder grandiose Michael Fassbender der Rolle zusätzlich noch das vielschichtig-berührende Porträt eines missverstandenen Außenseiters ab.“ Filmstarts

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

GB/IRL 2014 | R: L. Abrahamson | 91 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

26 | Sonntag

16.00 Uhr

La Casa Lobo (2019) | Premiere | span. OmU

Der Experimentalfilm

La Casa Lobo

Der Großteil von LA CASA LOBO schildert in einer betörend-kunstvollen Stop-Motion-Animation, was Maria in einem Haus widerfährt, das sie im Wald entdeckt hat. Hierbei handelt es sich weniger um eine Geschichte als um eine Ortserkundung, denn das Haus ist stets in Bewegung: Bilder tänzeln über die Wände, Möbel tauchen auf und verschwinden, Zimmer dehnen sich aus und schrumpfen, Lampen flackern, Wesen wachsen aus dem Boden wie Bäume. Auch das Mädchen und die Schweine verlieren bald ihre feste Gestalt... LA CASA LOBO entstand Bild für Bild mithilfe der Digitalfotografie. Zugleich erweckt der Film den Eindruck, er sei in einer einzigen Einstellung gedreht. Wie in einem Traum, in dem eine Person sich den äußeren Merkmalen einer anderen anpassen kann, nehmen die Geschichte und die Figuren des Films verschiedene Beschaffenheiten an. Alle Veränderungen des Hauses, der Figuren und Gegenstände machen deutlich, dass die Realität des Films permanent im Entstehen begriffen ist. Die Figuren werden auf zwei verschiedene Arten gezeigt: zum einen als animierte Wesen aus Papier, Pappe, Malerkrepp und Farbe; zum anderen als animierte Zeichnungen an den Wänden des Hauses.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

CHI/D 2019 | R: C. León + J. Cociña | 73 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

26 | Sonntag

19.00 Uhr

Jean-Luc Godard: Bande À Part (1964) | franz. OmU

Grenzgänger

Bande A Part

Ein Jean-Luc Godard - Klassiker mit Anna Karina und Claude Brasseur! Die Dänin Odile macht ihr Au-Pair in der französischen Hauptstadt Paris. Als sie einen Moment ungestört auf ihrer Arbeit ist, macht sie im Schrank ihrer Arbeitgeberin eine interessante Entdeckung. Ein Haufen Geld wartet offenbar nur darauf, entwendet zu werden. Sie erzählt ihrem Bekannten davon, den sie in einem Englischkurs kennengelernt hat. Dieser stellt ihr daraufhin seinen Freund Arthur vor, mit dem sie das Geld stehlen wollen. Bis sie ihren Plan jedoch in die Tat umsetzen, vertreiben sie sich die Zeit mit den Vorzügen der Stadt, gehen in schönen Cafés tanzen oder besuchen den Louvre. Als es dann jedoch daran geht, das Geld zu beschaffen, geht nicht alles so glatt, wie sie sich das vorgestellt hatten. Godard widmet sich mit diesem Film in parodistischer Form der amerikanischen Pulp-Kultur und dem B-Movie. Vorlage des Films ist ein Trivialroman, dessen Plot mit einer erzählten Zeit von mehreren Monaten er in seinem Drehbuch auf drei Tage verdichtet. „Auf zwei Wirklichkeitsebenen angesiedelte Gangsterparodie mit einer Fülle visueller, akustischer und erzählerischer Gags. Das Grau in Grau und die Trostlosigkeit der Pariser Banlieue wird äußerst sensibel durch die Schwarz-Weiß-Fotografie eingefangen. Eine sehr einfallsreiche Komödie, zugleich wohl Godards heiterstes und am leichtesten zugängliches Werk.“ Lexikon des internationalen Films

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FR 1964 | R: J.-L. Godard | 97 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

29 | Mittwoch

11.00 Uhr

Adam und Evelyn (2018) | dt. OV

BYOB - Bring Your Own Baby

Adam und Evelyn

Ein flirrend heißer Sommer 1989 im Osten Deutschlands. Adam arbeitet als Schneider und Fotograf, seine hübsche Freundin Evelyn ist Kellnerin. Ihren Urlaub wollen die beiden am Balaton verbringen. Als Evelyn Adam mit einer anderen Frau erwischt, fährt sie ohne ihn mit einer Freundin und deren Cousin nach Ungarn. Um die Beziehung zu retten, steigt Adam in seinen betagten Wartburg und reist ihr hinterher. Als Ungarn unerwartet die Grenzen nach Österreich öffnet, wird die Flucht in den Westen zur ungeahnten Möglichkeit. Evelyn spürt neue Hoffnung, Adam sieht einem Neuanfang mit wenig Begeisterung entgegen. Die Protagonisten erleben einen Schwebezustand zwischen Verführung und Begehren, Entschlossenheit und Verlust und werden von der Weltgeschichte überrascht. Nach der Romanvorlage von Ingo Schulze entwirft der Film das zarte Bild einer Generation in der Ausnahmesituation des Wendesommers 1989.

Bring Your Own Baby - Kino für Eltern mit Säuglingen bis zu einem Jahr. Der Saal wird nicht komplett abgedunkelt, sondern das Licht nur gedimmt. Der Ton wird nicht bis Anschlag aufgedreht, sondern Babyohren-freundlich eingepegelt. Es gibt (begrenzten!) Platz für Deinen Kinderwagen. Wenn Du sicher einen Kinderwagenplatz haben möchtest, melde Dich bitte vorher telefonisch unter 0170 238 28 28 an. Eintritt 8 Euro – Babys haben natürlich freien Eintritt. Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2018 | R: A. Goldstein | 95 Min. | FSK ab 0

TRAILER

RESERVIEREN

29 | Mittwoch

19.00 Uhr

Kahlschlag (2018) | Premiere | dt. OV

*HoF Filmtage Rendezvous im Lodderbast*

*Regisseur Max Gleschinski und Hof-Festivalleiter Thorsten Schaumann zu Gast*

Wildes deutsches Kino

Kahlschlag

Die Internationalen Hofer Filmtage und das kleinste Kino der Welt machen gemeinsame Sache. Die Internationalen Hofer Filmtage, gegründet 1967, sind eines der bedeutendsten Filmfestivals in Deutschland. Filmemacher wie Maren Ade, Tom Tykwer, Caroline Link, Wim Wenders, Jim Jarmusch, Werner Herzog sowie Peter Jackson haben hier ihre Premieren gefeiert und von Hof aus die Filmwelt erobert. Damit gelten die Hofer Filmtage als DAS Festival der Neuentdeckungen. Wir beginnen eine fruchtbare neue Reihe mit regelmäßigen HoF Filmtage Rendezvous im Lodderbast. Im Mai zeigen wir KAHLSCHLAG von Max Gleschinski, der bei den Hofer Filmtagen 2018 den Förderpreis Neues Deutsches Kino gewann! Schon als Kinder fahren Martin und Eric jeden Sonntag an den Stausee und schon als Kinder verlieben sie sich in dasselbe Mädchen: Frenni. Heute, 20 Jahre später, lebt Martin mit Frenni in einem beschaulichen Einfamilienhaus auf dem Hof seiner Eltern. Mit Eric haben sie schon lange nichts mehr zu tun, bis er eines Sonntags vor der Tür der beiden steht. Bei einem letzten Ausflug an den Stausee möchte er Martin mit all dem Ungesagten konfrontieren. Und für Martin wird dieser Trip zu einer Reise ins Herz der Finsternis. Während sich die Situation zwischen den Freunden am See im Laufe dieses Tages immer weiter zuspitzt, muss auch Martin erkennen, welche Ungerechtigkeiten seinem Freund widerfahren sind …

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2018 | R: M. Gleschinski | 97 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

30 | Donnerstag

19.00 Uhr

Die andere Seite der Hoffnung (2017) | finn. OmU

Grenzgänger

Die andere Seite der Hoffnung

Lakonisch, lakonischer, Aki Kaurismäki. Der junge Syrer Khaled immigriert als blinder Passagier in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylgesuch wie erwartet abgelehnt wird, bleibt er illegal in Finnland. Eines Tages trifft er so auf den ehemaligen fliegenden Händler Wikström, der kürzlich sein Geschäft aufgegeben und seine Frau verlassen hat und nun Besitzer eines Restaurants ist. Wikström stellt Khaled als Putzkraft und Tellerwäscher an und für eine Weile scheint alles gut zu sein. Doch schon bald droht die harte Realität den beiden Männern einen Strich durch die Rechnung zu machen… „Es sind melancholische Komödien, die der 59-Jährige Kaurismäki dreht, mit klaren Farben, aber lakonischem Grundton und minimalistischem Ambiente. Bei allem Witz verrät er nie seine Figuren, immer bleiben sie grundsympathisch“, schreibt die Berliner Morgenpost. Aki Kaurismäki wurde für DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG mit dem Silbernen Bären für die Beste Regie bei der Berlinale 2017 ausgezeichnet!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FIN/D 2017 | R: A. Kaurismäki | 100 Min. | FSK ab 6

TRAILER

RESERVIEREN

30 | Donnerstag

22.00 Uhr

Dave Made A Maze (2017) | Premiere | engl. OmU

Grenzgänger | Latenight-Rambazamba

Dave Made A Maze

Dave ist Künstler, hat in seinem Leben allerdings noch nichts Erwähenswertes geschaffen. Aus Frustration baut er sich ein Fort aus Pappkartons in seinem Wohnzimmer. Als er sich darin zurückzieht, entspinnt sich im Innern eine magische Welt voller Fallen, Gefahren und Kreaturen – er sieht sich gefangen in und bedroht von seiner eigenen Kreation und kann nicht mehr aus eigener Kraft entkommen. Daves Freundin Annie stellt ein exzentrisches Rettungsteam zusammen, um dem Gefangenen aus der Patsche zu helfen – obwohl dieser sie ausdrücklich vor einem Betreten des Labyrinths warnt. “Wildly inventive…an impressively crafted feature that’s full of frequent surprises”, schwärmt The Hollywood Reporter.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2017 | R: B. Watterson | 80 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

31 | Freitag

18.45 Uhr

Ray & Liz (2019) | Premiere | engl. OmU

Grenzgänger

Ray & Liz

Ein autobiografischer Debutfilm in außergewöhnlichen BIldern! Mit seinem etwas anderen Familienalbum RAY’S A LAUGH (1996) wurde der britische Fotograf Richard Billingham berühmt. Jetzt kehrt er mit seinem Kinodebüt RAY & LIZ nur leicht fiktionalisierend zurück in die Bild- und Figurenwelt seines größten Erfolges: zurück zu seinen Eltern, seinem Alkoholikervater Ray und seiner übergewichtigen Mutter, die in einer verwahrlosten Wohnung in den West Midlands mit ihren beiden Kindern hausen. Der Alltag ist hart und auch nicht herzlich, aber doch lässt Billingham einen grimmigen Humor in der Trostlosigkeit durchscheinen und eine zärtliche Empathie besonders für Ray, der sich mit stoischer Disziplin durch den Tag säuft. Das New York Film Festival nannte Billinghams Debutfilm "electrifying"!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

GB 2019 | R: R. Billingham | 118 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

31 | Freitag

22.00 Uhr

Die Weibchen (1970) | dt. OV

KultBast: Schräge Streifen | Latenight-Rambazamba

Die Weibchen

Trash, Kunst, Blut, Psychedelik und Uschi Glas treffen auf politische Satire und Horrorklamauk! Hier ist alles entfesselt: die Kamera, das Drehbuch, die Schauspieler, die Regie – anything goes! Etwas ist faul in Bad Marein! Eigentlich will sich die junge Eve nur etwas im Sanatorium von Dr. Barbara erholen, doch schon auf der Zugfahrt begegnen ihr seltsame Leute. Das ändert sich auch nicht, als sie die anderen Damen kennenlernt, die sich in der Kurklinik tummeln. Überhaupt scheint in Bad Marein ziemlicher Frauenüberschuss zu herrschen. Außer einem daueralkoholisierten Kommissar und dem äußerst haarigen Gärtner hat das Nest in dieser Hinsicht recht wenig zu bieten. Und die paar Männer, die sich sonst noch in den Kurort verirren, scheinen auch noch der Reihe nach recht schnell das Zeitliche zu segnen. Der treibende Score stammt von keinem Geringeren als dem legendären Peter Thomas, der mit seinem Soundorchester nur ein Jahr später für den Funk-Soundtrack zu Bruce Lee's THE BIG BOSS verantwortlich zeichnete.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/IT/FR 1970 | R: Z. Brynych | 86 Min. | FSK ab 16

TRAILER

RESERVIEREN

Juni 2019
Geschichte(n) schreiben

01 | Samstag

16.00 Uhr

Liebesfilm (2019) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Liebesfilm

Lenz ist ein Tagträumer, charmant, phantasievoll und – wie es sich für einen Dreißigjährigen in Berlin gehört – radikal entscheidungsunfähig. Nach einer durchfeierten Nacht wacht Lenz ziemlich derangiert neben Ira auf. Lenz ist verliebt. Ira auch. Es beginnt der Sommer der Liebe: herumalbern durch die Berliner Nacht, Bier am Kanal, Gespräche über Sex und Kindheit. Alles ist wunderschön. Bis Ira diese eine, alles verändernde Frage stellt: „Willst Du eigentlich Kinder?“ Kino-Zeit lobt diese filmische Perle: „Ein solcher Film ist rar im deutschen Kino. Er macht Spaß, ist aber keine Komödie herkömmlicher Natur. Er strotzt vor kuriosen Einfällen, ist aber keine schwere Kost. Und er erzählt seine Liebesgeschichte, so wie sie eben ist – authentisch." Spiegel Online wünscht sich "den Drive von LIEBESFILM im deutschen Kino öfter."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: E. R. Simon + R. Bohrer | 84 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

01 | Samstag

19.00 Uhr

Scheich Jackson (2019) | Premiere | arab. OmU

Geschichte(n) schreiben

Scheich Jackson

Als am 25. Juni 2009 die Nachricht von Michael Jacksons Tod die Menschen rund um den Erdball in Trauer versetzte, überraschte die Meldung auch einen islamischen Imam. Denn auch in Ägypten wird der größte Popstar aller Zeiten „King of Pop“ genannt. Während seiner Schulzeit wurde Khaled als „Jackson“ bekannt. Für ihn war Michael Jackson ein singender und tanzender Gott. Doch ein Imam und Michael Jackson, wie kann das zusammenpassen? Irgendwann schwor Khaled Michael Jackson ab, fand zu Allah und wurde Imam. Bis heute versucht Imam Khaled, sein derzeitiges Leben als Prediger mit seiner Vergangenheit und seinen ehemaligen Beziehungen zu versöhnen. Dabei stellt sich nach wie vor eine Frage: Ist er der Scheich, der King of Pop Michael Jackson, oder vielleicht sogar beides?

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

EGY 2019 | R: A. Salama | 96 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

01 | Samstag

22.00 Uhr

Diamantino (2018) | Premiere | port. OmU

Geschichte(n) schreiben

Diamantino

Fußball-Superstar und Super-Naivling Diamantino, der Christiano Ronaldo zum Verwechseln ähnlich sieht, erlebt kurz vor dem WM-Finale ein paar Bootflüchtlinge auf dem Mittelmeer und verschießt daraufhin innerlich aufgewühlt den wichtigsten Elfmeter seiner Karriere. Von nun an will sich Diamantino für Flüchtlinge engagieren, aber sein Management und eine rechtspopulistische Partei haben ihre eigenen Pläne mit ihm. Schrill-poppige Polit-Groteske und Meta-Film zu Politik, Wirtschaftskrise, Rechtspopulismus und Welterfahrung, ausgezeichnet in Cannes mit dem Hauptpreis der „Semaine de la Critique“. „Ein Film, so verrückt wie die Gegenwart.“ (critic.de)

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

POR/FR/BRA 2018 | R: G. Abrantes + D. Schmidt | 92 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

02 | Sonntag

15.00 Uhr

Die endlose Nacht (1983) | dt. OV

*Hannelore Elsner-Doppel*

Geschichte(n) schreiben | Wildes deutsches Kino

Die endlose Nacht

Adieu, Hannelore! „Die endlose Nacht“ wurde im Jahr 1962–1963 auf dem Gelände des Flughafen Berlin-Tempelhof gedreht und erzählt in verschiedenen Episoden die Geschichte von diversen Menschen, die die Nacht wegen ihrer verspäteten Flüge in der Wartehalle verbringen müssen. Alltagsbeobachtungen, wie man sie lange nicht feiner und subtiler gesehen hat. Der Film ist zu Ende, wenn der Morgen graut. Die endlose Nacht ist Krimi, Melodram und Komödie zugleich – zeitlos und heute aktueller denn je. Worauf man im neuen deutschen Kino nur hoffen kann, das wurde 1963 bereits gedreht. Ohne festes Drehbuch und mit improvisierten Texten hat Will Tremper einen Film geschaffen, der durch seine Authentizität fasziniert und nicht zuletzt durch Schauspielgrößen wie Werner Peters, Harald Leipnitz und Hannelore Elsner überzeugt.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 1983 | R: W. Tremper | 85 Min. | FSK ab 16

TRAILER

RESERVIEREN

02 | Sonntag

18.00 Uhr

Oskar Roehler: Die Unberührbare (2000) | dt. OV

*Hannelore Elsner-Doppel*

Geschichte(n) schreiben | Wildes deutsches Kino

Die Unberührbare

Adieu, Hannelore! Mit dem Fall der Berliner Mauer bricht für die einst gefeierte Schriftstellerin Hanna eine Welt zusammen. Obwohl in München lebend, fühlte sie sich immer mehr der DDR zugehörig. Spontan zieht sie nach Berlin, um einen Neuanfang zu wagen, doch die Kluft zwischen der Realität und ihrem Weltbild ist zu groß. Verbittert erkennt sie, dass die gesellschaftlichen Veränderungen unbemerkt an ihr vorübergezogen sind. „In schwarz-weißen Bildern, die Ausdruck des psychischen Zustands der Hauptfigur sind, wird die Biografie der Dichterin aufgeblättert. Ohne Rückblenden zu benutzen, macht Regisseur Oskar Roehler (der Sohn der Schriftstellerin Gisela Elsner, deren Leben er hier verarbeitet) die inneren und äußeren politischen Umstände dieser Vita begreifbar. Der Film, in seiner kritisch-zärtlichen Distanz ein Balanceakt, erweist sich in allen Belangen als künstlerisch eindrucksvoll und erregend. Maßgeblichen Anteil daran hat die überragende Hannelore Elsner in der Titelrolle.“ Lexikon des internationalen Films. Mit dem Deutschen Filmpreis in Gold ausgezeichnet!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2000 | R: O. Roehler | 110 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

02 | Sonntag

21.15 Uhr

Ink Of Yam (2019) | Premiere | div. OmU

Geschichte(n) schreiben | Der Dokumentarfilm

Ink Of Yam

Ein Knall. Stille. Sirenen. Fensterscheiben wackeln, doch die Nadel sticht weiter Tinte unter die Haut. Poko und Daniel, zwei russischstämmige Tätowierer, führen eines von Jerusalems ältesten Tattoo-Studios. Jeder ist willkommen, gleichgültig welcher Herkunft oder Religion. Unter Schmerzen auf dem Tätowierstuhl durchleben Juden, Christen, Moslems und Atheisten eine Katharsis, öffnen ihre Herzen, offenbaren ihre ganz persönliche Geschichte und zeigen dabei, was sie mit Jerusalem verbindet. So setzt sich Satz für Satz und Bild für Bild ein Mosaik dieser einmaligen und konfliktreichen Stadt zusammen. 2017 lief INK OF YAM auf den Hofer Filmtagen!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R. T. Fröhlich | 78 Min. | FSK ab 6

TRAILER

RESERVIEREN

05 | Mittwoch

18.00 Uhr

Jean-Luc Godard: Bildbuch (2019) | Premiere | dt. Synchro

Geschichte(n) schreiben | Der Experimentalfilm

Bildbuch

Die Synchronfassung wurde von Jean-Luc Godard selbst eingesprochen! Ein wütendes Film-Essay von Regie-Legende Jean-Luc Godard, in dem er mit zum Teil verfremdeten und zerstörten Bildausschnitten aus Filmen, Nachrichtensendungen und Handyvideos den Zustand der Welt beklagt. Godard setzt mit seinem neuesten Film sein sich alle Freiheiten nehmendes Spätwerk fort. Ein rauschhafter Gedankenfluss, eine assoziative Collage in fünf Kapiteln. Die Sehnsucht nach Freiheit. Die Abgründe der Menschheit. Die Schönheit des Kinos. Zeit und Geschichte, gedehnt und verdichtet. DER STANDART schreibt: „Die erste Überraschung lautet, wie gegenwärtig dieser Film des 87-Jährigen ist. Voll Zorn darüber, dass die Menschheit Trost in falschen Heilsversprechungen sucht und davorsteht, die Demokratie an die 'Idioten an der Macht' zu verraten.“ Und die NZZ schwärmt: "Godard erfindet das Kino, dessen Ende er schon in den sechziger Jahren prophezeit hat, noch einmal neu, aus der Geschichte des Films und der Gegenwart der Welt heraus. Er nutzt die digitale Technik in zuvor nicht gesehener Weise, schafft ein flirrendes und irritierendes Werk, das lange nachwirkt."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FR 2019 | R. J.-L. Godard | 94 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

05 | Mittwoch

21.00 Uhr

David Cronenberg: Naked Lunch (1991) | engl. OmU

Geschichte(n) schreiben

Naked Lunch

1953 erschießt der Kammerjäger William "Bill" Lee im Drogenrausch seine Frau, während das Ehepaar mit Pistole und Wasserglas das Pfeil-und-Apfel-Spiel von Wilhelm Tell nachahmt. Nach der Tat flüchtet er in die Internationale Zone von Tanger. Umgeben von vielgestaltigen Junkies, Drogenhändlern und bizarren Kreaturen (darunter sprechende, insektoide Schreibmaschinen und monströse Halbwesen, die sogenannten Mugwumps) stolpert Lee als angeblicher Geheimagent durch einen surrealen Albtraum, während er gleichzeitig seine Erlebnisse in einem Roman namens „Naked Lunch“ festhält. „Metaphorisch angelegte, schwer zu entschlüsselnde Verfilmung des autobiografisch gefärbten Kultbuchs von William S. Burroughs. Trotz der bizarren und für feinsinnigere Gemüter auch ekelerregenden Beschreibung des Drogenrausch stellen Inszenierung und Bildgestaltung einen eher ruhigen Erzählfluß her, der Horrortrip und Realität untrennbar verwebt und das Geschehen als einen Schwebezustand des Bewusstseins darstellt“, schreibt das Lexikon des internationalen Films.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

CAN/GB 1991 | R: D. Cronenberg | 110 Min. | FSK ab 16

TRAILER

RESERVIEREN

06 | Donnerstag

19.00 Uhr

Por Los Camiones Del Sur (2019) | Premiere | span. OmU

*Regisseur Sven Kirschlager zu Gast*

Der Dokumentarfilm

Por Los Camiones Del Sur

In POR LOS CAMIONES DEL SUR schlängeln sich die Geschichten von sechs Musikern auf Landstraßen durch atemberaubende Panoramen im Süden Mexikos. Die Protagonisten stehen nicht im Rampenlicht großer Bühnen, sondern verdienen ihren Lebensunterhalt mit Gitarren und Akkordeons in den schmalen Gängen von Überlandbussen. Schweißgebadet übertönen sie mit ihren Stimmen altersschwache Motoren und schlüpfen durch die immer engeren Maschen des Netzes aus Inspekteuren der Transportgesellschaften. Zugleich blickt der Film auf ihr Leben jenseits des Straßenrandes, wo die Musiker über die Qualitäten von Kampfhähnen philosophieren, Nahrungsergänzungsmittel bewerben oder in den Hinterzimmern von Acapulcos Nachtclubs vom großen Sprung in die Berühmtheit träumen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: S. Kirschlager | 93 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

07 | Freitag

19.00 Uhr

Liebesfilm (2019) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Liebesfilm

Lenz ist ein Tagträumer, charmant, phantasievoll und – wie es sich für einen Dreißigjährigen in Berlin gehört – radikal entscheidungsunfähig. Nach einer durchfeierten Nacht wacht Lenz ziemlich derangiert neben Ira auf. Lenz ist verliebt. Ira auch. Es beginnt der Sommer der Liebe: herumalbern durch die Berliner Nacht, Bier am Kanal, Gespräche über Sex und Kindheit. Alles ist wunderschön. Bis Ira diese eine, alles verändernde Frage stellt: „Willst Du eigentlich Kinder?“ Kino-Zeit lobt diese filmische Perle: „Ein solcher Film ist rar im deutschen Kino. Er macht Spaß, ist aber keine Komödie herkömmlicher Natur. Er strotzt vor kuriosen Einfällen, ist aber keine schwere Kost. Und er erzählt seine Liebesgeschichte, so wie sie eben ist – authentisch." Spiegel Online wünscht sich "den Drive von LIEBESFILM im deutschen Kino öfter."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: E. R. Simon + R. Bohrer | 84 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

07 | Freitag

22.00 Uhr

Roland Klick: Schluckauf (1989) | dt. OV

Wildes deutsches Kino | Roland Klick-Retrospektive

Schluckauf

Unsere Roland Klick-Retrospektive geht weiter! Landei Gertie, auch Flo genannt, lernt auf einer Modenschau in ihrem Dorf das Supermodel Chantal kennen. Voller Bewunderung folgt Gerti Chantal nach Berlin, wo sie sich in ihrer aufgedonnerten Kreuzberger WG einnistet. Während Flo in einem Selbstfindungsprozess steckt, droht Chantals Fassade zu bröckeln und ihr Leben im Chaos zu versinken. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Frauenfreundschaft. "SCHLUCKAUF ist eine anarchistische Komödie über die Menschwerdung zu großer und zu kleiner Leute." (Max-Ophüls-Preis, Saarbrücken 1992).

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 1989 | R: R. Klick | 92 Min. | FSK ab 16


RESERVIEREN

08 | Samstag

16.15 Uhr

Frontalwatte (2011) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Frontalwatte

Franz Rogowski in seinem Filmdebut! Franz, Adrian und Anastasia stolpern durch eine Welt ohne Konsequenzen. Sie vertreiben sich die Zeit mit Wohnungsbesichtungen, Kiefer-OPs, Triangelunterricht, Inzest und Poetry Slams. Ihre Suche nach Identität verkommt zur Suche nach der gerade passenden Rolle. Frontalwatte ist wie auf der Bühne stehen mit Verbandszeug im Mund. Frontalwatte ist wie gegen eine Wand rennen und weich fallen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2011 | R: J. Lass | 78 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

08 | Samstag

19.00 Uhr

Der Mann ohne Vergangenheit (2002) | finn. OmU

Geschichte(n) schreiben

Der Mann ohne Vergangenheit

Aki Kaurismäkis Filmperle! Ein namenloser Mann kommt mit der Bahn in der finnischen Hauptstadt Helsinki an. Guter Dinge geht er durch die Stadt und wird aber völlig überraschend in einem Park niedergeschlagen. Er erwacht wieder in einem Krankenhaus, jedoch ist sein Gedächtnis komplett verschwunden. Er weiß nicht, wer er ist, woher er kommt und was er hier macht. Ohne Papiere und Dokumente hat er keine andere Chance als in einer Containersiedlung einen komplett neuen Anfang in seinem Leben anzugehen. Obwohl er denkt, dass die öffentlichen Behörden ihn unterstützen werden, ist genau das Gegenteil der Fall. Wo sie können, versuchen die den Mann zu schikanieren. Nur durch die Hilfe weiterer sozial-benachteiligter Menschen schafft er es wieder ein frohes Leben zu führen. „Ein Wunder an poetischer Imagination, ein Märchen von vollendeter Schönheit, ein Film des Anmuts und der Würde, eine Ballade über Solidarität unter den Erniedrigten und Beleidigten und in seinen glänzend leuchtenden Primärfarben ein Muster opulenter Farbdramaturgie.“ Blickpunkt Film. Großer Preis der Jury in Cannes!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FIN 2002 | R: A. Kaurismäki | 97 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

08 | Samstag

22.00 Uhr

Polder - Tokyo Heidi (2016) | Premiere | jap. OmU / dt. OV

Latenight-Rambazamba

Polder Tokyo Heidi

Die Heidi-Geschichte ganz neu erzählt! Ryuku, Witwe des Spieleentwicklers Marcus, muss auf schmerzliche Art und Weise erfahren, dass die Spiele ihres Mannes lebensgefährlich sind. Denn als ihr Sohn Walterli sich an eines der NEUROO-X-Geräte anschließt, wird er in eine digitale Welt eingesaugt, aus der er so schnell nicht wieder entkommt. Und auch Ryuku verstrickt sich bald in der geheimnisvollen Welt von NEUROO-X, die von Rittern, Hexen, Terroristen und Dämonen bevölkert wird. Dabei spielt das sogenannte ROTE BUCH eine große Rolle, ein Gadget, an dem Marcus kurz vor seinem Tod gearbeitet hat: Es soll das ultimative Spieleerlebnis ermöglichen, indem es die geheimen Sehnsüchte der Spieler scannt und in ein Gaming-Szenario verwandelt. Doch wenn die Grenze zwischen Fantasie und Realität verschwimmt, birgt das auch Gefahren… “Dafür, dass Polder – Tokyo Heidi im Kern ein Experimentalfilm ist, den man eher in einer Kunstausstellung vermuten würde als im Kino, fesselt die bizarre Mischung aus Heidi und Manga doch erstaunlich.” Programmkino.de

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

CH/D 2016 | R: S. Schwarz + J. M. Grünthal | 94 Min. | FSK ab 16

TRAILER

RESERVIEREN

09 | Pfingstsonntag

15.00 Uhr

Andreas Dresen: Halt auf freier Strecke (2011) | dt. OV

Wildes deutsches Kino | Andreas Dresen-Retrospektive

Halt auf freier Strecke

Die Retrospektive von Filmpreis-Gewinner Andreas Dresen geht weiter! Frank und Simone Lange leben eigentlich ein beschauliches und ruhiges Leben, doch als bei Frank unerwartet ein unheilbarer Gehirntumor diagnostiziert wird, ändert sich schlagartig alles: Der Familienvater ist von der Angst auf den bevorstehenden Tod überwältigt und Simone und die Kinder der beiden fragen sich, was die Zukunft bringt. Frank wird schwächer und zu einer immer größeren Belastung für seine Familie, die miterleben muss, wie er kontinuierlich weniger Kontrolle über seinen Körper hat und so immer weniger Herr seiner selbst ist. Deutscher Filmpreis 2012 als Bester Film sowie für Milan Peschel als Besten Hauptdarsteller und Andreas Dresen als Besten Regisseur - außerdem Auszeichnung für den Besten Film und Besten Hauptdarsteller vom Verband der deutschen Filmkritik!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2011 | R: A. Dresen | 109 Min. | FSK ab 6

TRAILER

RESERVIEREN

09 | Pfingstsonntag

18.15 Uhr

Ink Of Yam (2019) | Premiere | div. OmU

Geschichte(n) schreiben | Der Dokumentarfilm

Ink Of Yam

Ein Knall. Stille. Sirenen. Fensterscheiben wackeln, doch die Nadel sticht weiter Tinte unter die Haut. Poko und Daniel, zwei russischstämmige Tätowierer, führen eines von Jerusalems ältesten Tattoo-Studios. Jeder ist willkommen, gleichgültig welcher Herkunft oder Religion. Unter Schmerzen auf dem Tätowierstuhl durchleben Juden, Christen, Moslems und Atheisten eine Katharsis, öffnen ihre Herzen, offenbaren ihre ganz persönliche Geschichte und zeigen dabei, was sie mit Jerusalem verbindet. So setzt sich Satz für Satz und Bild für Bild ein Mosaik dieser einmaligen und konfliktreichen Stadt zusammen. 2017 lief INK OF YAM auf den Hofer Filmtagen!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R. T. Fröhlich | 78 Min. | FSK ab 6

TRAILER

RESERVIEREN

09 | Pfingstsonntag

21.00 Uhr

Der Boxer und der Tod (1963) | tschech. OmU / dt. OV

Geschichte(n) schreiben

Der Boxer und der Tod

Literaturverfilmung mit Manfred Krug in der Hauptrolle. Als der ehemalige Preisboxer und jetzige KZ-Kommandant Kraft herausfindet, dass Häftling Komínek auch schon im Ring gestanden hat, setzt er dessen Exekution aus, um einen kleinen Übungskampf mit ihm zu veranstalten. Unzufrieden mit dessen körperlicher Verfassung und gelangweilt vom Kampf gegen den Sandsack befiehlt Kraft kurzerhand, Komínek in den nächsten Wochen alle Freiheiten zu gewähren, um sich auf einen echten Boxkampf vorbereiten zu können. Während Komínek von nun an seine Zeit damit verbringt, wieder zu Kräften zu kommen und für den aussichtslosen Kampf zu trainieren, sorgt sein privilegierter Status zunehmend für Spannungen unter seinen Mithäftlingen…

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

CZ 1963 | R: P. Solan | 106 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

10 | Pfingstmontag

15.00 Uhr

Scheich Jackson (2019) | Premiere | arab. OmU

Wildes deutsches Kino

Scheich Jackson

Als am 25. Juni 2009 die Nachricht von Michael Jacksons Tod die Menschen rund um den Erdball in Trauer versetzte, überraschte die Meldung auch einen islamischen Imam. Denn auch in Ägypten wird der größte Popstar aller Zeiten „King of Pop“ genannt. Während seiner Schulzeit wurde Khaled als „Jackson“ bekannt. Für ihn war Michael Jackson ein singender und tanzender Gott. Doch ein Imam und Michael Jackson, wie kann das zusammenpassen? Irgendwann schwor Khaled Michael Jackson ab, fand zu Allah und wurde Imam. Bis heute versucht Imam Khaled, sein derzeitiges Leben als Prediger mit seiner Vergangenheit und seinen ehemaligen Beziehungen zu versöhnen. Dabei stellt sich nach wie vor eine Frage: Ist er der Scheich, der King of Pop Michael Jackson, oder vielleicht sogar beides?

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

EGY 2019 | R: A. Salama | 96 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

10 | Pfingstmontag

18.00 Uhr

Liebesfilm (2019) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Liebesfilm

Lenz ist ein Tagträumer, charmant, phantasievoll und – wie es sich für einen Dreißigjährigen in Berlin gehört – radikal entscheidungsunfähig. Nach einer durchfeierten Nacht wacht Lenz ziemlich derangiert neben Ira auf. Lenz ist verliebt. Ira auch. Es beginnt der Sommer der Liebe: herumalbern durch die Berliner Nacht, Bier am Kanal, Gespräche über Sex und Kindheit. Alles ist wunderschön. Bis Ira diese eine, alles verändernde Frage stellt: „Willst Du eigentlich Kinder?“ Kino-Zeit lobt diese filmische Perle: „Ein solcher Film ist rar im deutschen Kino. Er macht Spaß, ist aber keine Komödie herkömmlicher Natur. Er strotzt vor kuriosen Einfällen, ist aber keine schwere Kost. Und er erzählt seine Liebesgeschichte, so wie sie eben ist – authentisch." Spiegel Online wünscht sich "den Drive von LIEBESFILM im deutschen Kino öfter."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: E. R. Simon + R. Bohrer | 84 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

10 | Pfingstmontag

19.30 Uhr

Jarmusch-Pilgerreise: The Dead Don't Die (2019) | Vorpremiere | engl. OmU

Der Lodderbast geht ins Kino.

The Dead Don't Die

Wir gehen fremd! Der Grund? Jim Jarmusch hat einen Zombiefilm gemacht. Und was für einen! THE DEAD DON'T DIE heißt er. Der Cast ist geradezu berauschend: Adam Driver, Bill Murray, Tilda Swinton, Steve Buscemi, Tom Waits, Danny Glover uvm. Hier der Deal: Wir treffen uns alle am 10.06.2019 (Pfingstmontag) um 19.30 Uhr vor dem Lodderbast Kino Hannover. Mit einem Wegbier in der Hand pilgern wir zum Kino am Raschplatz. Dort ziehen wir uns den neuen Jarmusch rein. Die Karten für den Film reservieren wir für euch, bezahlen müsst ihr sie selbst. Anschließend ziehen wir wieder gemütlich zurück in den Lodderbast und lassen den Abend entspannt bei Kaffee, Zigaretten und Bier ausklingen. Dazu zeigen wir Jarmusch's COFFEE & CIGARETTES in lockerer Atmo und für nur 1 Euro Eintritt. Zack. Jetzt seid ihr dran.

Wir treffen uns zur Wegbier-Pilgerung vor dem Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover. Die Filmvorführung findet um 20.45 Uhr im Kino am Raschplatz statt. Die Pilgerung ist natürlich kostenfrei.

USA 2019 | R: J. Jarmusch | 103 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

10 | Pfingstmontag

21.00 Uhr

Jean-Luc Godard: Bildbuch (2019) | Premiere | franz. OmU

Geschichte(n) schreiben | Der Experimentalfilm

Bildbuch

Ein wütendes Film-Essay von Regie-Legende Jean-Luc Godard, in dem er mit zum Teil verfremdeten und zerstörten Bildausschnitten aus Filmen, Nachrichtensendungen und Handyvideos den Zustand der Welt beklagt. Godard setzt mit seinem neuesten Film sein sich alle Freiheiten nehmendes Spätwerk fort. Ein rauschhafter Gedankenfluss, eine assoziative Collage in fünf Kapiteln. Die Sehnsucht nach Freiheit. Die Abgründe der Menschheit. Die Schönheit des Kinos. Zeit und Geschichte, gedehnt und verdichtet. DER STANDART schreibt: „Die erste Überraschung lautet, wie gegenwärtig dieser Film des 87-Jährigen ist. Voll Zorn darüber, dass die Menschheit Trost in falschen Heilsversprechungen sucht und davorsteht, die Demokratie an die 'Idioten an der Macht' zu verraten.“ Und die NZZ schwärmt: "Godard erfindet das Kino, dessen Ende er schon in den sechziger Jahren prophezeit hat, noch einmal neu, aus der Geschichte des Films und der Gegenwart der Welt heraus. Er nutzt die digitale Technik in zuvor nicht gesehener Weise, schafft ein flirrendes und irritierendes Werk, das lange nachwirkt."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FR 2019 | R: J.-L. Godard | 94 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

10 | Pfingstmontag

23.30 Uhr

Jarmusch-Aftershow: Coffee & Cigarettes (2003) | engl. OmU

Die Zigarette danach.

Coffee & Cigarettes

Zeit für die Zigarette danach! Nachdem wir uns die Vorpremiere des neuen Jim Jarmusch-Zombiemovies THE DEAD DON'T DIE im Kino am Raschplatz im Original mit UT reingezogen haben, geht's gemeinsam zurück in den Lodderbast. Dort lassen wir den Abend entspannt bei Kaffee, Zigaretten und Bier ausklingen. Dazu zeigen wir Jarmusch's COFFEE & CIGARETTES in lockerer Atmo und für nur 1 Euro Eintritt.

Diese entspannte Filmveranstaltung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt und kostet auf Grund der Uhrzeit und der Willkür der Lodderbaste ausnahmsweise nur 1 Euro Eintritt. Wenn das nichts ist!

USA 2003 | R: J. Jarmusch | 96 Min. | FSK ab 0

TRAILER

RESERVIEREN

12 | Mittwoch

19.00 Uhr

Welcome To Sodom. Dein Smartphone ist schon hier (2018) | dt. Synchro

*Filmreihe Globalisierung und internationale Verantwortung: Nachhaltigkeitsexperte Waldemar Rausch zu Gast*

Eintritt frei!

Welcome To Sodom

Der Dokumentarfilm „Welcome to Sodom“ lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird höchstwahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen! Anschließend Gespräch mit Waldemar Rausch, Referent für Globale Nachhaltigkeit. In Kooperation mit dem ELM Missionswerk in Niedersachsen. Eintritt frei!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

AT/GHA 2018 | R: F. Weigensamer + C. Krönes | 92 Min. | FSK ab 6

TRAILER

13 | Donnerstag

19.00 Uhr

Millennials (2017) | Premiere | dt. OV

*Regisseurin Jana Bürgelin zu Gast*

Wildes deutsches Kino

Millennials

Der Film begleitet seine beiden Protagonisten Anne und Leo wie ein streunender Kompagnon. Beide sind Anfang 30 und enge Freunde, kein Paar. Was sie verbindet, sind die großstädtische Prägung und eine kosmopolitische Attitüde. Worin sie sich unterscheiden, ist die Art, wie sie die Dinge des Lebens angehen. Anne ist eine erfolgreiche Regisseurin und verfolgt zielstrebig ihre Karriere, hat aber wenig soziale Kontakte. Leo ist ein Traumtänzer, er will Fotograf werden und sehnt sich nach Liebe. In einem atmosphärisch dichten Trip beobachtet Millennials die „éducation sentimentale“ zweier Individualisten und zeigt dabei sowohl ihr Scheitern als auch ihre persönlichen Glücksmomente. Ein dokumentarisch anmutendes Großstadtmärchen, seltsam schwerelos zwischen dem reinen Hier und Jetzt und einer ausgeklügelten Dramaturgie changierend. In den Hauptrollen spielen die Filmregisseure Anne Zohra Berrached (24 WOCHEN) und Leonel Dietsche (ENDE NEU). MILLENNIALS feierte auf der Berlinale 2017 Premiere und ist das Spielfilmdebut von Jana Bürgelin, die uns persönlich im Lodderbast besucht!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2017 | R: J. Bürgelin | 70 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

13 | Donnerstag

21.45 Uhr

Frances Ha (2012) | engl. OmU

*Zelluleut' - Regisseurin Jana Bürgelin präsentiert ihren Lieblingsfilm*

Geschichte(n) schreiben

Frances Ha

Regisseurin Jana Bürgelin präsentiert ihren Lieblingsfilm: Schnell, witzig, auf eine makellose Art verführerisch und in pointierten schwarz-weiß Bildern gedreht, ist Noah Baumbachs aktueller Film FRANCES HA das moderne MANHATTAN. Doch Manhattan befindet sich mittlerweile in Brooklyn, und dort treffen wir auf Frances. Frances wird von der bezaubernden Mumblecore-Königin Greta Gerwig gespielt, die auf der Suche nach Glück durch das heutige New York stolpert. Wie viele ihrer Generation der Fast-Erwachsenen will sie alles ausprobieren, erreicht dabei aber nur wenig. Ihr größter Erfolg ist die Freundschaft mit der mürrischen und scharfzüngigen Sophie, mit der sie ihre Tage in New York verbringt: „wie ein lesbisches Paar, das keinen Sex mehr hat“. Eine aufkeimende Romanze zu einem ihrer Freunde endet im Nirgendwo. Ein bestechend genauer und witziger Film, der seine Hauptfigur offen und großzügig porträtiert.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2012 | R: N. Baumbach | 86 Min. | FSK ab 6

TRAILER

RESERVIEREN

14 | Freitag

19.00 Uhr

Scott Adkins: Avengement (2019) | Europa-Premiere | engl. OmU

Knarren, Kloppe, Knüppelkino

Avengement

Auf Freigang entkommt Cain (Scott Adkins) seinen Wächtern und kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Er will Rache an denjenigen nehmen, die ihn zu dem machten, was er ist: ein kaltherziger Killer. Cain wirft sich heldenhaft in eine blutige Schlacht in den Straßen einer gnadenlosen Stadt - auf der Suche nach seiner verlorenen Seele. Die Wiedervereinigung von Scott Adkins und Autor/Regisseur Jesse V. Johnson (PAY DAY, SAVAGE DOG) ist eine einzigartige Hommage an den klassischen Gangster-Film: brutal, stilsicher und non-linear erzählt. Wir feiern Europa-Premiere mit diesem knüppelharten Action-Streifen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

GB 2019 | R: J. V. Johnson | 88 Min. | FSK ab 18

TRAILER

RESERVIEREN

14 | Freitag

22.00 Uhr

Die Teuflischen von Mykonos (1976) | engl. OmU

Latenight-Rambazamba

Halt auf freier Strecke

"Mykonos. Sonnig-schläfriger Inseltraum in strahlendem blau und weiß. Hier hat es ein englisches Touristenpärchen hinverschlagen. Typische Seventies-Jungleute. Dürr, schlecht frisiert und pervers bekleidet. [...] Liebe Kinder, was Ihr hier vor Euch habt, ist eine der größten Perverso-Film-Obszönitäten, die das international, abseits vom zivilisierten Hafen Hollywoods operierende Schmier-Kino hervorbringen konnte. Selbstverständlich aus den Siebziger-Jahren. [...] Ein in seiner barbarischen Schamlosigkeit einzigartiger Film und absoluter Höllenritt des amoralischen Bahnhofskinos. Somit natürlich unbedingt empfohlen", schreibt der FILMCHECKER. Wir meinen: unbedingte Perle von unterirdischem Ausmaß.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

GRE 1976 | R: N. Mastorakis | 99 Min. | FSK ab 18

TRAILER

RESERVIEREN

15 | Samstag

15.30 Uhr

Andreas Dresen: Halt auf freier Strecke (2011) | dt. OV

Wildes deutsches Kino | Andreas Dresen-Retrospektive

Halt auf freier Strecke

Die Retrospektive von Filmpreis-Gewinner Andreas Dresen geht weiter! Frank und Simone Lange leben eigentlich ein beschauliches und ruhiges Leben, doch als bei Frank unerwartet ein unheilbarer Gehirntumor diagnostiziert wird, ändert sich schlagartig alles: Der Familienvater ist von der Angst auf den bevorstehenden Tod überwältigt und Simone und die Kinder der beiden fragen sich, was die Zukunft bringt. Frank wird schwächer und zu einer immer größeren Belastung für seine Familie, die miterleben muss, wie er kontinuierlich weniger Kontrolle über seinen Körper hat und so immer weniger Herr seiner selbst ist. Deutscher Filmpreis 2012 als Bester Film sowie für Milan Peschel als Besten Hauptdarsteller und Andreas Dresen als Besten Regisseur - außerdem Auszeichnung für den Besten Film und Besten Hauptdarsteller vom Verband der deutschen Filmkritik!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2011 | R: A. Dresen | 109 Min. | FSK ab 6

TRAILER

RESERVIEREN

15 | Samstag

18.45 Uhr

The Favourite (2018) | engl. OmU

Geschichte(n) schreiben

The Favourite

Ein mit Auszeichnungen überhäufter Historienfilm der anderen Art von THE LOBSTER- und THE KILLING OF A SACRED DEER-Regisseur Yorgos Lanthimos mit Emma Stone, Rachel Weisz und Olivia Colman. Der englische Königshof im 18. Jahrhundert: England befindet sich im Krieg gegen Frankreich, doch die kranke und geschwächte Königin Anne ist kaum in der Lage, die Nation zu regieren. Stattdessen liegt die Zukunft ihres Landes in den Händen ihrer Vertrauten Lady Sarah, die sich neben den Regierungsgeschäften auch noch um Annes Gesundheit kümmert. Bald tritt Sarahs Cousine Abigail, die ihren Adelstitel verloren hat, ihre Stelle am Hofe an und übernimmt zunächst niedere Arbeiten. Schnell wird Königin Anne auf die Intelligenz und den Charme der schönen Frau aufmerksam und so entbrennt zwischen den Cousinen schließlich ein erbitterter Kampf um Annes Gunst und den damit verbundenen politischen Einfluss… „Üppige Ohrgehänge, Ölschinken, aufgepumpte Dekolletés, Puder und Perücken, Büfetts, endlose Palastfluchten – jedes Element der Ausstattung scheint das andere an Pracht und Opulenz übertreffen zu wollen.“ FREITAG

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA/GB 2018 | R: Y. Lanthimos | 119 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

15 | Samstag

22.00 Uhr

David Cronenberg: Naked Lunch (1991) | engl. OmU

Geschichte(n) schreiben

Naked Lunch

1953 erschießt der Kammerjäger William "Bill" Lee im Drogenrausch seine Frau, während das Ehepaar mit Pistole und Wasserglas das Pfeil-und-Apfel-Spiel von Wilhelm Tell nachahmt. Nach der Tat flüchtet er in die Internationale Zone von Tanger. Umgeben von vielgestaltigen Junkies, Drogenhändlern und bizarren Kreaturen (darunter sprechende, insektoide Schreibmaschinen und monströse Halbwesen, die sogenannten Mugwumps) stolpert Lee als angeblicher Geheimagent durch einen surrealen Albtraum, während er gleichzeitig seine Erlebnisse in einem Roman namens „Naked Lunch“ festhält. „Metaphorisch angelegte, schwer zu entschlüsselnde Verfilmung des autobiografisch gefärbten Kultbuchs von William S. Burroughs. Trotz der bizarren und für feinsinnigere Gemüter auch ekelerregenden Beschreibung des Drogenrausch stellen Inszenierung und Bildgestaltung einen eher ruhigen Erzählfluß her, der Horrortrip und Realität untrennbar verwebt und das Geschehen als einen Schwebezustand des Bewusstseins darstellt“, schreibt das Lexikon des internationalen Films.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

CAN/GB 1991 | R: D. Cronenberg | 110 Min. | FSK ab 16

TRAILER

RESERVIEREN

16 | Sonntag

15.00 Uhr

Der Mann ohne Vergangenheit (2002) | finn. OmU

Geschichte(n) schreiben

Der Mann ohne Vergangenheit

Aki Kaurismäkis Filmperle! Ein namenloser Mann kommt mit der Bahn in der finnischen Hauptstadt Helsinki an. Guter Dinge geht er durch die Stadt und wird aber völlig überraschend in einem Park niedergeschlagen. Er erwacht wieder in einem Krankenhaus, jedoch ist sein Gedächtnis komplett verschwunden. Er weiß nicht, wer er ist, woher er kommt und was er hier macht. Ohne Papiere und Dokumente hat er keine andere Chance als in einer Containersiedlung einen komplett neuen Anfang in seinem Leben anzugehen. Obwohl er denkt, dass die öffentlichen Behörden ihn unterstützen werden, ist genau das Gegenteil der Fall. Wo sie können, versuchen die den Mann zu schikanieren. Nur durch die Hilfe weiterer sozial-benachteiligter Menschen schafft er es wieder ein frohes Leben zu führen. „Ein Wunder an poetischer Imagination, ein Märchen von vollendeter Schönheit, ein Film des Anmuts und der Würde, eine Ballade über Solidarität unter den Erniedrigten und Beleidigten und in seinen glänzend leuchtenden Primärfarben ein Muster opulenter Farbdramaturgie.“ Blickpunkt Film. Großer Preis der Jury in Cannes!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FIN 2002 | R: A. Kaurismäki | 97 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

16 | Sonntag

18.00 Uhr

Liebesfilm (2019) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Liebesfilm

Lenz ist ein Tagträumer, charmant, phantasievoll und – wie es sich für einen Dreißigjährigen in Berlin gehört – radikal entscheidungsunfähig. Nach einer durchfeierten Nacht wacht Lenz ziemlich derangiert neben Ira auf. Lenz ist verliebt. Ira auch. Es beginnt der Sommer der Liebe: herumalbern durch die Berliner Nacht, Bier am Kanal, Gespräche über Sex und Kindheit. Alles ist wunderschön. Bis Ira diese eine, alles verändernde Frage stellt: „Willst Du eigentlich Kinder?“ Kino-Zeit lobt diese filmische Perle: „Ein solcher Film ist rar im deutschen Kino. Er macht Spaß, ist aber keine Komödie herkömmlicher Natur. Er strotzt vor kuriosen Einfällen, ist aber keine schwere Kost. Und er erzählt seine Liebesgeschichte, so wie sie eben ist – authentisch." Spiegel Online wünscht sich "den Drive von LIEBESFILM im deutschen Kino öfter."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: E. R. Simon + R. Bohrer | 84 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

16 | Sonntag

21.00 Uhr

Frontalwatte (2011) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Frontalwatte

Franz Rogowski in seinem Filmdebut! Franz, Adrian und Anastasia stolpern durch eine Welt ohne Konsequenzen. Sie vertreiben sich die Zeit mit Wohnungsbesichtungen, Kiefer-OPs, Triangelunterricht, Inzest und Poetry Slams. Ihre Suche nach Identität verkommt zur Suche nach der gerade passenden Rolle. Frontalwatte ist wie auf der Bühne stehen mit Verbandszeug im Mund. Frontalwatte ist wie gegen eine Wand rennen und weich fallen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2011 | R: J. Lass | 78 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

19 | Mittwoch

18.00 Uhr

The Favourite (2018) | engl. OmU

Geschichte(n) schreiben

The Favourite

Ein mit Auszeichnungen überhäufter Historienfilm der anderen Art von THE LOBSTER- und THE KILLING OF A SACRED DEER-Regisseur Yorgos Lanthimos mit Emma Stone, Rachel Weisz und Olivia Colman. Der englische Königshof im 18. Jahrhundert: England befindet sich im Krieg gegen Frankreich, doch die kranke und geschwächte Königin Anne ist kaum in der Lage, die Nation zu regieren. Stattdessen liegt die Zukunft ihres Landes in den Händen ihrer Vertrauten Lady Sarah, die sich neben den Regierungsgeschäften auch noch um Annes Gesundheit kümmert. Bald tritt Sarahs Cousine Abigail, die ihren Adelstitel verloren hat, ihre Stelle am Hofe an und übernimmt zunächst niedere Arbeiten. Schnell wird Königin Anne auf die Intelligenz und den Charme der schönen Frau aufmerksam und so entbrennt zwischen den Cousinen schließlich ein erbitterter Kampf um Annes Gunst und den damit verbundenen politischen Einfluss… „Üppige Ohrgehänge, Ölschinken, aufgepumpte Dekolletés, Puder und Perücken, Büfetts, endlose Palastfluchten – jedes Element der Ausstattung scheint das andere an Pracht und Opulenz übertreffen zu wollen.“ FREITAG

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA/GB 2018 | R: Y. Lanthimos | 119 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

19 | Mittwoch

21.15 Uhr

Marketa Lazarová (1967) | tschech. OmU

Geschichte(n) schreiben

Marketa Lazarova

In seiner Heimat wird František Vláčils MARKETA LAZAROVÁ als bester tschechischer Film aller Zeiten gefeiert. Basierend auf einem Roman von Vladislav Vančura ist diese ergreifende und poetische Geschichte einer Fehde zwischen zwei rivalisierenden mittelalterlichen Räuberclans zugleich eine wilde, epische und minutiös bebilderte Parabel über den Kampf von Christenheit und Heidentum, von Mensch und Natur, von Liebe und Gewalt. Anstatt ein herkömmliches Historiendrama zu erzählen, war Vláčil viel mehr daran interessiert, Form und Denkweise einer längst vergangenen Zeit wieder zum Leben zu erwecken — mit überwältigendem Ergebnis. Der Einfallsreichtum seiner Breitwandbilder, seines Schnitts und seines Sounddesigns machen MARKETA LAZAROVÁ zu einem experimentellen Actionfilm. „Ein korpulenter, wallender Moschusochse. Der wohl überzeugendste Mittelalter-Film, der je gedreht wurde. Ein Breitwand-Fest für die Augen in Schwarz-Weiß.“ VILLAGE VOICE

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

CZ 1967 | R: F. Vláčil | 165 Min. | FSK ab 16

TRAILER

RESERVIEREN

20 | Donnerstag

18.00 Uhr

Alexander Kluge: Happy Lamento (2019) | Premiere | dt. OV

Geschichte(n) schreiben | Wildes deutsches Kino | Der Experimentalfilm

Happy Lamento

Ein besonderer Musikfilm von der Regielegende Alexander Kluge, mit vielen unterschiedlichen Themen und Bildern: US-Präsident Trump trifft auf dem G20-Gipfel in Hamburg ein, in Manila finden Badenkämpfe statt, Helge Schneider ist als Lichtschlangenmensch auf der Bühne und Heiner Müller philosophiert über den Mond. Die am Samstag nach Kaufhausschluss liegengebliebenen Waren bekommen ein Trauerlied, ein Zirkus in Russland wird dramatisch evakuiert – auf der Flucht vor deutschen Panzern rettet er 1941 seine Elefanten. Über all den Bildern schwingt Elvis Presley's „Blue Moon“.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: A. Kluge feat. K. De La Kruz | 90 Min. | FSK ab 16

TRAILER

RESERVIEREN

20 | Donnerstag

21.00 Uhr

Die Engel von St. Pauli (1969) | dt. OV

Geschichte(n) schreiben | Wildes deutsches Kino | Latenight-Rambazamba

Die Engel von St. Pauli

Der Unterweltkönig Jule Nickels bekommt Konkurrenz von einer Wiener Zuhälterbande, die ebenfalls ein Geschäft auf der Rotlichtmeile in Hamburg wittert. Jule zeigt ihnen mit eiserner Faust, wer in diesem Gebiet die Vorherrschaft hat. Ein brutaler Krieg entbrennt zwischen den Zuhältergruppen. Doch als die taubstumme Prostituierte Lisa von einem Freier getötet wird, schließen sich die Rivalen zusammen, um den Mörder schnellstmöglich zu finden. Polizisten können sie in ihrem Revier nicht gebrauchen. Cinema.de schreibt über diese Perle: „Verbrecher-Folklore, die St. Pauli wie Soho und die Bronx aussehen lässt.“ Und der Evangelische Filmbeobachter verleiht dem Film ein Gütesiegel: „Trotz technischer Perfektion ein Film ohne Substanz, da die sozialen Bezüge ignoriert werden. Völlig überflüssig.“ Ein Grund mehr, Jürgen Rolands Gangsterstreifen zu mögen...

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 1969 | R: J. Roland | 102 Min. | FSK ab 18

TRAILER

RESERVIEREN

23 | Sonntag

14.45 Uhr

Oskar Roehler: Die Unberührbare (2000) | dt. OV

*Hannelore Elsner-Doppel*

Geschichte(n) schreiben | Wildes deutsches Kino

Die Unberührbare

Adieu, Hannelore! Mit dem Fall der Berliner Mauer bricht für die einst gefeierte Schriftstellerin Hanna eine Welt zusammen. Obwohl in München lebend, fühlte sie sich immer mehr der DDR zugehörig. Spontan zieht sie nach Berlin, um einen Neuanfang zu wagen, doch die Kluft zwischen der Realität und ihrem Weltbild ist zu groß. Verbittert erkennt sie, dass die gesellschaftlichen Veränderungen unbemerkt an ihr vorübergezogen sind. „In schwarz-weißen Bildern, die Ausdruck des psychischen Zustands der Hauptfigur sind, wird die Biografie der Dichterin aufgeblättert. Ohne Rückblenden zu benutzen, macht Regisseur Oskar Roehler (der Sohn der Schriftstellerin Gisela Elsner, deren Leben er hier verarbeitet) die inneren und äußeren politischen Umstände dieser Vita begreifbar. Der Film, in seiner kritisch-zärtlichen Distanz ein Balanceakt, erweist sich in allen Belangen als künstlerisch eindrucksvoll und erregend. Maßgeblichen Anteil daran hat die überragende Hannelore Elsner in der Titelrolle.“ Lexikon des internationalen Films. Mit dem Deutschen Filmpreis in Gold ausgezeichnet!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2000 | R: O. Roehler | 110 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

23 | Sonntag

18.00 Uhr

Die endlose Nacht (1983) | dt. OV

*Hannelore Elsner-Doppel*

Geschichte(n) schreiben | Wildes deutsches Kino

Die endlose Nacht

Adieu, Hannelore! „Die endlose Nacht“ wurde im Jahr 1962–1963 auf dem Gelände des Flughafen Berlin-Tempelhof gedreht und erzählt in verschiedenen Episoden die Geschichte von diversen Menschen, die die Nacht wegen ihrer verspäteten Flüge in der Wartehalle verbringen müssen. Alltagsbeobachtungen, wie man sie lange nicht feiner und subtiler gesehen hat. Der Film ist zu Ende, wenn der Morgen graut. Die endlose Nacht ist Krimi, Melodram und Komödie zugleich – zeitlos und heute aktueller denn je. Worauf man im neuen deutschen Kino nur hoffen kann, das wurde 1963 bereits gedreht. Ohne festes Drehbuch und mit improvisierten Texten hat Will Tremper einen Film geschaffen, der durch seine Authentizität fasziniert und nicht zuletzt durch Schauspielgrößen wie Werner Peters, Harald Leipnitz und Hannelore Elsner überzeugt.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 1983 | R: W. Tremper | 85 Min. | FSK ab 16

TRAILER

RESERVIEREN

23 | Sonntag

21.00 Uhr

Millennials (2017) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Millennials

Der Film begleitet seine beiden Protagonisten Anne und Leo wie ein streunender Kompagnon. Beide sind Anfang 30 und enge Freunde, kein Paar. Was sie verbindet, sind die großstädtische Prägung und eine kosmopolitische Attitüde. Worin sie sich unterscheiden, ist die Art, wie sie die Dinge des Lebens angehen. Anne ist eine erfolgreiche Regisseurin und verfolgt zielstrebig ihre Karriere, hat aber wenig soziale Kontakte. Leo ist ein Traumtänzer, er will Fotograf werden und sehnt sich nach Liebe. In einem atmosphärisch dichten Trip beobachtet Millennials die „éducation sentimentale“ zweier Individualisten und zeigt dabei sowohl ihr Scheitern als auch ihre persönlichen Glücksmomente. Ein dokumentarisch anmutendes Großstadtmärchen, seltsam schwerelos zwischen dem reinen Hier und Jetzt und einer ausgeklügelten Dramaturgie changierend. In den Hauptrollen spielen die Filmregisseure Anne Zohra Berrached (24 WOCHEN) und Leonel Dietsche (ENDE NEU). MILLENNIALS feierte auf der Berlinale 2017 Premiere und ist das Spielfilmdebut von Jana Bürgelin!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2017 | R: J. Bürgelin | 70 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

25 | Dienstag

19.00 Uhr

Ink Of Yam (2017) | Premiere | div. OmU

*HoF Filmtage Rendezvous im Lodderbast*

*Regisseur Tom Fröhlich und Hof-Festivalleiter Thorsten Schaumann zu Gast*

Geschichte(n) schreiben | Wildes deutsches Kino

Ink Of Yam

Die Internationalen Hofer Filmtage und das kleinste Kino der Welt machen gemeinsame Sache. Die Internationalen Hofer Filmtage, gegründet 1967, sind eines der bedeutendsten Filmfestivals in Deutschland. Filmemacher wie Maren Ade, Tom Tykwer, Caroline Link, Wim Wenders, Jim Jarmusch, Werner Herzog sowie Peter Jackson haben hier ihre Premieren gefeiert und von Hof aus die Filmwelt erobert. Damit gelten die Hofer Filmtage als DAS Festival der Neuentdeckungen. Mit diesem Termin setzen wir unsere neue Reihe, die HoF Filmtage Rendezvous im Lodderbast, fort: Ein Knall. Stille. Sirenen. Fensterscheiben wackeln, doch die Nadel sticht weiter Tinte unter die Haut. Poko und Daniel, zwei russischstämmige Tätowierer, führen eines von Jerusalems ältesten Tattoo-Studios. Jeder ist willkommen, gleichgültig welcher Herkunft oder Religion. Unter Schmerzen auf dem Tätowierstuhl durchleben Juden, Christen, Moslems und Atheisten eine Katharsis, öffnen ihre Herzen, offenbaren ihre ganz persönliche Geschichte und zeigen dabei, was sie mit Jerusalem verbindet. So setzt sich Satz für Satz und Bild für Bild ein Mosaik dieser einmaligen und konfliktreichen Stadt zusammen. 2017 lief INK OF YAM auf den Hofer Filmtagen!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R. T. Fröhlich | 78 Min. | FSK ab 6

TRAILER

RESERVIEREN

26 | Mittwoch

19.00 Uhr

Petting statt Pershing (Good Girl Gone Bad) (2018) | Premiere | dt. OV

*HoF Filmtage Rendezvous im Lodderbast*

*Regisseurin Petra Lüschow und Hof-Festivalleiter Thorsten Schaumann zu Gast*

Geschichte(n) schreiben | Wildes deutsches Kino

Petting statt Pershing

Die Internationalen Hofer Filmtage und das kleinste Kino der Welt machen gemeinsame Sache. Die Internationalen Hofer Filmtage, gegründet 1967, sind eines der bedeutendsten Filmfestivals in Deutschland. Filmemacher wie Maren Ade, Tom Tykwer, Caroline Link, Wim Wenders, Jim Jarmusch, Werner Herzog sowie Peter Jackson haben hier ihre Premieren gefeiert und von Hof aus die Filmwelt erobert. Damit gelten die Hofer Filmtage als DAS Festival der Neuentdeckungen. Mit diesem Termin setzen wir unsere neue Reihe, die HoF Filmtage Rendezvous im Lodderbast, fort: Westdeutschland in den 80er Jahren: Die 68er und ihre Ideale von Aufbruch und Freiheit sind endlich auch in der hessischen Provinz angekommen, als Helmut Kohl Bundeskanzler wird. Im ersten Jahr seiner Regierung ist die neugierige Ursula siebzehn und allen zu viel, denn sie stellt Fragen zur eingeschlafenen Ehe ihrer Eltern und Opas Vergangenheit im 2. Weltkrieg. Ihr einsames Teenie-Leben steht Kopf, als der linksalternative Lehrer Siegfried Grimm auf der Bildfläche erscheint. Grimm ist der erste Mensch, der Ursula erkennt und versteht. Auf einem Bauernhof organisiert er mit Freunden Selbstbefreiungskurse und gewaltfreie Proteste gegen Atomenergie und Aufrüstung. Ursula verliebt sich sofort in den charismatischen Lehrer und beschließt, dass er ihr erster Mann werden soll. Eifrig versucht sie fortan Teil der gewaltfreien Bewegung zu werden. Zu dumm, dass Grimm zwar das ganze Dorf, inklusive ihrer Mutter, sexuell befreit, nur Ursula nicht. Als Sie bemerkt, wie Grimm sie hintergeht, beschließt sie, sich zu rächen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2018 | R: P. Lüschow | 97 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

27 | Donnerstag

18.00 Uhr

Jean-Luc Godard: Bildbuch (2019) | Premiere | dt. Synchro

Geschichte(n) schreiben | Der Experimentalfilm

Bildbuch

Die Synchronfassung wurde von Jean-Luc Godard selbst eingesprochen! Ein wütendes Film-Essay von Regie-Legende Jean-Luc Godard, in dem er mit zum Teil verfremdeten und zerstörten Bildausschnitten aus Filmen, Nachrichtensendungen und Handyvideos den Zustand der Welt beklagt. Godard setzt mit seinem neuesten Film sein sich alle Freiheiten nehmendes Spätwerk fort. Ein rauschhafter Gedankenfluss, eine assoziative Collage in fünf Kapiteln. Die Sehnsucht nach Freiheit. Die Abgründe der Menschheit. Die Schönheit des Kinos. Zeit und Geschichte, gedehnt und verdichtet. DER STANDART schreibt: „Die erste Überraschung lautet, wie gegenwärtig dieser Film des 87-Jährigen ist. Voll Zorn darüber, dass die Menschheit Trost in falschen Heilsversprechungen sucht und davorsteht, die Demokratie an die 'Idioten an der Macht' zu verraten.“ Und die NZZ schwärmt: "Godard erfindet das Kino, dessen Ende er schon in den sechziger Jahren prophezeit hat, noch einmal neu, aus der Geschichte des Films und der Gegenwart der Welt heraus. Er nutzt die digitale Technik in zuvor nicht gesehener Weise, schafft ein flirrendes und irritierendes Werk, das lange nachwirkt."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FR 2019 | R. J.-L. Godard | 94 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

27 | Donnerstag

21.00 Uhr

Scheich Jackson (2019) | Premiere | arab. OmU

Wildes deutsches Kino

Scheich Jackson

Als am 25. Juni 2009 die Nachricht von Michael Jacksons Tod die Menschen rund um den Erdball in Trauer versetzte, überraschte die Meldung auch einen islamischen Imam. Denn auch in Ägypten wird der größte Popstar aller Zeiten „King of Pop“ genannt. Während seiner Schulzeit wurde Khaled als „Jackson“ bekannt. Für ihn war Michael Jackson ein singender und tanzender Gott. Doch ein Imam und Michael Jackson, wie kann das zusammenpassen? Irgendwann schwor Khaled Michael Jackson ab, fand zu Allah und wurde Imam. Bis heute versucht Imam Khaled, sein derzeitiges Leben als Prediger mit seiner Vergangenheit und seinen ehemaligen Beziehungen zu versöhnen. Dabei stellt sich nach wie vor eine Frage: Ist er der Scheich, der King of Pop Michael Jackson, oder vielleicht sogar beides?

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

EGY 2019 | R: A. Salama | 96 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

28 | Freitag

19.00 Uhr

Das melancholische Mädchen (2019) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Das melancholische Mädchen

Gewinner Bester Spielfilm beim Max Ophüls-Preis! Auf der Suche nach einem Schlafplatz streift das melancholische Mädchen durch die Großstadt. Unterwegs begegnet es jungen Müttern, die ihre Mutterschaft als religiöses Erweckungserlebnis feiern, findet Unterschlupf bei einem abstinenten Existenzialisten, für den Sex „auch nur noch ein Markt“ ist, und wartet in einer Drag Bar „auf das Ende des Kapitalismus“. Sein Versuch, ein Buch zu schreiben, scheitert am ersten Satz des zweiten Kapitels, und es findet keinen Platz zwischen Kunstgalerien, Yoga-Studios und den Betten fremder Männer. Statt sich zu bemühen hineinzupassen, fängt das Mädchen an, seine Depression als Politikum zu betrachten... Eine Forschungsreise in 15 komischen Begegnungen durch unsere post-moderne Gesellschaft zwischen Prekarisierung und Self Marketing, serieller Monogamie und Neo-Spiritualität, Ernüchterung und Glückszwang.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: S. Heinrich | 80 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

28 | Freitag

22.00 Uhr

Scott Adkins: Avengement (2019) | Europa-Premiere | engl. OmU

Latenight-Rambazamba

Avengement

Auf Freigang entkommt Cain (Scott Adkins) seinen Wächtern und kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Er will Rache an denjenigen nehmen, die ihn zu dem machten, was er ist: ein kaltherziger Killer. Cain wirft sich heldenhaft in eine blutige Schlacht in den Straßen einer gnadenlosen Stadt - auf der Suche nach seiner verlorenen Seele. Die Wiedervereinigung von Scott Adkins und Autor/Regisseur Jesse V. Johnson (PAY DAY, SAVAGE DOG) ist eine einzigartige Hommage an den klassischen Gangster-Film: brutal, stilsicher und non-linear erzählt. Wir feiern Europa-Premiere mit diesem knüppelharten Action-Streifen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

GB 2019 | R: J. V. Johnson | 88 Min. | FSK ab 18

TRAILER

RESERVIEREN

29 | Samstag

15.45 Uhr

Frances Ha (2012) | engl. OmU

Geschichte(n) schreiben

Frances Ha

Schnell, witzig, auf eine makellose Art verführerisch und in pointierten schwarz-weiß Bildern gedreht, ist Noah Baumbachs aktueller Film FRANCES HA das moderne MANHATTAN. Doch Manhattan befindet sich mittlerweile in Brooklyn, und dort treffen wir auf Frances. Frances wird von der bezaubernden Mumblecore-Königin Greta Gerwig gespielt, die auf der Suche nach Glück durch das heutige New York stolpert. Wie viele ihrer Generation der Fast-Erwachsenen will sie alles ausprobieren, erreicht dabei aber nur wenig. Ihr größter Erfolg ist die Freundschaft mit der mürrischen und scharfzüngigen Sophie, mit der sie ihre Tage in New York verbringt: „wie ein lesbisches Paar, das keinen Sex mehr hat“. Eine aufkeimende Romanze zu einem ihrer Freunde endet im Nirgendwo. Ein bestechend genauer und witziger Film, der seine Hauptfigur offen und großzügig porträtiert.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2012 | R: N. Baumbach | 86 Min. | FSK ab 6

TRAILER

RESERVIEREN

29 | Samstag

18.45 Uhr

The Favourite (2018) | engl. OmU

Geschichte(n) schreiben

The Favourite

Ein mit Auszeichnungen überhäufter Historienfilm der anderen Art von THE LOBSTER- und THE KILLING OF A SACRED DEER-Regisseur Yorgos Lanthimos mit Emma Stone, Rachel Weisz und Olivia Colman. Der englische Königshof im 18. Jahrhundert: England befindet sich im Krieg gegen Frankreich, doch die kranke und geschwächte Königin Anne ist kaum in der Lage, die Nation zu regieren. Stattdessen liegt die Zukunft ihres Landes in den Händen ihrer Vertrauten Lady Sarah, die sich neben den Regierungsgeschäften auch noch um Annes Gesundheit kümmert. Bald tritt Sarahs Cousine Abigail, die ihren Adelstitel verloren hat, ihre Stelle am Hofe an und übernimmt zunächst niedere Arbeiten. Schnell wird Königin Anne auf die Intelligenz und den Charme der schönen Frau aufmerksam und so entbrennt zwischen den Cousinen schließlich ein erbitterter Kampf um Annes Gunst und den damit verbundenen politischen Einfluss… „Üppige Ohrgehänge, Ölschinken, aufgepumpte Dekolletés, Puder und Perücken, Büfetts, endlose Palastfluchten – jedes Element der Ausstattung scheint das andere an Pracht und Opulenz übertreffen zu wollen.“ FREITAG

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA/GB 2018 | R: Y. Lanthimos | 119 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

29 | Samstag

22.00 Uhr

Diamantino (2018) | Premiere | port. OmU

Geschichte(n) schreiben

Diamantino

Fußball-Superstar und Super-Naivling Diamantino, der Christiano Ronaldo zum Verwechseln ähnlich sieht, erlebt kurz vor dem WM-Finale ein paar Bootflüchtlinge auf dem Mittelmeer und verschießt daraufhin innerlich aufgewühlt den wichtigsten Elfmeter seiner Karriere. Von nun an will sich Diamantino für Flüchtlinge engagieren, aber sein Management und eine rechtspopulistische Partei haben ihre eigenen Pläne mit ihm. Schrill-poppige Polit-Groteske und Meta-Film zu Politik, Wirtschaftskrise, Rechtspopulismus und Welterfahrung, ausgezeichnet in Cannes mit dem Hauptpreis der „Semaine de la Critique“. „Ein Film, so verrückt wie die Gegenwart.“ (critic.de)

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

POR/FR/BRA 2018 | R: G. Abrantes + D. Schmidt | 92 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

30 | Sonntag

15.00 Uhr

Das melancholische Mädchen (2019) | Premiere | dt. OV

*Regisseurin Susanne Heinrich zu Gast*

Wildes deutsches Kino

Das melancholische Mädchen

Gewinner Bester Spielfilm beim Max Ophüls-Preis! Auf der Suche nach einem Schlafplatz streift das melancholische Mädchen durch die Großstadt. Unterwegs begegnet es jungen Müttern, die ihre Mutterschaft als religiöses Erweckungserlebnis feiern, findet Unterschlupf bei einem abstinenten Existenzialisten, für den Sex „auch nur noch ein Markt“ ist, und wartet in einer Drag Bar „auf das Ende des Kapitalismus“. Sein Versuch, ein Buch zu schreiben, scheitert am ersten Satz des zweiten Kapitels, und es findet keinen Platz zwischen Kunstgalerien, Yoga-Studios und den Betten fremder Männer. Statt sich zu bemühen hineinzupassen, fängt das Mädchen an, seine Depression als Politikum zu betrachten... Eine Forschungsreise in 15 komischen Begegnungen durch unsere post-moderne Gesellschaft zwischen Prekarisierung und Self Marketing, serieller Monogamie und Neo-Spiritualität, Ernüchterung und Glückszwang.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: S. Heinrich | 80 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

30 | Sonntag

18.00 Uhr

Alexander Kluge: Happy Lamento (2019) | Premiere | dt. OV

Geschichte(n) schreiben | Wildes deutsches Kino | Der Experimentalfilm

Happy Lamento

Ein besonderer Musikfilm von der Regielegende Alexander Kluge, mit vielen unterschiedlichen Themen und Bildern: US-Präsident Trump trifft auf dem G20-Gipfel in Hamburg ein, in Manila finden Badenkämpfe statt, Helge Schneider ist als Lichtschlangenmensch auf der Bühne und Heiner Müller philosophiert über den Mond. Die am Samstag nach Kaufhausschluss liegengebliebenen Waren bekommen ein Trauerlied, ein Zirkus in Russland wird dramatisch evakuiert – auf der Flucht vor deutschen Panzern rettet er 1941 seine Elefanten. Über all den Bildern schwingt Elvis Presley's „Blue Moon“.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: A. Kluge feat. K. De La Kruz | 90 Min. | FSK ab 16

TRAILER

RESERVIEREN

30 | Sonntag

21.00 Uhr

Sabrina (1953) | engl. OmU

*Dazu gibt's Cool Jazz und einen stilechten Tom Collins*

Schwarzweiße Schmachtfetzen mit Schwips

Sabrina

Sabrina ist charmant, humorvoll und bezaubernd. Ein romantischer Filmklassiker mit Hollywood’s größten Stars. Humphrey Bogart, William Holden und Audrey Hepburn in einer unvergesslichen Vorstellung unter der Regie von Filmlegende Billy Wilder (Sunset Boulevard, Manche mögen´s heiß). Bogie und Holden sind die steinreichen Larrabee Brüder aus Long Island. Während Bogie nur an die Geschäfte denkt, ist Holden hauptsächlich mit Frauen beschäftigt. Als Sabrina, die Tochter des Chauffeurs, als junge Dame und strahlend schön aus Paris zurückkehrt, sorgt sie für jede Menge Turbulenzen. Beide Brüder sind bezaubert von Sabrina's Charme.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1953 | R: B. Wilder | 113 Min. | FSK ab 6

TRAILER

RESERVIEREN

Juli 2019
Sommer

03 | Mittwoch

18.00 Uhr

Liebesfilm (2019) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Liebesfilm

Lenz ist ein Tagträumer, charmant, phantasievoll und – wie es sich für einen Dreißigjährigen in Berlin gehört – radikal entscheidungsunfähig. Nach einer durchfeierten Nacht wacht Lenz ziemlich derangiert neben Ira auf. Lenz ist verliebt. Ira auch. Es beginnt der Sommer der Liebe: herumalbern durch die Berliner Nacht, Bier am Kanal, Gespräche über Sex und Kindheit. Alles ist wunderschön. Bis Ira diese eine, alles verändernde Frage stellt: „Willst Du eigentlich Kinder?“ Kino-Zeit lobt diese filmische Perle: „Ein solcher Film ist rar im deutschen Kino. Er macht Spaß, ist aber keine Komödie herkömmlicher Natur. Er strotzt vor kuriosen Einfällen, ist aber keine schwere Kost. Und er erzählt seine Liebesgeschichte, so wie sie eben ist – authentisch." Spiegel Online wünscht sich "den Drive von LIEBESFILM im deutschen Kino öfter."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: E. R. Simon + R. Bohrer | 84 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

03 | Mittwoch

21.00 Uhr

The Favourite (2018) | engl. OmU

Geschichte(n) schreiben

The Favourite

Ein mit Auszeichnungen überhäufter Historienfilm der anderen Art von THE LOBSTER- und THE KILLING OF A SACRED DEER-Regisseur Yorgos Lanthimos mit Emma Stone, Rachel Weisz und Olivia Colman. Der englische Königshof im 18. Jahrhundert: England befindet sich im Krieg gegen Frankreich, doch die kranke und geschwächte Königin Anne ist kaum in der Lage, die Nation zu regieren. Stattdessen liegt die Zukunft ihres Landes in den Händen ihrer Vertrauten Lady Sarah, die sich neben den Regierungsgeschäften auch noch um Annes Gesundheit kümmert. Bald tritt Sarahs Cousine Abigail, die ihren Adelstitel verloren hat, ihre Stelle am Hofe an und übernimmt zunächst niedere Arbeiten. Schnell wird Königin Anne auf die Intelligenz und den Charme der schönen Frau aufmerksam und so entbrennt zwischen den Cousinen schließlich ein erbitterter Kampf um Annes Gunst und den damit verbundenen politischen Einfluss… „Üppige Ohrgehänge, Ölschinken, aufgepumpte Dekolletés, Puder und Perücken, Büfetts, endlose Palastfluchten – jedes Element der Ausstattung scheint das andere an Pracht und Opulenz übertreffen zu wollen.“ FREITAG

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA/GB 2018 | R: Y. Lanthimos | 119 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

04 | Donnerstag

18.30 Uhr

The Heart Is A Hungry Hunter (2013) | dt. OV

*Filmdoppel zum 80. Geburtstag von Roland Klick*

Geschichte(n) schreiben | Wildes deutsches Kino | Roland Klick-Retrospektive

The Heart Is A Hungry Hunter

Wir feiern Roland Klicks 80. Geburtstag mit einer Dokumentation! Roland Klick ist Legende, so ziemlich die einzige der letzten 40 deutschen Kino-Jahre. Mit Mario Adorf drehte er den psychedelischen Western DEADLOCK, mit Dennis Hopper den todessüchtigen Punkabgesang WHITE STAR. Klick machte großes, aufwühlendes Publikums-Kino - doch nach nur sechs Spielfilmen hatte sich das große Talent des deutschen Films auf mysteriöse Weise ins Aus manövriert. Selbst vier Bundesfilmpreise konnten ihn nicht vor Kritikern und Kollegen des „Neuen Deutschen Film“ schützen, die ihn als zu kommerziell anfeindeten. Roland Klick wurde zum Außenseiter gemacht. Aber er war auch ein kompromissloser Filmjunkie, der mit jedem Film alles riskierte und sich immer am Abgrund bewegte. Bis er ihm einmal zu nahe kam. In Sandra Prechtels Film zeigt sich Klick in seiner ganzen umwerfenden Geradlinigkeit. Otto Sander erinnert sich an seinen ersten Leinwandauftritt in LUDWIG. Eva Mattes lässt eine ihrer schönsten Rollen Revue passieren und erzählt vom Dreh von SUPERMARKT. Hark Bohm gedenkt seines Bruders Marquard, der durch DEADLOCK zum Star wurde. Und Horrorfilm-Ikone David Hess, der in WHITE STAR an Hoppers Seite wütete, deutet Klicks Drama aus amerikanischer Sicht: He was a dreamer inside a Deutscher - it's not an easy thing to be.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2013 | R: S. Prechtel | 80 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

04 | Donnerstag

21.00 Uhr

Roland Klick Kurzfilme (1962-1966) | dt. OV

*Filmdoppel zum 80. Geburtstag von Roland Klick*

Geschichte(n) schreiben | Wildes deutsches Kino | Roland Klick-Retrospektive

Roland Klick Kurzfilme

Wir feiern Roland Klicks 80. Geburtstag mit seinen Kurzfilmen! WEIHNACHT ist eine Etüde über die Maschinerie Weihnachten, LUDWIG der schönste der frühen Kurzfilme von Roland Klick - großartig in der Titelrolle: Otto Sander, ZWEI zeigt Momentaufnahmen von Menschen, einer Stadt und ihrem Alltag und JIMMY ORPHEUS ist eine wild improvisierte Liebesgeschichte zwischen nouvelle vague, deutschem Beat und totaler filmischer Verrücktheit.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 1962-1966 | R: R. Klick | 104 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

05 | Freitag

19.00 Uhr

Das melancholische Mädchen (2019) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Das melancholische Mädchen

Gewinner Bester Spielfilm beim Max Ophüls-Preis! Auf der Suche nach einem Schlafplatz streift das melancholische Mädchen durch die Großstadt. Unterwegs begegnet es jungen Müttern, die ihre Mutterschaft als religiöses Erweckungserlebnis feiern, findet Unterschlupf bei einem abstinenten Existenzialisten, für den Sex „auch nur noch ein Markt“ ist, und wartet in einer Drag Bar „auf das Ende des Kapitalismus“. Sein Versuch, ein Buch zu schreiben, scheitert am ersten Satz des zweiten Kapitels, und es findet keinen Platz zwischen Kunstgalerien, Yoga-Studios und den Betten fremder Männer. Statt sich zu bemühen hineinzupassen, fängt das Mädchen an, seine Depression als Politikum zu betrachten... Eine Forschungsreise in 15 komischen Begegnungen durch unsere post-moderne Gesellschaft zwischen Prekarisierung und Self Marketing, serieller Monogamie und Neo-Spiritualität, Ernüchterung und Glückszwang.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: S. Heinrich | 80 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

05 | Freitag

21.45 Uhr

Leichen unter brennender Sonne (2017) | Premiere | franz. OmU

Latenight-Rambazamba

Leichen unter brennender Sonne

Eine Künstlerin lebt mit einem gealterten Schriftsteller zurückgezogen und auf der Suche nach Inspiration in einer verfallenen Ruine auf einem Hügel. Es muss einmal ein sehr schöner Ort gewesen sein, der Blick über das Mittelmeer ist atemberaubend. Aber ihre Ruhe wird gestört, denn es tauchen nicht nur die Frau des Schriftstellers samt Kind und Hausmagd unangemeldet auf, sondern auch zwei Gangster, die bei einem Überfall einen Haufen Goldbarren erbeutet haben und nun Unterschlupf suchen. Spätestens als noch zwei Gendarmen in knarzenden Lederuniformen dazustoßen, entwickelt sich der Rest des Films über den Verlauf eines Nachmittags und einer Nacht zu einem einzigen Shootout. Eine 16mm-Hommage an den Spaghettiwestern und überhaupt den italienischen Genrefilm der 60er und 70er.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FR 2017 | R: H. Cattet, B. Forzani | 90 Min. | FSK ab 18

TRAILER

RESERVIEREN

LDRBST SOMMERPAUSE

Vom 06.07.2019 bis 30.07.2019

Leichen unter brennender Sonne

Liebe Gäste!

Vom 06.07.2019 bis einschließlich 30.07.2019 legen wir eine kleine Sommerpause im Lodderbast ein. Ab dem 31.07.2019 sind wir wieder für euch da.

Eure Lodderbaste Wiebke und Johannes


31 | Mittwoch

18.00 Uhr

Liebesfilm (2019) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Liebesfilm

Lenz ist ein Tagträumer, charmant, phantasievoll und – wie es sich für einen Dreißigjährigen in Berlin gehört – radikal entscheidungsunfähig. Nach einer durchfeierten Nacht wacht Lenz ziemlich derangiert neben Ira auf. Lenz ist verliebt. Ira auch. Es beginnt der Sommer der Liebe: herumalbern durch die Berliner Nacht, Bier am Kanal, Gespräche über Sex und Kindheit. Alles ist wunderschön. Bis Ira diese eine, alles verändernde Frage stellt: „Willst Du eigentlich Kinder?“ Kino-Zeit lobt diese filmische Perle: „Ein solcher Film ist rar im deutschen Kino. Er macht Spaß, ist aber keine Komödie herkömmlicher Natur. Er strotzt vor kuriosen Einfällen, ist aber keine schwere Kost. Und er erzählt seine Liebesgeschichte, so wie sie eben ist – authentisch." Spiegel Online wünscht sich "den Drive von LIEBESFILM im deutschen Kino öfter."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: E. R. Simon + R. Bohrer | 84 Min. | FSK k.A.

TRAILER

RESERVIEREN

31 | Mittwoch

21.00 Uhr

Das melancholische Mädchen (2019) | Premiere | dt. OV

Wildes deutsches Kino

Das melancholische Mädchen

Gewinner Bester Spielfilm beim Max Ophüls-Preis! Auf der Suche nach einem Schlafplatz streift das melancholische Mädchen durch die Großstadt. Unterwegs begegnet es jungen Müttern, die ihre Mutterschaft als religiöses Erweckungserlebnis feiern, findet Unterschlupf bei einem abstinenten Existenzialisten, für den Sex „auch nur noch ein Markt“ ist, und wartet in einer Drag Bar „auf das Ende des Kapitalismus“. Sein Versuch, ein Buch zu schreiben, scheitert am ersten Satz des zweiten Kapitels, und es findet keinen Platz zwischen Kunstgalerien, Yoga-Studios und den Betten fremder Männer. Statt sich zu bemühen hineinzupassen, fängt das Mädchen an, seine Depression als Politikum zu betrachten... Eine Forschungsreise in 15 komischen Begegnungen durch unsere post-moderne Gesellschaft zwischen Prekarisierung und Self Marketing, serieller Monogamie und Neo-Spiritualität, Ernüchterung und Glückszwang.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: S. Heinrich | 80 Min. | FSK ab 12

TRAILER

RESERVIEREN

* Schüler, Studenten, Azubis und HannoverAktiv Pass-Inhaber mit entsprechendem Ausweis


Lodderbast Kino Hannover | LDRBST | Das kleinste Kino der Welt | Sehenswerte Filme und kuratiertes Kinoprogramm

Am 02.01.2018 haben wir in der Berliner Allee 56 unser Lodderbast Kino Hannover eröffnet. Mit 20 Plätzen auf 39 Quadratmetern sind wir nicht nur das kleinste Programmkino in Hannover sondern auch das kleinste Kino der Welt. Unser Kinoprogramm ist eine wilde, abwechslungsreiche und spannende Zusammenstellung aktueller Filmpremieren, legendärer Meisterwerke und ungeahnter Perlen des Independent-Kinos.

Die Filme kuratieren wir zu monatlich wechselnden Schwerpunktthemen. Daneben haben wir einen Dauerschwerpunkt auf wildem deutschem Kino. In diesem Rahmen laden wir jeden Monat Filmschaffende ein, die unseren Gästen ihre eigenen oder ihre Lieblingsfilme vorstellen.

Hier findet ihr ein paar Pressestimmen zum Lodderbast:

| taz | NDR Kultur | NDR DAS! | Neue Presse |

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Wiebke und Johannes Thomsen



Lodderbast Logo Icon
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ

Lodderbast Kino Hannover