Lodderbast Kino Hannover

Berliner Allee 56 | 30175 Hannover

Öffnungszeiten
Spätestens 30 Minuten vor Filmbeginn

Eintrittskarten und Gutscheine
0170 238 28 28
shop.lodderbast.de

Eintrittspreise
Normal: 10€ | Ermäßigt: 6€*

Abo
Fünfer: 45€ | Zehner: 80€

Mitgliedschaft
Gold: 250€ | Club: 450€


Lodderpost (Newsletter)
Hier klicken!


Sprachfassungen
OmU: Original mit deutschen Untertiteln
OmenglU: Original mit englischen Untertiteln
OV: Originalversion ohne Untertitel
dt. Synchro: deutsche Synchronfassung

September 2019
Monatsthema: "Zwischenwelten"

16.09.2019 | Montag

18.00 Uhr

Super Friede Liebe Love (2019) | Premiere | dt. OV

Super Friede Liebe Love

Eine utopische Wortreihung. Ein Mantra zur Beruhigung innerer Stimmen. Durch die Flure und Stockwerke eines Männerwohnheims ertönt die Friedensbotschaft und wird Teil einer vielstimmigen Geräuschkulisse. Im „Haus an der Kyreinstraße“, mitten in München, leben unterschiedlichste Männer zusammen. Sie eint der Verlust einer Wohnung, eines festen Platzes in der Mitte der Gesellschaft. Hier ringen sie gemeinsam um Selbstachtung und um Verständnis für die Eigenheiten ihrer Zimmernachbarn. Sie verpflegen sich selbst und helfen einander aus. Sie teilen Zeiten der Not, wie auch Momente schieren Daseins. Der Dokumentarfilm begleitet die Gemeinschaft durch das Jahr. Zwischen zarten Begegnungen und tiefgreifenden Umbrüchen ist jeder auf der Suche. Jeder hat einen Traum.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: T. Cöster | 94 Min. | FSK ab 0

RESERVIEREN

16.09.2019 | Montag

21.00 Uhr

Quentin Tarantino: Reservoir Dogs (1992) | engl. OmU

Reservoir Dogs

Tarantinos-Erstlingswerk mit Harvey Keitel, Michael Madsen, Chris Penn, Steve Buscemi, Lawrence Tierney, Edward Bunker und Tim Roth in schwarzen Anzügen und einem missglückten Raubüberfall! Ein verschachtelt erzählter und mit Gesprächen über die Popkultur gespickter Kultfilm, der Tarantinos Handschrift schon deutlich trägt.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1992 | R: Q. Tarantino | 99 Min. | FSK ab 18

RESERVIEREN

17.09.2019 | Dienstag

18.00 Uhr

Transit (2018) | dt. OV

Transit

Unsere Franz Rogowski-Werkschau geht weiter! Der deutsche Regisseur der Berliner Schule, Christian Petzold, orieniert sich frei an dem gleichnamigen Roman von Anna Seghers. Der Regisseur versetzt die Fluchtgeschichten der 30er-Jahre in das Marseille von heute. "Die Zeiten überlagern sich in TRANSIT, manchmal kreuzen sie sich, niemals stimmen sie ganz überein. So vermeidet Petzold simple Analogien zwischen den Geflüchteten von heute und damals. Was er macht, ist viel raffinierter, geheimnisvoller, schlagkräftiger: Die Verbindungen zwischen den beiden Epochen funktionieren wie Echos, als ob die Vergangenheit in der Gegenwart nachhallen würde und umgekehrt", schwärmt Libération und Titel Thesen Temperamente meint: "TRANSIT ist ein atemberaubend tanzender Film, und Franz Rogowski als Georg ist sein einzigartiger Tänzer. In jeder Regung, jedem Ton, jedem Blick."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/FR 2018 | R: C. Petzold | 101 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

17.09.2019 | Dienstag

21.00 Uhr

Get Married At The Airport (2016) | Deutschland-Premiere | engl. OV

Get Married At The Airport

Bill Murray hat mal gesagt: "If you have someone that you think is The One, buy a plane ticket for the two of you to travel all around the world. And if, when you come back, you are still in love, get married at the airport." Ana wartet auf eine Krebsdiagnose, Mike ist Alkoholiker. Frei nach Bill Murray's Sinnspruch machen sich die beiden von New York aus auf in die Welt. In Asien kommen sie an ihre Grenzen und stellen sich die Frage, ob sie es gemeinsam schaffen können oder ob sie scheitern und getrennte Wege gehen werden.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2016 | R: A. Vidal Egea + M. Urdaneta | 86 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

18.09.2019 | Mittwoch

11.00 Uhr

Don't Give A Fox (2019) | Premiere | dän. OmU

*BYOB - Bring Your Own Baby: Kino für frischgebackene Eltern*

Dont Give A Fox

Am Stadtrand von Kopenhagen skatet die Mädchen-Skate-Crew "Don't Give A Fox" durchs Leben. Die Gruppe ist eine bunte Mischung unterschiedlichster Mädchen, die alle eine Leidenschaft für das Leben, Parties und Skateboarding haben. Sie feiern hart und genießen es, sich auszutoben, um den alltäglichen Herausforderungen des Lebens zu entfliehen. Als sich Sofie eines Tages den Fuß bricht und viele Monate lang nicht skaten kann, macht sie in einem bunten VW-Bus einen Roadtrip durch das Land, um mehr über die Träume und Geschichten der Mädchen zu erfahren. Viel steht auf dem Spiel, und die Reise ist eine Herausforderung, denn sie wollen herausfinden, woher sie kommen und wer sie wirklich sein wollen.

Der Ton wird nicht bis Anschlag aufgedreht, sondern Baby-Ohren-freundlich eingepegelt. Niemand beschwert sich, wenn sich dein Kind bemerkbar macht! Es gibt (begrenzten!) Platz für deinen Kinderwagen. Wenn du sicher einen Kinderwagenplatz haben möchtest, melde dich bitte vorher telefonisch unter 0170 238 28 28 an. Eintritt 8 Euro – Babys haben natürlich freien Eintritt.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

DK 2019 | R: K. Astrup Schröder | 87 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

18.09.2019 | Mittwoch

19.00 Uhr

HoF Filmtage Rendezvous: Schwimmen (2018) | Premiere | dt. OV

*Regisseurin Luzie Loose zu Gast*

Schwimmen

Die Internationalen Hofer Filmtage und das kleinste Kino der Welt machen gemeinsame Sache. Die Internationalen Hofer Filmtage, gegründet 1967, sind eines der bedeutendsten Filmfestivals in Deutschland. Filmemacher wie Maren Ade, Tom Tykwer, Caroline Link, Wim Wenders, Jim Jarmusch, Werner Herzog sowie Peter Jackson haben hier ihre Premieren gefeiert und von Hof aus die Filmwelt erobert. Damit gelten die Hofer Filmtage als DAS Festival der Neuentdeckungen. Auch im September setzen wir unsere HoF Filmtage Rendezvous mit dem Besuch der Regisseurin Luzie Loose fort, die ihren Film SCHWIMMEN persönlich bei uns im Lodderbast vorstellt: Elisa und Anthea, beide 15, lernen sich in einer Zeit großer Krisen in ihren jungen Leben kennen. Sie werden beste Freundinnen und entwickeln ein Spiel, in dem sie alles, was sie tun, mit ihren Handykameras festhalten. Schon bald kommen sie auf die Idee, die Kamera umzudrehen und heimlich ihre Mitschüler zu filmen, die Elisa früher fertiggemacht haben. Aus einer guten Freundschaft entwickelt sich eine zerstörerische Dynamik die bedrohlich wird für alle, die den beiden in die Quere kommen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2018 | R: L. Loose | 102 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

19.09.2019 | Donnerstag

18.00 Uhr

Winter Claire (2017) | Deutschland-Premiere | franz. OmenglU

Winter Claire

Direkt vom New York Independent Film Festival haben wir exklusiv die kanadische Filmperle importiert. Mit viel Experimentierfreude und Indie-Vibe erzählt die junge Regisseurin von der Künstlerin Claire, die gerade einen schwierigen Winter durchmacht, während gleichzeitig ein Raumfrachtschiff auf die Erde zu stürzen droht.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

CAN 2017 | R: S. Bédard Marcotte | 65 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

19.09.2019 | Donnerstag

20.30 Uhr

Uchronia (2019) | Premiere | dt. OV

*Regisseur Azin Feizabadi zu Gast*

Uchronia

Die Liebesgeschichte von Layla und Majnun, zweier aus dunkler Materie bestehender Außerirdischer und deren Reise auf den Planeten 52°N,13°E, nach Berlin in Deutschland. Layla und Majnun sehnen sich nach Zweisamkeit – ein Akt, der auf ihrem Heimatplaneten kosmische Katastrophen verursachen würde. Auf der Erde aber müssen sie Materie sein, in Körper der Menschen migrieren, um endlich das Versprechen ihrer Liebe einzulösen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: A. Feizabadi | 93 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

20.09.2019 | Freitag

18.00 Uhr

Rambo - First Blood (1982) | engl. OmU

*Das Rambo-Quadrupel mit Bockwurst und Bier*

Rambo 1

Syvester Stallone als John Rambo ist eine Kampfmaschine. Gerade konnte der Green Beret aus einem Kriegsgefangenenlager der Nordvietnamesen flüchten, jetzt ist er zurück in den USA und hat nur eines im Sinn: Er will seine Kampfgefährten finden. Doch er findet niemanden mehr. Entweder sind sie noch im Dschungel umgekommen oder zu Hause gestorben. Also Rambo von der Polizei vertrieben und sogar misshandelt und eingesperrt wird, fühlt sich Rambo in eine ähnliche Lage geraten zu sein wie damals im Dschungel. Es dauert nicht lange, da reaktiviert er die alten Kampfreflexe... Bitte beachtet: Da das Rambo-Quadrupel recht umfangreich ist, haben wir ausnahmsweise auf lange Zwischenpausen verzichtet. Es kann also sein, dass wir erst kurz vor Filmbeginn die Tür öffnen!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1982 | R: T. Kotcheff | 93 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

20.09.2019 | Freitag

19.45 Uhr

Alejandro Jodorowsky: La Danza De La Realidad (2013) | span. OmU

*Begleitend zum Theaterstück ENDLESS POETRY ODER DIE HEILIGE FAMILIE in der EISFABRIK*

La Danza De La Realidad

Inspiriert von unserer Jodorowsky-Werkschau im letzten Jahr bringt die COMMEDIA FUTURA in der EISFABRIK das Theaterstück ENDLESS POETRY ODER DIE HEILIGE FAMILIE auf die Bühne. Begleitend zu offenen Proben und Workshops zeigen wir ausgewählte Filme des surrealistischen Filmemachers auf der Leinwand in der EISFABRIK.

Ein weiterer Teil von Jodorowskys filmisch-phantastischer Autobiografie. Im Fokus steht seine Kindheit und die Beziehung zu seinem Vater. Wie für Jodorowsky typisch, hält er sich nicht mit Naturalismus, Erzählkonventionen und historischer Korrektheit auf, sondern erschafft einen surrealistischen, aus dem persönlichen Blickwinkel deutlich gefärbten Rückblick. Ab 18 Uhr gibt es eine offene Probe des Theaterstücks ENDLESS POETRY ODER DIE HEILIGE FAMILIE.

Diese Filmvorführung findet in der EISFABRIK, Seilerstr. 15f, 30171 Hannover, statt.

CHI/FR 2013 | R: A. Jodorowsky | 133 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

20.09.2019 | Freitag

20.15 Uhr

Rambo II (1985) | engl. OmU

*Das Rambo-Quadrupel mit Bockwurst und Bier*

Rambo 2

John Rambo wird von seinem alten Freund Col. Trautman aus dem Gefängnis geholt – doch nicht ohne Hintergedanken. Der Einzelkämpfer soll nach Vietnam zurückkehren, wo auch zehn Jahre nach Kriegsende immer noch amerikanische Soldaten gefangen gehalten werden. Rambo soll ein mögliches Gefangenenlager auskundschaften. Doch der Einsatz läuft gar nicht nach Plan und bald findet sich Rambo nur mit einem Messer und der Vietnamesin Co Bao im tiefsten Dschungel wieder, um allein den Kampf zu gewinnen, den Amerika vor einem Jahrzehnt verloren hat. Bitte beachtet: Da das Rambo-Quadrupel recht umfangreich ist, haben wir ausnahmsweise auf lange Zwischenpausen verzichtet. Es kann also sein, dass wir erst kurz vor Filmbeginn die Tür öffnen!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1985 | R: G. P. Cosmatos | 96 Min. | FSK ab 18

RESERVIEREN

20.09.2019 | Freitag

22.30 Uhr

Rambo III (1988) | engl. OmU

*Das Rambo-Quadrupel mit Bockwurst und Bier*

Rambo III

Kriegsveteran John Rambo hat der Gewalt abgeschworen. In einem Kloster, welches nach den buddhistischen Bräuchen geführt wird, hat er seinen Seelenfrieden gefunden, zumindest denkt er das selbst. In seinen Augen ist durch seine Hand schon genug Blut vergossen wurden. Dann erhält er jedoch die Nachricht, dass sein alter Freund und ehemaliger Mentor, Colonel Trautman in Gefangenschaft des russischen Militärs geraten ist und ihm nun der Tod droht. Es scheint, als könne nur noch die Ein-Mann-Kampfmaschine Rambo seinen Freund retten. Obwohl er dem Kampf eigentlich den Rücken gekehrt hat, entschließt sich der Ex-Elite-Soldat dazu, Trautman zur Hilfe zu eilen. Dafür wird er weit hinter den feindlichen Linien im kargen und bergigen Afghanistan abgesetzt. Nun liegt es an ihm, ein Menschenleben zu retten. Doch als dann die Situation zu entgleisen droht, sieht Rambo keine andere Möglichkeit und er hinterlässt ein wahres Chaos, um seinem Freund das Leben zu retten. Bitte beachtet: Da das Rambo-Quadrupel recht umfangreich ist, haben wir ausnahmsweise auf lange Zwischenpausen verzichtet. Es kann also sein, dass wir erst kurz vor Filmbeginn die Tür öffnen!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1988 | R: P. McDonald | 102 Min.| FSK ab 18

RESERVIEREN

20.09.2019 | Freitag

23.59 Uhr

John Rambo (2008) | engl. OmU

*Das Rambo-Quadrupel mit Bockwurst und Bier*

John Rambo

John Rambo schlägt sich in Thailand als Bootskapitän und Schlangenfänger durch. Doch der Krieg verfolgt ihn bis in den asiatischen Dschungel. Eine Gruppe von christlichen Missionaren unter der Führung von Dr. Michael Burnett und Sarah Miller will ins bürgerkriegsgebeutelte Burma vorrücken, um dort den unterdrückten Bauern eines Indianerstammes zu helfen. Rambo lehnt den Auftrag, die kleine Gruppe ins Zielgebiet zu schippern, zunächst ab, kann jedoch der Überredungskunst Sarahs nicht widerstehen. Es kommt, wie es kommen muss: Die Missionare werden gefangen genommen, und Rambo soll die Befreiungstruppe in den Dschungel führen… Regie führte dieses Mal Sylvester Stallone selbst!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/USA 2008 | R: S. Stallone | 92 Min. | FSK ab 18

RESERVIEREN

21.09.2019 | Samstag

19.00 Uhr

High Life (2019) | engl. OmU

High Life

Die französische Regisseurin Claire Denis, die mit CHOCOLAT mit Juliette Binoche ihre Regie-Karriere startete, katapultiert die Schauspielerin nun zusammen mit Robert Pattinson in ein ganz anderes Setting: In HIGH LIFE befindet sich ein Haufen Ex-Häftlinge auf einem Raumschiff auf dem Weg, Energie aus einem schwarzen Loch zu gewinnen. Dieser Weltraumfilm ist kein weiterer klassischer Science-Fiction-Streifen, sondern Weltraumoper, Kammerspiel im All und apokalyptisch-existenzielles Drama zugleich. "High Life ist ein schmerzhafter Film, doch es lohnt sich, die Expedition ins Nichts zu begleiten. Wer ein klassisches Weltraum-Epos erleben will, der bleibt besser auf dem Boden. Claire Denis‘ Vision ist kompromisslos und radikal. Ein einzigartiges, schwarzes Juwel", jubelt Filmstarts.de und The Guardian fasst zusammen: "Orgasmische Brillanz im Weltall."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

UK/FR/D/POL/USA 2018 | R: C. Denis | 113 Min. | FSK 16

RESERVIEREN

21.09.2019 | Samstag

22.00 Uhr

Álex De La Iglesia: Der Tag der Bestie (1995) | span. OmU

Der Tag der Bestie

Der Priester und Theologieprofessor Angel Berriartua hat seit 25 Jahren die Bücher der Apokalypse studiert. Er ist zu der Überzeugung gelangt, dass der Antichrist am Weihnachtsabend in Madrid geboren wird und die Menschheit fortan in ewiger Verdammnis leben muss. Dadurch, dass er böse Taten begeht und dabei skurrile Verhaltensweisen an den Tag legt, hofft er, den Teufel heraufbeschwören zu können, um ihn dann zu überlisten. Es gelingt ihm, in dem Death Metal-Freak Jose Maria und in dem betrügerischen Fernsehprediger Dr. Cavan Mitstreiter für seine Sache zu gewinnen. Zusammen geraten die drei Sonderlinge in die absurdesten Situationen, bis es in einem apokalyptischen Showdown zur Konfrontation mit dem Teufel kommt...

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

ES 1995 | R: Á. De la Iglesia | 103 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

22.09.2019 | Sonntag

11.00 Uhr

Das innere Leuchten (2019) | Premiere | dt. OV

Das innere Leuchten

Demenz - eine Diagnose, die für die Betroffenen und ihre Angehörigen alles verändert. Die Erkrankung zu akzeptieren, erscheint ebenso schwierig wie ein angemessener Umgang mit ihr. Vielleicht geht es aber viel mehr um ein Mitfühlen als um ein Verstehen? Beobachtend erforscht DAS INNERE LEUCHTEN den Lebensalltag von Menschen mit Demenz in einer Pflegeeinrichtung und baut eine starke emotionale Nähe zu ihnen auf. Der Film wagt eine poetische Interpretation dieses besonderen Zustands.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: S. Sick | 99 Min. | FSK ab 6

RESERVIEREN

22.09.2019 | Sonntag

14.00 Uhr

Casablanca (1942) | engl. OmU

Casablanca

Einer der Filmklassiker schlechthin mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergman. Das American Film Institut wählte Casablanca zum besten Film aller Zeiten! Rick, Ilsa und viele andere möchten von Europa nach Amerika fliehen, sitzen aber zusammen im Nachtclub Rick’s Café Américain fest und stellen sich ihrer gemeinsamen Vergangenheit. Als der Film in den 50er Jahren in Deutschland ins Kino kam, wurden die Szenen mit den Nazis herausgeschnitten, sodass die deutliche Kritik an den Nationalsozialisten einfach gefehlt hat. Wir zeigen natürlich die ungekürzte Orignialfassung mit deutschen Untertiteln - "Schau mir in die Augen, Kleines!" heißt in der Originalfassung übrigens "Here's looking at you, kid!"

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1942 | R: M. Curtiz | 102 Min. | FSK ab 6

RESERVIEREN

22.09.2019 | Sonntag

17.00 Uhr

Werner Herzog: My Son My Son What Have Ye Done (2009) | Premiere | engl. OmU

My Son My Son What Have Ye Done

Dieser Film von Werner Herzog mit Willem Dafoe und Udo Kier wurde von David Lynch produziert und kam in Deutschland erstaunlicherweise nicht in die Kinos. Wir zeigen ihn auf der großen Leinwand! Das Drama beruht auf einer wahren Begebenheit: Mark Yavorsky, ein hochbegabter und sportlich und künstlerisch erfolgreicher Student, erstach in einem Moment geistiger Umnachtung seine eigene Mutter mit einem antiken Schwert. Die Frage, der dieser Krimi nun nachgeht, lautet nicht "Wer war es?" sondern "Warum ist es geschehen?" Die Chicago Sun schreibt: „MY SON MY SON WHAT HAVE YE DONE bringt alle Konventionen durcheinander und bedient keinen der erwarteten Genüsse, sondern bietet stattdessen die Freude zu beobachten, wie Herzog mit dem ‘Polizei-und-Geiselnehmer-Schema’ das Mischpult seiner Phantasie füttert.“

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA/D 2009 | R: W. Herzog | 91 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

22.09.2019 | Sonntag

20.00 Uhr

Quentin Tarantino: Reservoir Dogs (1992) | engl. OmU

Reservoir Dogs

Tarantinos-Erstlingswerk mit Harvey Keitel, Michael Madsen, Chris Penn, Steve Buscemi, Lawrence Tierney, Edward Bunker und Tim Roth in schwarzen Anzügen und einem missglückten Raubüberfall! Ein verschachtelt erzählter und mit Gesprächen über die Popkultur gespickter Kultfilm, der Tarantinos Handschrift schon deutlich trägt.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1992 | R: Q. Tarantino | 99 Min. | FSK ab 18

RESERVIEREN

23.09.2019 | Montag

18.00 Uhr

Transit (2018) | dt. OV

Transit

Unsere Franz Rogowski-Werkschau geht weiter! Der deutsche Regisseur der Berliner Schule, Christian Petzold, orieniert sich frei an dem gleichnamigen Roman von Anna Seghers. Der Regisseur versetzt die Fluchtgeschichten der 30er-Jahre in das Marseille von heute. "Die Zeiten überlagern sich in TRANSIT, manchmal kreuzen sie sich, niemals stimmen sie ganz überein. So vermeidet Petzold simple Analogien zwischen den Geflüchteten von heute und damals. Was er macht, ist viel raffinierter, geheimnisvoller, schlagkräftiger: Die Verbindungen zwischen den beiden Epochen funktionieren wie Echos, als ob die Vergangenheit in der Gegenwart nachhallen würde und umgekehrt", schwärmt Libération und Titel Thesen Temperamente meint: "TRANSIT ist ein atemberaubend tanzender Film, und Franz Rogowski als Georg ist sein einzigartiger Tänzer. In jeder Regung, jedem Ton, jedem Blick."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/FR 2018 | R: C. Petzold | 101 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

23.09.2019 | Montag

21.00 Uhr

Holiday (2018) | Premiere | div. OmU

Holiday

Die junge Schwedin Isabella Eklöf schrieb mit dem Buch zu BORDER ihr erstes Drehbuch. HOLIDAY ist nun ihr Debutfilm als Regisseurin! Ein krimineller Clan verbringt den Sommer in einer Luxusvilla an der türkischen Riviera. Tage und Nächte verbringt man mit Shopping, Grillpartys, ausufernden Feiern und wildem Sex. Die junge und schöne Sascha, Freundin des Clanchefs, will aussteigen. Isabella Eklöfs irritierender Reality-Schocker wurde beim "Fantastic Fest" als bester Film ausgezeichnet. "Eine kühle, harte Reise, eisig im vollen Glanz der Nachmittagssonne", gruselt sich Variety und Filmfestival Cologne findet: "Ein atemberaubendes Debut mit einer Toughness, die an Nicolas Winding Refn erinnert."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

DÄN/NL/SWE 2018 | R: I. Eklöf | 92 Min. | FSK ab 18

RESERVIEREN

24.09.2019 | Dienstag

18.00 Uhr

Liebesfilm (2019) | dt. OV

Liebesfilm

Lenz ist ein Tagträumer, charmant, phantasievoll und – wie es sich für einen Dreißigjährigen in Berlin gehört – radikal entscheidungsunfähig. Nach einer durchfeierten Nacht wacht Lenz ziemlich derangiert neben Ira auf. Lenz ist verliebt. Ira auch. Es beginnt der Sommer der Liebe: herumalbern durch die Berliner Nacht, Bier am Kanal, Gespräche über Sex und Kindheit. Alles ist wunderschön. Bis Ira diese eine, alles verändernde Frage stellt: „Willst Du eigentlich Kinder?“ Kino-Zeit lobt diese filmische Perle: „Ein solcher Film ist rar im deutschen Kino. Er macht Spaß, ist aber keine Komödie herkömmlicher Natur. Er strotzt vor kuriosen Einfällen, ist aber keine schwere Kost. Und er erzählt seine Liebesgeschichte, so wie sie eben ist – authentisch." Spiegel Online wünscht sich "den Drive von LIEBESFILM im deutschen Kino öfter."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: E. R. Simon + R. Bohrer | 84 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

24.09.2019 | Dienstag

21.00 Uhr

Schwimmen (2018) | Premiere | dt. OV

Schwimmen

Elisa und Anthea, beide 15, lernen sich in einer Zeit großer Krisen in ihren jungen Leben kennen. Sie werden beste Freundinnen und entwickeln ein Spiel, in dem sie alles, was sie tun, mit ihren Handykameras festhalten. Schon bald kommen sie auf die Idee, die Kamera umzudrehen und heimlich ihre Mitschüler zu filmen, die Elisa früher fertiggemacht haben. Aus einer guten Freundschaft entwickelt sich eine zerstörerische Dynamik die bedrohlich wird für alle, die den beiden in die Quere kommen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2018 | R: L. Loose | 102 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

25.09.2019 | Mittwoch

11.00 Uhr

Das melancholische Mädchen (2019) | Premiere | dt. OV

*BYOB - Bring Your Own Baby: Kino für frischgebackene Eltern*

Das melancholische Mädchen

Gewinner Bester Spielfilm beim Max Ophüls-Preis! Auf der Suche nach einem Schlafplatz streift das melancholische Mädchen durch die Großstadt. Unterwegs begegnet es jungen Müttern, die ihre Mutterschaft als religiöses Erweckungserlebnis feiern, findet Unterschlupf bei einem abstinenten Existenzialisten, für den Sex „auch nur noch ein Markt“ ist, und wartet in einer Drag Bar „auf das Ende des Kapitalismus“. Sein Versuch, ein Buch zu schreiben, scheitert am ersten Satz des zweiten Kapitels, und es findet keinen Platz zwischen Kunstgalerien, Yoga-Studios und den Betten fremder Männer. Statt sich zu bemühen hineinzupassen, fängt das Mädchen an, seine Depression als Politikum zu betrachten... Eine Forschungsreise in 15 komischen Begegnungen durch unsere post-moderne Gesellschaft zwischen Prekarisierung und Self Marketing, serieller Monogamie und Neo-Spiritualität, Ernüchterung und Glückszwang.

Der Ton wird nicht bis Anschlag aufgedreht, sondern Baby-Ohren-freundlich eingepegelt. Niemand beschwert sich, wenn sich dein Kind bemerkbar macht! Es gibt (begrenzten!) Platz für deinen Kinderwagen. Wenn du sicher einen Kinderwagenplatz haben möchtest, melde dich bitte vorher telefonisch unter 0170 238 28 28 an. Eintritt 8 Euro – Babys haben natürlich freien Eintritt.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: S. Heinrich | 80 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

26.09.2019 | Donnerstag

18.00 Uhr

Das innere Leuchten (2019) | Premiere | dt. OV

Das innere Leuchten

Demenz - eine Diagnose, die für die Betroffenen und ihre Angehörigen alles verändert. Die Erkrankung zu akzeptieren, erscheint ebenso schwierig wie ein angemessener Umgang mit ihr. Vielleicht geht es aber viel mehr um ein Mitfühlen als um ein Verstehen? Beobachtend erforscht DAS INNERE LEUCHTEN den Lebensalltag von Menschen mit Demenz in einer Pflegeeinrichtung und baut eine starke emotionale Nähe zu ihnen auf. Der Film wagt eine poetische Interpretation dieses besonderen Zustands.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: S. Sick | 99 Min. | FSK ab 6

RESERVIEREN

26.09.2019 | Donnerstag

21.00 Uhr

Summer Of 84 (2018) | Premiere | engl. OmU

Summer Of 84

Sommer 1984: Vier Freunde schlagen die Zeit zwischen Baumhaus, Bowlingbahn und BMX-Fahrten tot - bis ein Serienkiller seinen dunklen Schatten auf die sonst so perfekte Vorstadtidylle wirft. „Summer of 84“ ist der neueste Streich des Filmemacher-Kollektivs RKSS (TURBO KID) und eine liebevoll düstere Hommage an Kultfilme der 80er Jahre wie NIGHTMARE - MÖRDERISCHE TRÄUME, DIE GOONIES oder STAND BY ME. Der atmosphärische Synth-Soundtrack von Le Matos rundet den Retro-Horrortrip gekonnt ab.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

CAN 2018 | R: RKSS | 105 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

27.09.2019 | Freitag

19.45 Uhr

Alejandro Jodorowsky: Santa Sangre (1989) | span. OmU

*Begleitend zum Theaterstück ENDLESS POETRY ODER DIE HEILIGE FAMILIE in der EISFABRIK*

Santa Sangre

Inspiriert von unserer Jodorowsky-Werkschau im letzten Jahr bringt die COMMEDIA FUTURA in der EISFABRIK das Theaterstück ENDLESS POETRY ODER DIE HEILIGE FAMILIE auf die Bühne. Begleitend zu offenen Proben und Workshops zeigen wir ausgewählte Filme des surrealistischen Filmemachers auf der Leinwand in der EISFABRIK.

Der Magier Fenix wächst im Zirkus auf. Als die taubstumme Alma in sein Leben tritt, verändert sich alles. Fenix, der miterleben muss, wie sich seine Eltern gegenseitig verstümmeln, landet in einer Nervenheilanstalt. Fortan weigert er sich zu sprechen oder Kleidung zu tragen - bis seine Mutter wieder auftaucht und einen blutigen Rachefeldzug startet... Ab 18 Uhr gibt es eine offene Probe des Theaterstücks ENDLESS POETRY ODER DIE HEILIGE FAMILIE.

Diese Filmvorführung findet in der EISFABRIK, Seilerstr. 15f, 30171 Hannover, statt.

IT/MEX 1989 | R: A. Jodorowsky | 123 Min. | FSK ab 18

RESERVIEREN

28.09.2019 | Samstag

16.00 Uhr

Un Café Sans Musique ... C'est Rare À Paris (2019) | Premiere | franz. OmU

Un Cafe Sans Musique

Anna kommt in der Nacht in Paris an und mietet sich ein kleines Hotelzimmer, in dem sie bald einschläft. Als sie am nächsten Morgen aufwacht, ist ihr kompletter Besitz weg. Anna weiß nicht, was sie tun soll und verlässt daher das Hotel. Auf den Straßen von Paris trifft sie bald auf zwei deutsche Touristen, die sie mit dem Namen Hanna ansprechen und sie zu kennen scheinen. Obwohl Anna meint, die beiden noch nie gesehen zu haben, erkennt sie sich auf deren Bildern und muss feststellen, dass sie anscheinend ebenfalls deutsch ist. In ihrem ungewöhnlich erzählten Film schickt Regisseurin Johanna Pauline Maier ihre Heldin auf eine eindrückliche Reise durch die französische Metropole – und durch diverse Identitäten.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/FR 2019 | R: J. P. Meier | 96 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

28.09.2019 | Samstag

19.00 Uhr

Easy Rider (1969) | dt. OV

*Nostalgisches 16mm-Screening anlässlich des Todes von Peter Fonda*

16mm

Erstmals zeigen wir einen Filmklassiker, nämlich EASY RIDER, mit typischem Flackern und Rattern auf unserem hauseigenen 16mm-Projektor. Mit dabei wird Hans Majer sein. Er ist Filmvorführer der ersten Stunde aus Flebbes erstem Cinemaxx.

Zum Film: Kultfilm und einer der frühsten Filme, in denen aktuelle Popmusik eingesetzt wurde und Klassiker des New Hollywood . Der jünst verstorbene Peter Fonda spielt hier an der Seite von Regisseur Dennis Hopper und Jack Nicholson. Die zwei jungen Männer Wyatt und Billy brechen Ende der 1960er mit Motorrädern von Los Angeles auf und wollen in New Orleans mit geschmuggeltem Rauschgift das große Geld machen. Während ihrer von Sex- und Drogentrips begleiteten Reise nehmen Wyatt und Billy einen Hippie per Anhalter mit, verbringen einige Zeit in einer Hippie-Kommune und treffen den alkoholsüchtigen Anwalt George Hanson. Dabei stoßen die beiden Biker immer wieder an die Grenzen einer intoleranten Gesellschaft, etwa in einem ländlichen Ort in Louisiana - wo sie die Feindschaft der Dorfgemeinschaft auf sich ziehen, bloß weil sie in einem Restaurant mit einem Mädchen flirten.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1969 | R: D. Hopper | 95 Min. | FSK ab 16


RESERVIEREN

28.09.2019 | Samstag

22.00 Uhr

John Rambo (2008) | engl. OmU

*Das Rambo-Quadrupel mit Bockwurst und Bier*

John Rambo

John Rambo schlägt sich in Thailand als Bootskapitän und Schlangenfänger durch. Doch der Krieg verfolgt ihn bis in den asiatischen Dschungel. Eine Gruppe von christlichen Missionaren unter der Führung von Dr. Michael Burnett und Sarah Miller will ins bürgerkriegsgebeutelte Burma vorrücken, um dort den unterdrückten Bauern eines Indianerstammes zu helfen. Rambo lehnt den Auftrag, die kleine Gruppe ins Zielgebiet zu schippern, zunächst ab, kann jedoch der Überredungskunst Sarahs nicht widerstehen. Es kommt, wie es kommen muss: Die Missionare werden gefangen genommen, und Rambo soll die Befreiungstruppe in den Dschungel führen… Regie führte dieses Mal Sylvester Stallone selbst!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/USA 2008 | R: S. Stallone | 92 Min. | FSK ab 18

RESERVIEREN

29.09.2019 | Sonntag

11.00 Uhr

Super Friede Liebe Love (2019) | Premiere | dt. OV

Super Friede Liebe Love

Eine utopische Wortreihung. Ein Mantra zur Beruhigung innerer Stimmen. Durch die Flure und Stockwerke eines Männerwohnheims ertönt die Friedensbotschaft und wird Teil einer vielstimmigen Geräuschkulisse. Im „Haus an der Kyreinstraße“, mitten in München, leben unterschiedlichste Männer zusammen. Sie eint der Verlust einer Wohnung, eines festen Platzes in der Mitte der Gesellschaft. Hier ringen sie gemeinsam um Selbstachtung und um Verständnis für die Eigenheiten ihrer Zimmernachbarn. Sie verpflegen sich selbst und helfen einander aus. Sie teilen Zeiten der Not, wie auch Momente schieren Daseins. Der Dokumentarfilm begleitet die Gemeinschaft durch das Jahr. Zwischen zarten Begegnungen und tiefgreifenden Umbrüchen ist jeder auf der Suche. Jeder hat einen Traum.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: T. Cöster | 94 Min. | FSK ab 0

RESERVIEREN

29.09.2019 | Sonntag

14.00 Uhr

Der kleine Maulwurf (1963-1975) | keine Sprache

Der kleine Maulwurf

Die besten Freunde des kleinen Maulwurfs sind der Hase, der Igel und die Maus – zusammen erleben sie viele Abenteuer. In den Filmen wird dem Leben in der Natur auch die Umwelt in der Stadt gegenübergestellt, sowie dem naiv-kindlichen Leben der Tiere der Alltag der Menschen. Zeichner Miler stolperte, der Legende zufolge, über einen Maulwurfshügel. So entstand der erst animierte Kurzfilm WIE DER MAULWURF ZU SEINEN HOSEN KAM, mit dem er den Silbernen Löwen in Venedig gewann. Bekannt wurde die Figur in Deutschland durch DIE SENDUNG MIT DER MAUS sowie UNSER SANDMÄNNCHEN. Der Film ist eine Zusammenstellung aus den ersten zwölf Folgen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

CZ 1963 - 75 | R: Z. Miler | 66 Min. | FSK ab 0

RESERVIEREN

29.09.2019 | Sonntag

16.30 Uhr

Don't Give A Fox (2019) | Premiere | dän. OmU

Dont Give A Fox

Am Stadtrand von Kopenhagen skatet die Mädchen-Skate-Crew "Don't Give A Fox" durchs Leben. Die Gruppe ist eine bunte Mischung unterschiedlichster Mädchen, die alle eine Leidenschaft für das Leben, Parties und Skateboarding haben. Sie feiern hart und genießen es, sich auszutoben, um den alltäglichen Herausforderungen des Lebens zu entfliehen. Als sich Sofie eines Tages den Fuß bricht und viele Monate lang nicht skaten kann, macht sie in einem bunten VW-Bus einen Roadtrip durch das Land, um mehr über die Träume und Geschichten der Mädchen zu erfahren. Viel steht auf dem Spiel, und die Reise ist eine Herausforderung, denn sie wollen herausfinden, woher sie kommen und wer sie wirklich sein wollen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

DK 2019 | R: K. Astrup Schröder | 87 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

29.09.2019 | Sonntag

20.00 Uhr

Casablanca (1942) | engl. OmU

*Schmachtfetzen mit Schwips*

Casablanca

Einer der Filmklassiker schlechthin mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergman. Das American Film Institut wählte Casablanca zum besten Film aller Zeiten! Rick, Ilsa und viele andere möchten von Europa nach Amerika fliehen, sitzen aber zusammen im Nachtclub Rick’s Café Américain fest und stellen sich ihrer gemeinsamen Vergangenheit. Als der Film in den 50er Jahren in Deutschland ins Kino kam, wurden die Szenen mit den Nazis herausgeschnitten, sodass die deutliche Kritik an den Nationalsozialisten einfach gefehlt hat. Wir zeigen natürlich die ungekürzte Orignialfassung mit deutschen Untertiteln - "Schau mir in die Augen, Kleines!" heißt in der Originalfassung übrigens "Here's looking at you, kid!"

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1942 | R: M. Curtiz | 102 Min. | FSK ab 6

RESERVIEREN

30.09.2019 | Montag

18.00 Uhr

Schwimmen (2018) | Premiere | dt. OV

Schwimmen

Elisa und Anthea, beide 15, lernen sich in einer Zeit großer Krisen in ihren jungen Leben kennen. Sie werden beste Freundinnen und entwickeln ein Spiel, in dem sie alles, was sie tun, mit ihren Handykameras festhalten. Schon bald kommen sie auf die Idee, die Kamera umzudrehen und heimlich ihre Mitschüler zu filmen, die Elisa früher fertiggemacht haben. Aus einer guten Freundschaft entwickelt sich eine zerstörerische Dynamik die bedrohlich wird für alle, die den beiden in die Quere kommen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2018 | R: L. Loose | 102 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

30.09.2019 | Montag

21.00 Uhr

High Life (2019) | engl. OmU

High Life

Die französische Regisseurin Claire Denis, die mit CHOCOLAT mit Juliette Binoche ihre Regie-Karriere startete, katapultiert die Schauspielerin nun zusammen mit Robert Pattinson in ein ganz anderes Setting: In HIGH LIFE befindet sich ein Haufen Ex-Häftlinge auf einem Raumschiff auf dem Weg, Energie aus einem schwarzen Loch zu gewinnen. Dieser Weltraumfilm ist kein weiterer klassischer Science-Fiction-Streifen, sondern Weltraumoper, Kammerspiel im All und apokalyptisch-existenzielles Drama zugleich. "High Life ist ein schmerzhafter Film, doch es lohnt sich, die Expedition ins Nichts zu begleiten. Wer ein klassisches Weltraum-Epos erleben will, der bleibt besser auf dem Boden. Claire Denis‘ Vision ist kompromisslos und radikal. Ein einzigartiges, schwarzes Juwel", jubelt Filmstarts.de und The Guardian fasst zusammen: "Orgasmische Brillanz im Weltall."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

UK/FR/D/POL/USA 2018 | R: C. Denis | 113 Min. | FSK 16

RESERVIEREN

Oktober 2019
Monatsthema: "Girls! Girls! Girls!"

01.10.2019 | Dienstag

19.00 Uhr

Agrokalypse - Der Tag, an dem das Gensoja kam (2015) | dt. OV

*Kino one.world in Kooperation mit dem ELM und Brot für die Welt*

Eintritt frei!

Agrokalypse

Mit eindrücklichen, starken Bildern beschreibt Filmemacher Marco Keller die Ausmaße und Folgen des Sojaanbaus für Natur und Mensch, vor allem Indigene. Die Sojabohne auf dem Weg in Europas Tierställe und Bioläden. Mit Kurzfilm KLIMAGERICHT: Mit Essen spielt man nicht? Ein Teller mit Essen wird zum Schauplatz für hausgemachte Naturkatastrophen im Film von Germanwatch und Brot für die Welt.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2015 | R: M. Keller | 60 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

02.10.2019 | Mittwoch

11.00 Uhr

Liebesfilm (2019) | dt. OV

*BYOB - Bring Your Own Baby: Kino für frischgebackene Eltern*

Liebesfilm

Lenz ist ein Tagträumer, charmant, phantasievoll und – wie es sich für einen Dreißigjährigen in Berlin gehört – radikal entscheidungsunfähig. Nach einer durchfeierten Nacht wacht Lenz ziemlich derangiert neben Ira auf. Lenz ist verliebt. Ira auch. Es beginnt der Sommer der Liebe: herumalbern durch die Berliner Nacht, Bier am Kanal, Gespräche über Sex und Kindheit. Alles ist wunderschön. Bis Ira diese eine, alles verändernde Frage stellt: „Willst Du eigentlich Kinder?“ Kino-Zeit lobt diese filmische Perle: „Ein solcher Film ist rar im deutschen Kino. Er macht Spaß, ist aber keine Komödie herkömmlicher Natur. Er strotzt vor kuriosen Einfällen, ist aber keine schwere Kost. Und er erzählt seine Liebesgeschichte, so wie sie eben ist – authentisch." Spiegel Online wünscht sich "den Drive von LIEBESFILM im deutschen Kino öfter."

Der Ton wird nicht bis Anschlag aufgedreht, sondern Baby-Ohren-freundlich eingepegelt. Niemand beschwert sich, wenn sich dein Kind bemerkbar macht! Es gibt (begrenzten!) Platz für deinen Kinderwagen. Wenn du sicher einen Kinderwagenplatz haben möchtest, melde dich bitte vorher telefonisch unter 0170 238 28 28 an. Eintritt 8 Euro – Babys haben natürlich freien Eintritt.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: E. R. Simon + R. Bohrer | 84 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

03.10.2019 | Donnerstag

13.00 Uhr

Suspiria (2018) | engl. OmU

Suspiria

SUSPIRIA ist kein klassisches Remake, sondern eine raffinierte Weiterschreibung von Dario Argentos grellfarbenem Hexenfilmklassiker aus dem Jahr 1977. Luca Guadagnino, Regisseur von CALL ME BY YOUR NAME, verlegt die Handlung von Freiburg in ein von Grautönen bestimmtes, geteiltes Berlin, wo sich auf den Straßen gerade die Tumulte des Deutschen Herbsts abspielen. Dakota Johnson spielt die feinnervige Tanzschülerin aus den USA, die in die von Tilda Swinton angeführte Tanzakademie eintritt. Schließlich verschwindet eine Tänzerin unter ungeklärten Umständen und Dr. Jozef Klemperer, der Psychotherapeut der jungen Tanzschülerin, kommt bald einem dunklen Geheimnis auf die Spur.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

IT/USA 2018 | R: L. Guadagnino | 152 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

03.10.2019 | Donnerstag

17.00 Uhr

Suspiria - Nerd-Edition (2018) | engl. OmU

*Nerd-Screening mit Pause, Stop und Rewind*

Suspiria

Als wir SUSPIRIA vor ein paar Monaten im regulären Programm gezeigt haben, haben sich wilde Diskussionen entsponnen, es wurden Theorien gewoben und Vergleiche beschworen. Heute zelebrieren wir den Film als ultimatives Nerd-Screening mit Anhalten, Zurückspulen und Diskutieren. Das Beste: Es dauert so lange wie es eben dauert.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

IT/USA 2018 | R: L. Guadagnino | 152+ Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

04.10.2019 | Freitag

18.00 Uhr

Ich war zuhause, aber ... (2019) | dt. OV

Ich war zuhause

Angela Schanelec gewann bei der diesjährigen Berlinale den Silbernen Bären für die beste Regie! Phillip ist 13 und lebt mit Mutter und Schwester zusammen. Sein Vater ist tot. Der Junge verschwindet eine Woche lang spurlos. Lehrer und Familie können nur vermuten, warum. In den ersten Wochen nach seiner Rückkehr kommt er nur schwer in Gang: Die Normalität des täglichen Lebens steht im Gegensatz zur Nähe des Todes, in die Phillip sich begeben hat. Seine Mutter verliert nach weiteren Vorfällen die Nerven, aber die Familie hält zusammen. "Elegant und elliptisch … Wer sich darauf einlässt, wird in höchstem Maß belohnt mit dem, was Schanelecs Stil auszeichnet: Vignetten von überwältigender menschlicher Wahrheit und kühlem, widerspenstigem Humor; wunderbare Frühherbststimmungen und ein unwiderstehlich ruhiger Rhythmus, der es uns erlaubt, das alles wahrzunehmen", schwärmt Variety.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/SERB 2019 | R: A. Schanelec | 105 Min. | FSK ab 6

RESERVIEREN

04.10.2019 | Freitag

19.45 Uhr

Alejandro Jodorowsky: El Topo (1970) | span. OmU

*Begleitend zum Theaterstück ENDLESS POETRY ODER DIE HEILIGE FAMILIE in der EISFABRIK*

El Topo

Inspiriert von unserer Jodorowsky-Werkschau im letzten Jahr bringt die COMMEDIA FUTURA in der EISFABRIK das Theaterstück ENDLESS POETRY ODER DIE HEILIGE FAMILIE auf die Bühne. Begleitend zu offenen Proben und Workshops zeigen wir ausgewählte Filme des surrealistischen Filmemachers auf der Leinwand in der EISFABRIK.

Ein in Mexiko gedrehter surrealer Anti-Western. Getarnt als Egotrip schildert er die Selbstfindungs der Hauptfigur mit Metaphern auf Religion, Staat, Gesellschaft, Tod, Blut und Sex. Im Mittelpunkt steht der in schwarzes Leder gekleidete namenlose Gunman, der die innere Katharsis und den Weg zu Gott sucht. Ab 18 Uhr gibt es eine offene Probe des Theaterstücks ENDLESS POETRY ODER DIE HEILIGE FAMILIE.

Diese Filmvorführung findet in der EISFABRIK, Seilerstr. 15f, 30171 Hannover, statt.

MEX 1970 | R: A. Jodorowsky | 125 Min. | FSK ab 18

RESERVIEREN

04.10.2019 | Freitag

21.00 Uhr

Postal (2007) | engl. OmU

*Im Anschluss: Regiegespräch live mit Uwe Boll*

Postal

Computerspielverfilmung: Das Leben des Dudes läuft alles andere als gut. Deshalb entschließt er sich, zusammen mit seinem Onkel Dave, dem Oberguru einer stark sexorientierten religiösen Sekte, ein großes Ding zu drehen: Der den männlichen Genitalien nachempfundene Cartoon-Charakter Krutchy ist momentan der Star im amerikanischen Fernsehen. Doch der Frachter mit der ersten Merchandise-Ladung ist auf der Überfahrt von Japan versunken, nur 2000 Krutchy-Puppen, die bei eBay bis zu 4000 Dollar einbringen sollen, haben es geschafft. Sie lagern nun im Freizeitpark "Little Germany", der mit "Attraktionen" wie dem Kinderspielplatz "KZ" und der Krankenabteilung "Dr. Mengele" aufwartet... Uwe Boll gewann mit diesem Film die Goldene Himbeere als schlechtester Regisseur! Filmkritiker Stafan Höltgen fasst zusammen: „Beleidigung des Zuschauers, der 90 Minuten lang mit ansehen muss, wie ein minderbegabter Filmemacher die ihm zugefügten narzisstischen Kränkungen zu quittieren versucht“. Grund genug für ein vergnügliches Screening im Lodderbast. Und das Beste: Nach dem Film steht uns Uwe Boll persönlich Rede und Antwort!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2007 | R: U. Boll | 110 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

05.10.2019 | Samstag

La Flor (2018) | Premiere | span. OmU

La Flor

Das 14-Stunden-Filmereignis LA FLOR von Mariano Llinás im Lodderbast Kino Hannover

„Ja, das Kino ist keine junge Kunstform mehr. Doch während den 14 Stunden von LA FLOR fühlt es sich tatsächlich wieder so an wie damals vor 125 Jahren, als noch alles möglich schien. Ein Film wie Morgengrauen und frisch gefallener Schnee. Das Kino geht weiter." Lucas Barwenczik, filmstarts.de.

Zehn Jahre lang hat Mariano Llinás an seinem knapp 14-stündigen Epos gearbeitet, und das Ergebnis zählt unbestritten zu den außergewöhnlichsten Kinoereignissen des Jahres. Eine Serie für die Leinwand, eine verspielte, vor Ideen berstende Hommage an das Kino und das Geschichtenerzählen überhaupt. Elisa Carricajo, Valeria Correa, Pilar Gamboa und Laura Paredes bilden für drei Kapitel ein fulminant aufspielendes Quartett, das in sechs Episoden und acht Akten, umgeben von Dutzenden NebendarstellerInnen, als betörend roter Faden der Serie fungiert. Verwirrend? Dabei ist alles ganz einfach: Jede Episode bezieht sich auf ein klassisches Filmgenre, das Llinás genüsslich dekonstruiert und dem er zugleich huldigt. LA FLOR ist ein wunderbares Mysterium, wie es sich Llinás’ Landsmann Borges nicht besser hätte ausdenken können.

Und so geht's:

LA FLOR könnt ihr euch bei uns an drei Samstagen (05.10.2019, 16.11.2019 und 07.12.2019) am Stück oder in Häppchen reinziehen. Wenn ihr euch die vollen 14 Stunden geben wollt, reserviert einfach einen Platz für "LA FLOR komplett". Ist es euch doch lieber, den Film in kleineren Portionen zu genießen, dann reserviert bitte für die jeweiligen Einzelvorstellungen. Der Clou: Für alles, was ihr euch am Stück anschaut, bezahlt ihr nur einmal Eintritt. Bitte beachtet, dass zwischen den Einzelvorstellungen keine lange Pause ist. Wir öffnen deshalb jeweils erst kurz vor Beginn des Films.


10.00 Uhr

Episode 1, Akt 1: Hommage an die B-Movies der 60er- und 70er-Jahre

ARG 2018 | R: M. Llinás | 80 Min. | FSK k.A.

11.30 Uhr

Episode 2, Akt 2: Musical mit einem geheimnisvollen Touch

ARG 2018 | R: M. Llinás | 134 Min. | FSK k.A.

14.00 Uhr

Episode 3, Akt 3: Entführung und figurenreiche Spionagegeschichte

ARG 2018 | R: M. Llinás | 101 Min. | FSK k.A.

16.00 Uhr

Episode 3, Akt 4: Spionagegeschichte in Europa

ARG 2018 | R: M. Llinás | 100 Min. | FSK k.A.

17.45 Uhr

Episode 3, Akt 5: Wenn Spioninnen lieben (oder so tun sollen, als ob)

ARG 2018 | R: M. Llinás | 125 Min. | FSK k.A.

20.00 Uhr

Episode 4, Akt 6: Es geht sehr magisch und mysteriös zu

ARG 2018 | R: M. Llinás | 86 Min. | FSK k.A.

21.45 Uhr

Episode 4, Akt 7: Der Regisseur greift aktiv ins Geschehen ein

ARG 2018 | R: M. Llinás | 105 Min. | FSK k.A.

23.30 Uhr

Episode 5+6, Akt 8: Hommage an die Nouvelle Vague und die Rückkehr der gefangenen Frauen

ARG 2018 | R: M. Llinás | 106 Min. | FSK k.A.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

RESERVIEREN

06.10.2019 | Sonntag

11.00 Uhr

Ama-San (2019) | Premiere | jap. OmU

Ama-San

Ein Tauchgang, das Sonnenlicht schneidet durch das Wasser. Die Luft muss ausreichen, die Abalone von den Felsen auf dem Grund des Pazifik zu lösen und wieder aufzutauchen. Ohne Hilfe von Sauerstofflaschen oder anderen Hilfsmitteln wird der ganze Körper bis an seine Grenzen gebracht. In Wagu, einem Fischerdorf der Ise-Halbinsel, tauchen die drei Frauen Matsumi, Mayumi und Masumi jeden Tag ein in die Welt unter Wasser, ohne zu wissen, was sie dort vorfinden. Die Frauen, die im Zentrum dieses Films stehen, folgen einer jahrtausendealten Tätigkeit: Sie sind Ama-San, Taucherinnen, die im offenen Ozean nach Meeresfrüchten jagen. Die mit Bedacht komponierten Bilder zeigen die Schönheit und Stärke der naturverbundenen Arbeit der Frauen. Varejão hat mit ihrem genauen und zurückhaltenden Blick einen warmherzigen Film mit faszinierenden Protagonistinnen geschaffen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

POR/JAP/CH 2019 | R: C. Varejão | 112 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

06.10.2019 | Sonntag

14.15 Uhr

Pippi Langstrumpf (1969) | dt. Synchro

Pippi Langstrumpf

Kinderfilmklassiker mit Inger Nielsson nach dem Buch von Astrid Lindgren! Als Pippi Langstrumpf mit ihrem Pferd Kleiner Onkel und dem Äffchen Herrn Nilsson in die leer stehende Villa Kunterbunt einzieht, verbreitet sich diese Nachricht im Ort wie ein Lauffeuer. Denn Pippi ist kein gewöhnliches Mädchen. Sie ist stark wie ein Bär, hat den Kopf immer voller verrückter Ideen, und als Tochter eines echten Königs besitzt sie sogar einen Koffer voller Goldstücke. Klar, dass ein solcher Schatz auch sogleich die Diebe Donner-Karlsson und Blom auf den Plan ruft. Aber Pippi wäre nicht Pippi, wenn sie die Gauner nicht das Fürchten lehren würde.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

SWE 1969 | R: O. Hellbom | 100 Min. | FSK ab 6

RESERVIEREN

06.10.2019 | Sonntag

17.15 Uhr

Der dritte Mann (1949) | dt. Synchro

*16mm-Screening*

Der dritte Mann

Wir zeigen Zelluloid! 16mm mit Rattern, Knattern und Flackern. Dieses Mal gibt es einen Krimi-Klassiker mit Orson Welles nach einem Roman von Graham Greene. Der nur mäßig erfolgreiche amerikanische Schriftsteller Holly Martins wird von seinem alten Schulfreund Harry Limes ins Wien der Nachkriegszeit eingeladen. Er habe einen Job für den mittellosen Holly. Doch als dieser in der zertrümmerten Stadt ankommt, ist Harry tot. Das sagt zumindest der Portier. Daraufhin eilt Holly zur Beerdigung und steht plötzlich mit zahlreichen unbekannten Personen am Grab seines Freundes. Im Gespräch fällt ihm auf, dass die Geschichten der Menschen nicht zum Unfalltod von Harry passen und auch nicht zueinander. Holly stellt Ermittlungen an und versucht die Wahrheit hinter Harrys Ableben zu finden...

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

GB 1949 | R: C. Reed | 104 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

06.10.2019 | Sonntag

20.15 Uhr

Quentin Tarantino: Jackie Brown (1997) | engl. OmU

Jackie Brown

Unsere Tarantino-Retrospektive geht weiter! Pam Grier spielt in dieser Blaxploitation-Hommage die titelgebende Jackie Brown - was natürlich an ihre Rolle der Foxy Brown im gleichnamigen 70er-Jahre Blaxploitation-Film erinnert. Neben Grier spielen hier Robert de Niro, Samuel L. Jackson, Michael Keaton und Bridget Fonda in diesem Tarantino-Klassiker mit Popkultur-Zitaten.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1997 | R: Q. Tarantino | 154 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

07.10.2019 | Montag

18.00 Uhr

Cat Sticks (2019) | Europa-Premiere | bengal. OmenglU

Cat Sticks

In einer regnerischen Nacht in Kalkutta jagt eine Gruppe von verzweifelten Süchtigen "braunen Zucker", aber die permanente Berauschung, die sie suchen, ist schwer zu erlangen. CAT STICKS verwebt ihre Geschichten, ein unerbittlicher Regenguss spielt die Kulisse. Einige von ihnen streben eine Befreiung an, andere scheinen nicht zu wollen, dass die Nacht zu Ende geht. Ronny Sen bringt den kühnen Stil seiner Kunstfotografie in diese Geschichte ein. Atemberaubende Bildkompositionen fangen seine Charaktere ein, die aus der unbeständigen Dunkelheit auftauchen und in ihr verschwinden, vom Regen durchnässt. Im Mittelpunkt von Sens Spielfilmdebüt stehen die menschlichen Verbindungen zwischen diesen vergessenen Seelen. Einer der schönsten und beeindruckendsten Filme, die das Slamdance Festival in letzter Zeit gezeigt hat.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

IND 2019 | R: R. Sen | 94 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

07.10.2019 | Montag

21.00 Uhr

Hereditary (2018) | engl. OmU

Hereditary

Aus Vorfreude auf Ari Asters neuen Film MIDSOMMAR! Trotz einiger Tragödien in der Vergangenheit führt die Familie Graham ein recht beschauliches Leben in einem abgelegenen Haus am Waldrand. Annie ist Galeristin und baut für eine Ausstellung zu Hause aufwendige Miniaturmodelle, Peter schlägt sich mit den üblichen Teenagerproblemen rum und Charlie ist eine leicht schräge Außenseiterin. Doch als Annies Mutter Elen stirbt, das unangefochtene Familienoberhaupt, sehen sich die Grahams plötzlich mit reihenweise rätselhaften und unheimlichen Ereignissen konfrontiert. Nach und nach kommen sie einem grauenhaften Familiengeheimnis auf die Spur und müssen sich mit dem Schicksal auseinandersetzen, das ihnen ihre Ahnen hinterlassen haben… Ein tiefschürfender Psychothriller, der an Urängsten rührt - dunkel, mystisch und unbehaglich.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2018 | R: A. Aster | 127 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

08.10.2019 | Dienstag

21.00 Uhr

Mustang (2015) | türk. OmU

Mustang

Die fünf Schwestern Sonay, Selma, Ece, Nur und Lale verabschieden sich am letzten Schultag vor den Sommerferien von ihrer Lehrerin Dilek, die an eine Schule ins ferne Istanbul wechselt und gehen dann zu Fuß am Strand nach Hause. Mit einigen Jungs aus der Schule tollen sie im Meer herum und liefern sich eine Wasserschlacht. Als sie zu Hause ankommen, erwartet sie ihre Großmutter und macht ihnen den Vorwurf, sie hätten sich an den Jungs „gerieben“. Von da an verwandelt der Onkel Erol ihr Wohnhaus nach und nach in ein Gefängnis: Die Gartenmauer wird erhöht, die Türen werden abgeschlossen und die Fenster vergittert. Die Erziehungsberechtigten nehmen die Mädchen von der Schule und beginnen damit, Hochzeiten zu arrangieren. Die freiheitsliebenden, wilden Mädchen wehren sich, gemeinsam und jede für sich, um das sich zuschnürende Korsett zu lockern. Vielfach preisgekrönte und Oscar-nominierte französisch-türkische Ko-Produktion.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FR/TÜRK 2015 | R: D. G. Ergüven | 97 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

09.10.2019 | Mittwoch

11.00 Uhr

Transit (2018) | dt. OV

*BYOB - Bring Your Own Baby: Kino für frischgebackene Eltern*

Transit

Unsere Franz Rogowski-Werkschau geht weiter! Der deutsche Regisseur der Berliner Schule, Christian Petzold, orieniert sich frei an dem gleichnamigen Roman von Anna Seghers. Der Regisseur versetzt die Fluchtgeschichten der 30er-Jahre in das Marseille von heute. "Die Zeiten überlagern sich in TRANSIT, manchmal kreuzen sie sich, niemals stimmen sie ganz überein. So vermeidet Petzold simple Analogien zwischen den Geflüchteten von heute und damals. Was er macht, ist viel raffinierter, geheimnisvoller, schlagkräftiger: Die Verbindungen zwischen den beiden Epochen funktionieren wie Echos, als ob die Vergangenheit in der Gegenwart nachhallen würde und umgekehrt", schwärmt Libération und Titel Thesen Temperamente meint: "TRANSIT ist ein atemberaubend tanzender Film, und Franz Rogowski als Georg ist sein einzigartiger Tänzer. In jeder Regung, jedem Ton, jedem Blick."

Der Ton wird nicht bis Anschlag aufgedreht, sondern Baby-Ohren-freundlich eingepegelt. Niemand beschwert sich, wenn sich dein Kind bemerkbar macht! Es gibt (begrenzten!) Platz für deinen Kinderwagen. Wenn du sicher einen Kinderwagenplatz haben möchtest, melde dich bitte vorher telefonisch unter 0170 238 28 28 an. Eintritt 8 Euro – Babys haben natürlich freien Eintritt.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/FR 2018 | R: C. Petzold | 101 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

09.10.2019 | Mittwoch

18.00 Uhr

Ama-San (2019) | Premiere | jap. OmU

Ama-San

Ein Tauchgang, das Sonnenlicht schneidet durch das Wasser. Die Luft muss ausreichen, die Abalone von den Felsen auf dem Grund des Pazifik zu lösen und wieder aufzutauchen. Ohne Hilfe von Sauerstofflaschen oder anderen Hilfsmitteln wird der ganze Körper bis an seine Grenzen gebracht. In Wagu, einem Fischerdorf der Ise-Halbinsel, tauchen die drei Frauen Matsumi, Mayumi und Masumi jeden Tag ein in die Welt unter Wasser, ohne zu wissen, was sie dort vorfinden. Die Frauen, die im Zentrum dieses Films stehen, folgen einer jahrtausendealten Tätigkeit: Sie sind Ama-San, Taucherinnen, die im offenen Ozean nach Meeresfrüchten jagen. Die mit Bedacht komponierten Bilder zeigen die Schönheit und Stärke der naturverbundenen Arbeit der Frauen. Varejão hat mit ihrem genauen und zurückhaltenden Blick einen warmherzigen Film mit faszinierenden Protagonistinnen geschaffen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

POR/JAP/CH 2019 | R: C. Varejão | 112 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

09.10.2019 | Mittwoch

21.00 Uhr

Endzeit (2019) | Premiere | dt. OV

Endzeit

Zwei Jahre nachdem Zombies die Erde überrannt haben, sind Weimar und Jena dank eines Schutzzauns die vermutlich letzten Orte menschlicher Zivilisation. Vivi (22) und Eva (26) müssen, als sie sich schutzlos zwischen den beiden Städten auf freiem Feld wiederfinden, wohl oder übel gemeinsam den Kampf gegen die Untoten aufnehmen. Ihre Reise führt sie in die Apokalypse, in der in Abwesenheit der Menschen eine berauschend schöne Natur die Oberhand gewonnen hat. Zombies in der Thüringer Provinz, eine Freundschaft zwischen zwei sehr unterschiedlichen Protagonistinnen und eine Geschichte geschrieben, inszeniert und produziert von Frauen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: C. Hellsgård | 90 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

10.10.2019 | Donnerstag

19.00 Uhr

up-and-coming Kurzfilmabend: Legenden

*Regisseure und up-and-coming-Festivalmacher zu Gast*

up-and-coming

Kurzfilmabend mit legendären Filmen des up-and-coming Filmfestivals:

Kopfgeburtenkontrolle (2007) von Jan Riesenbeck, Deutschland, 9 Min.

Lap Rouge (1996) von Lodewijk Crijns, Belgien, 43 Min.

Das Wüstenrennen (1981) von Volker Engel, 3 Min. (erster Film des späteren Oscar-Preisträgers!)

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

Legendäre Festivalkurzfilme

RESERVIEREN

11.10.2019 | Freitag

18.00 Uhr

Our Wildest Dreams (2017) | Premiere | engl. OmU

*Regisseurin Marie Elisa Scheidt zu Gast*

Our Wildest Dreams

Eine dokumentarische Festivalperle, die wir direkt in den Lodderbast holen! Foots lebt sein Leben auf der Durchreise. Ruhelos tingelt er mit seiner Pudelhündin und seinem Banjo über die Highways und Parkplätze der USA, welche ihm Schlafplatz und Bühne sind. Torjus durchstreift in Rentierfelle gehüllt die schneebedeckten Wälder der norwegischen Wildnis – nur hier findet er Luft zum Atmen, doch die langen Nächte bringen bittere Kälte und Einsamkeit. Sind sie bereit, den hohen Preis für ihre Freiheit zu zahlen? Oder entscheiden sie sich doch für eine Rückkehr zu ihren Familien, eine Rückkehr in die sichere „Zivilisation“? OUR WILDEST DREAMS erzählt von der Suche dieser beiden Männer, die sich noch nie begegnet sind, und doch so viel gemeinsam haben.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2017 | R: M. E. Scheidt | 96 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

11.10.2019 | Freitag

21.15 Uhr

Con Air (1997) | engl. OmU

Con Air

„Ein atemloser Action-Reißer mit Blockbuster-Qualität, der sich als wilde Orgie aus brutalen Effekten, Tönen und Explosionen darstellt und lediglich auf Überwältigung zielt. Dabei mag er sich noch so frei von inhaltlichen Ansprüchen gebärden: seine zynische Grundhaltung macht ihn ebenso unsympathisch wie fragwürdig.“ Lexikon des internationalen Films. „Das Ensemble der Hauptdarsteller ist zum großen Teil im Independentfilm beheimatet und wäre jederzeit in der Lage, Stoff mit dem Prädikat ‚besonders wertvoll‘ abzuliefern. Doch dafür gibt es noch genug andere Gelegenheiten; in diesem fulminanten Blockbuster haben die Jungs einfach nur Spaß. Und dem Zuschauer bleibt keine Zeit, den Mangel an Tiefsinn und Substanz zu betrauern, wenn er zusieht, wie ein Flugzeug mitten ins Herz von Las Vegas kracht.“ BBC. Der Film gewann 1998 den Negativpreis Goldene Himbeere in einer Sonderkategorie, für die bisher nur ein einziges Mal überhaupt Kandidaten vorgeschlagen wurden: rücksichtsloseste Missachtung von Menschenleben und öffentlichem Eigentum. Der Film erhielt ihn für die Bruchlandungsszene mitten in Las Vegas.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1997 | R: S. West | 115 Min. | FSK 16

RESERVIEREN

13.10.2019 | Sonntag

11.00 Uhr

Mustang (2015) | türk. OmU

Mustang

Die fünf Schwestern Sonay, Selma, Ece, Nur und Lale verabschieden sich am letzten Schultag vor den Sommerferien von ihrer Lehrerin Dilek, die an eine Schule ins ferne Istanbul wechselt und gehen dann zu Fuß am Strand nach Hause. Mit einigen Jungs aus der Schule tollen sie im Meer herum und liefern sich eine Wasserschlacht. Als sie zu Hause ankommen, erwartet sie ihre Großmutter und macht ihnen den Vorwurf, sie hätten sich an den Jungs „gerieben“. Von da an verwandelt der Onkel Erol ihr Wohnhaus nach und nach in ein Gefängnis: Die Gartenmauer wird erhöht, die Türen werden abgeschlossen und die Fenster vergittert. Die Erziehungsberechtigten nehmen die Mädchen von der Schule und beginnen damit, Hochzeiten zu arrangieren. Die freiheitsliebenden, wilden Mädchen wehren sich, gemeinsam und jede für sich, um das sich zuschnürende Korsett zu lockern. Vielfach preisgekrönte und Oscar-nominierte französisch-türkische Ko-Produktion.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FR/TÜRK 2015 | R: D. G. Ergüven | 97 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

13.10.2019 | Sonntag

14.00 Uhr

Pippi Langstrumpf (1969) | dt. Synchro

Pippi Langstrumpf

Kinderfilmklassiker mit Inger Nielsson nach dem Buch von Astrid Lindgren! Als Pippi Langstrumpf mit ihrem Pferd Kleiner Onkel und dem Äffchen Herrn Nilsson in die leer stehende Villa Kunterbunt einzieht, verbreitet sich diese Nachricht im Ort wie ein Lauffeuer. Denn Pippi ist kein gewöhnliches Mädchen. Sie ist stark wie ein Bär, hat den Kopf immer voller verrückter Ideen, und als Tochter eines echten Königs besitzt sie sogar einen Koffer voller Goldstücke. Klar, dass ein solcher Schatz auch sogleich die Diebe Donner-Karlsson und Blom auf den Plan ruft. Aber Pippi wäre nicht Pippi, wenn sie die Gauner nicht das Fürchten lehren würde.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

SWE 1969 | R: O. Hellbom | 100 Min. | FSK ab 6

RESERVIEREN

13.10.2019 | Sonntag

17.00 Uhr

Ich war zuhause, aber ... (2019) | dt. OV

Ich war zuhause

Angela Schanelec gewann bei der diesjährigen Berlinale den Silbernen Bären für die beste Regie! Phillip ist 13 und lebt mit Mutter und Schwester zusammen. Sein Vater ist tot. Der Junge verschwindet eine Woche lang spurlos. Lehrer und Familie können nur vermuten, warum. In den ersten Wochen nach seiner Rückkehr kommt er nur schwer in Gang: Die Normalität des täglichen Lebens steht im Gegensatz zur Nähe des Todes, in die Phillip sich begeben hat. Seine Mutter verliert nach weiteren Vorfällen die Nerven, aber die Familie hält zusammen. "Elegant und elliptisch … Wer sich darauf einlässt, wird in höchstem Maß belohnt mit dem, was Schanelecs Stil auszeichnet: Vignetten von überwältigender menschlicher Wahrheit und kühlem, widerspenstigem Humor; wunderbare Frühherbststimmungen und ein unwiderstehlich ruhiger Rhythmus, der es uns erlaubt, das alles wahrzunehmen", schwärmt Variety.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/SERB 2019 | R: A. Schanelec | 105 Min. | FSK ab 6

RESERVIEREN

13.10.2019 | Sonntag

20.00 Uhr

Hereditary (2018) | engl. OmU

Hereditary

Aus Vorfreude auf Ari Asters neuen Film MIDSOMMAR! Trotz einiger Tragödien in der Vergangenheit führt die Familie Graham ein recht beschauliches Leben in einem abgelegenen Haus am Waldrand. Annie ist Galeristin und baut für eine Ausstellung zu Hause aufwendige Miniaturmodelle, Peter schlägt sich mit den üblichen Teenagerproblemen rum und Charlie ist eine leicht schräge Außenseiterin. Doch als Annies Mutter Elen stirbt, das unangefochtene Familienoberhaupt, sehen sich die Grahams plötzlich mit reihenweise rätselhaften und unheimlichen Ereignissen konfrontiert. Nach und nach kommen sie einem grauenhaften Familiengeheimnis auf die Spur und müssen sich mit dem Schicksal auseinandersetzen, das ihnen ihre Ahnen hinterlassen haben… Ein tiefschürfender Psychothriller, der an Urängsten rührt - dunkel, mystisch und unbehaglich.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2018 | R: A. Aster | 127 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

14.10.2019 | Montag

18.00 Uhr

The Forgotten Colours Of Dreams (2018) | Premiere | div. OmU

*Regisseur Johnny Clyde zu Gast*

The Forgotten Colours Of Dreams

Auf VHS gedreht wurde der experimentelle Film THE FORGOTTEN COLOURS OF DREAMS (2018), der seine Geschichte in einem außergewöhnlichen runden Bildformat erzählt. Der personifizierte Tod durchläuft verschiedene Geschichten, in denen Liebe, Leben, Religion und Schönheit diskutiert werden und versucht, einer Auswahl von Charakteren auf ihrem Weg ins Jenseits zu helfen. Der Regisseur Johnny Clyde stellt seinen Film persönlich vor, im Anschluss präsentiert er seinen Lieblingsfilm.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2018 | R: J. Clyde | 129 Min. | FSK ab 0

RESERVIEREN

14.10.2019 | Montag

21.30 Uhr

Heart Of A Dog (2015) | Premiere | engl. OmU

*Regisseur Johnny Clyde zeigt seinen Lieblingsfilm*

Heart Of A Dog

Regisseur Johnny Clyde präsentiert seinen Lieblingsfilm: "Hallo, du kleiner Dummkopf - ich werde dich für immer lieben." So beginnt HEART OF A DOG, Laurie Andersons filmische Reise zu Liebe, Tod und Sprache. Laurie Anderson, weltberühmte multimediale Künstlerin, reflektiert in ihrem zweiten Film, einem sehr persönlichen Essay, über den Tod ihres Ehemannes Lou Reed, ihrer Mutter, ihres heißgeliebten Hundes und verwebt Kindheitserinnerungen, Videotagebücher und philosophisches Nachdenken über Datensammlungen, Überwachungskultur und die buddhistische Konzeption des Leben nach dem Tode und sie zollt zahlreichen Künstlern, Autoren, Musikern und Philosophen, die sie zutiefst berührt und inspiriert haben, Tribut. Anderson kreiert eine hypnotische, Collagen-artige visuelle Sprache aus Rohmaterialien ihres Lebens und ihrer Kunst, untersucht, wie Geschichten aufgebaut und erzählt werden - und wie wir sie benutzen, um unseren Leben Sinn zu geben. "Anderson generiert ein ureigenes Bild- und Tongedicht", fasst die Frankfurter Rundschau zusammen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA/FR 2015 | R: L. Anderson | 75 Min. | k.A.

RESERVIEREN

15.10.2019 | Dienstag

18.00 Uhr

Ingmar Bergman: Persona (1966) | schwed. OmU

Persona

Eine Kohlebogenlampe wird entzündet, Filmstreifen laufen durch einen Projektor, Aufnahmen von der Schlachtung eines Schafes sind zu sehen… So beginnt das Drama von Ingmar Bergman, das sich zwischen Spiel- und Experimentalfilm befindet. Die Krankenschwester Alma übernimmt die Pflege der offenbar psychisch gestörten, in Isolation und Schweigen versunkenen Darstellerin Elisabeth Vogler. Alma redet während der Pflege viel auf die Schauspielerin ein und vertraut ihr später sogar ihre tiefsten Geheimnisse an. Dadurch erkennt Alma erst ihren eigenen Charakter, auch weil die vormals völlig abwesende Elisabeth ihre Persönlichkeit aufnimmt und ein Spiegelbild ihrer Pflegerin wird. Auf diese Weise geraten die beiden Frauen in eine symbiotische Abhängigkeit und werden zu spiegelbildlichen Varianten eines verstörten Bewußtseins, das an der existentieller Sinnlosigkeit verzweifelt. "Die quälerischen Visionen und Spekulationen des Pastorensohnes Bergman, cinéastisch von hoher Perfektion, kann sich jeder wie er will erklären. Bergman lädt die Phantasie des Zuschauers ein, frei über das Material zu verfügen", schrieb Der Spiegel.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

SWE 1966 | R: I. Bergman | 84 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

15.10.2019 | Dienstag

21.00 Uhr

Spring Breakers (2012) | engl. OmU

*Marcel Przybylski, unser Mitarbeiter des Monats, kuratiert und präsentiert*

Springbreakers

Unser Mitarbeiter des Monats kuratiert und präsentiert - in diesem Monat: SPRING BREAKERS vom KIDS-Regisseur Harmony Korine! Faith, Candy, Brit und Cotty sind beste Freundinnen seit der Grundschule. Sie gehen aufs College und wohnen in selben Studentenwohnheim. Während des Spring Breaks wollen die vier nach Florida reisen, um dort ihre Ferien zu verbringen. Da sie jedoch nicht genügend Geld zusammengespart haben, rauben sie einen Diner in ihrer College-Stadt aus. Faith nimmt jedoch daran nicht teil und erfährt auch erst später, woher das Geld stammt. Im Laufe des Spring Breaks werden sie wegen Drogenkonsums festgenommen. Da sie bereits ihre gesamte Reisekasse für Alkohol, Drogen und Partys ausgegeben haben, können sie die gerichtlich festgesetzte Kaution nicht bezahlen. Diese wird schließlich von dem Kriminellen Alien gestellt, der sie im Gerichtssaal beobachtet hat. Er bringt sie in sein Milieu und von da nehmen die kriminellen Machenschaften Fahrt auf... Ein Film, der spaltet, mit James Franco und den Popsternchen Selena Gomez, Vannessa Hudges und Harmony Korines Frau Rachel. Das Internationale Lexikon des Films schreibt: "Ein voyeuristisch-vulgäres, aber furios inszeniertes Drama, zugleich exploitativ-hedonistisches Manifest und ambitionierte Medienkritik, dessen forcierte Amoralität so sehr vor den Kopf stößt wie sie nachhaltig irritiert."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2012 | R: H. Korine | 94 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

16.10.2019 | Mittwoch

11.00 Uhr

Liebesfilm (2019) | dt. OV

*BYOB - Bring Your Own Baby: Kino für frischgebackene Eltern*

Liebesfilm

Lenz ist ein Tagträumer, charmant, phantasievoll und – wie es sich für einen Dreißigjährigen in Berlin gehört – radikal entscheidungsunfähig. Nach einer durchfeierten Nacht wacht Lenz ziemlich derangiert neben Ira auf. Lenz ist verliebt. Ira auch. Es beginnt der Sommer der Liebe: herumalbern durch die Berliner Nacht, Bier am Kanal, Gespräche über Sex und Kindheit. Alles ist wunderschön. Bis Ira diese eine, alles verändernde Frage stellt: „Willst Du eigentlich Kinder?“ Kino-Zeit lobt diese filmische Perle: „Ein solcher Film ist rar im deutschen Kino. Er macht Spaß, ist aber keine Komödie herkömmlicher Natur. Er strotzt vor kuriosen Einfällen, ist aber keine schwere Kost. Und er erzählt seine Liebesgeschichte, so wie sie eben ist – authentisch." Spiegel Online wünscht sich "den Drive von LIEBESFILM im deutschen Kino öfter."

Der Ton wird nicht bis Anschlag aufgedreht, sondern Baby-Ohren-freundlich eingepegelt. Niemand beschwert sich, wenn sich dein Kind bemerkbar macht! Es gibt (begrenzten!) Platz für deinen Kinderwagen. Wenn du sicher einen Kinderwagenplatz haben möchtest, melde dich bitte vorher telefonisch unter 0170 238 28 28 an. Eintritt 8 Euro – Babys haben natürlich freien Eintritt.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: E. R. Simon + R. Bohrer | 84 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

16.10.2019 | Mittwoch

18.00 Uhr

Cat Sticks (2019) | Europa-Premiere | bengal. OmenglU

Cat Sticks

In einer regnerischen Nacht in Kalkutta jagt eine Gruppe von verzweifelten Süchtigen "braunen Zucker", aber die permanente Berauschung, die sie suchen, ist schwer zu erlangen. CAT STICKS verwebt ihre Geschichten, ein unerbittlicher Regenguss spielt die Kulisse. Einige von ihnen streben eine Befreiung an, andere scheinen nicht zu wollen, dass die Nacht zu Ende geht. Ronny Sen bringt den kühnen Stil seiner Kunstfotografie in diese Geschichte ein. Atemberaubende Bildkompositionen fangen seine Charaktere ein, die aus der unbeständigen Dunkelheit auftauchen und in ihr verschwinden, vom Regen durchnässt. Im Mittelpunkt von Sens Spielfilmdebüt stehen die menschlichen Verbindungen zwischen diesen vergessenen Seelen. Einer der schönsten und beeindruckendsten Filme, die das Slamdance Festival in letzter Zeit gezeigt hat.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

IND 2019 | R: R. Sen | 94 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

16.10.2019 | Mittwoch

20.45 Uhr

Quentin Tarantino: Jackie Brown (1997) | engl. OmU

Jackie Brown

Unsere Tarantino-Retrospektive geht weiter! Pam Grier spielt in dieser Blaxploitation-Hommage die titelgebende Jackie Brown - was natürlich an ihre Rolle der Foxy Brown im gleichnamigen 70er-Jahre Blaxploitation-Film erinnert. Neben Grier spielen hier Robert de Niro, Samuel L. Jackson, Michael Keaton und Bridget Fonda in diesem Tarantino-Klassiker mit Popkultur-Zitaten.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1997 | R: Q. Tarantino | 154 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

17.10.2019 | Donnerstag

19.00 Uhr

Ein Haufen Liebe (2016) | Premiere | dt. OV

*Regisseurin Alina Cyranek zu Gast*

Ein Haufen Liebe

Ob mit 19 oder mit 90 Jahren, die Liebe ist ein seltsames Spiel und immer eine unglaubliche Erfahrung. Für Esther (89), Anneliese (91), Ruth (83) und Ulla (71) ein Grund, die Liebe in ihrem Leben zu erkunden. Und zwar in Vergangenheit und Gegenwart. Sie konfrontieren sich dabei ebenso mit den schönen Erinnerungen wie auch mit den schmerzlichen. Sie lassen die Freuden ihres zurückliegenden Lebens, aber auch Krieg, Krankheit und Tod Revue passieren. Auch in der Gegenwart gehören sie keineswegs zum alten Eisen. EIN HAUFEN LIEBE ist ein Setzkasten der Erinnerung und ein Kaleidoskop der Gegenwart im Alter, das sich durch seine erstaunliche Nähe zu den porträtierten Frauen auszeichnet. Aus Brüchen und Chaos entsteht fortwährend eine Neuordnung der Schönheit. Es ist ein lebendiges Portrait von vier hochbetagten Frauen, die immer wieder zeigen, dass es nie zu spät ist, etwas Neues zu lernen und sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2016 | R: A. Cyranek | 91 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

18.10.2019 | Freitag

18.00 Uhr

Nevrland (2019) | Premiere | dt. OV

Nevrland

Der 17-jährige Jakob wohnt mit seinem Vater und Großvater in einer kleinen Wohnung in Wien. Um sich etwas Geld für das anstehende Studium zu verdienen, jobbt er als Aushilfe in dem Schlachthof, in dem auch sein Vater arbeitet. Doch eine zunehmende Angststörung macht ihm das Leben immer schwerer. Eines Nachts lernt er in einem Sex-Cam-Chat den 26-jährigen Künstler Kristjan kennen. Aus dem Gespräch entwickelt sich eine virtuelle Freundschaft, und auch in der realen Welt kreuzen sich die Wege der beiden auf unheimliche Weise – ohne dass es zu einer richtigen Begegnung kommt. Nach einem schweren Schicksalsschlag nimmt Jakob allen Mut zusammen und verabredet sich mit dem mysteriösen Fremden. Als die beiden sich in Kristjans Wohnung treffen, hat Jakobs Reise nach Nevrland und zu den Wunden seiner Seele längst begonnen … Bildgewaltig, neonbunt und atmosphärisch dicht zeigt Regisseur Gregor Schmidinger in seinem ersten Langfilm NEVRLAND den Prozess des sexuellen Erwachens und der Selbstfindung als existentiellen Trip, in dem die Grenzen zwischen Realität und Fantasie immer mehr verwischen. Neben Newcomer Simon Frühwirth, der in der Rolle des Jakob als Darsteller debütiert, glänzt der österreichische Star-Kabarettist und Schauspieler Josef Hader als Jakobs stoischer Vater.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

AT 2019 | R: G. Schmidinger | 88 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

18.10.2019 | Freitag

19.45 Uhr

Alejandro Jodorowsky: Fando Y Lis (1968) | span. OmU

*Begleitend zum Theaterstück ENDLESS POETRY ODER DIE HEILIGE FAMILIE in der EISFABRIK*

Fando I Lis

Inspiriert von unserer Jodorowsky-Werkschau im letzten Jahr bringt die COMMEDIA FUTURA in der EISFABRIK das Theaterstück ENDLESS POETRY ODER DIE HEILIGE FAMILIE auf die Bühne. Begleitend zu offenen Proben und Workshops zeigen wir ausgewählte Filme des surrealistischen Filmemachers auf der Leinwand in der EISFABRIK.

Jodorowskys Debut-Film, gedreht in den Ruinen einer Nervenheilanstalt. Die Erstaufführung des Films wurde so kontrovers aufgenommen, dass es sogar Morddrohungen gegen das Filmteam gab. Der Film basiert auf einem Theaterstück von Fernando Arrabal, der zur Umsetzung sagte: „Ich habe den Film nie verstanden und will ihn auch nicht verstehen. Ab dem Tag, an dem ich ihn verstehe, werde ich ihn nicht mehr so sehr lieben.“

Diese Filmvorführung findet in der EISFABRIK, Seilerstr. 15f, 30171 Hannover, statt.

MEX 1968 | R: A. Jodorowsky | 96 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

18.10.2019 | Freitag

21.00 Uhr

Last House On Dead End Street (1973) | engl. OmU

*DMP Moore Horror und Splatter Special*

Last House on Dead End Street

Exloitation-Snuff-Film-Klassiker - digital remastert und uncut! Alle Mitwirkenden trugen Pseudonyme, was zur Legendenbildung beitrug, dass einige der Szenen echt seien. Tatsächlich wurden die Pseudonyme auch erst später aufgedeckt. Der Sage nach handelte es sich bei dem Film entweder um eine Abschlussarbeit eines Filmstudenten oder um einen mexikanischen Snuff-Film. Der Film galt lange Jahre als Mythos. Es waren diverse Bootlegs im Umlauf, die entweder streng limitiert waren oder eine extrem schlechte Bildqualität aufwiesen. Zum ersten Mal in Deutschland wird THE LAST HOUSE ON DEAD END STREET in seiner digitally remastered und uncut Form landesweit gezeigt!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1973 | R: R. M. Watkins | 74 Min. | FSK ab 18

RESERVIEREN

20.10.2019 | Sonntag

20.00 Uhr

Love With The Proper Stranger (1963) | engl. OmU

*Schmachtfetzen mit Schwips*

Love With The Proper Stranger

In unserer Reihe "Schmachtfetzen mit Schwips" zeigen wir DIE Liebesromanze mit SteveMcQueen und Natalie Wood! Als die katholische Angie nach einer Nacht mit dem Musiker Rocky feststellt, dass sie schwanger ist, treffen sich beide und versuchen, einen Arzt und Geld für eine Abtreibung zu finden. Dabei lernen sich die beiden Unbekannten erst richtig kennen... Dazu gibt es einen zischigen Cocktail!

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1963 | R: R. Mulligan | 100 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

21.10.2019 | Montag

18.00 Uhr

Ich war zuhause, aber ... (2019) | dt. OV

Ich war zuhause

Angela Schanelec gewann bei der diesjährigen Berlinale den Silbernen Bären für die beste Regie! Phillip ist 13 und lebt mit Mutter und Schwester zusammen. Sein Vater ist tot. Der Junge verschwindet eine Woche lang spurlos. Lehrer und Familie können nur vermuten, warum. In den ersten Wochen nach seiner Rückkehr kommt er nur schwer in Gang: Die Normalität des täglichen Lebens steht im Gegensatz zur Nähe des Todes, in die Phillip sich begeben hat. Seine Mutter verliert nach weiteren Vorfällen die Nerven, aber die Familie hält zusammen. "Elegant und elliptisch … Wer sich darauf einlässt, wird in höchstem Maß belohnt mit dem, was Schanelecs Stil auszeichnet: Vignetten von überwältigender menschlicher Wahrheit und kühlem, widerspenstigem Humor; wunderbare Frühherbststimmungen und ein unwiderstehlich ruhiger Rhythmus, der es uns erlaubt, das alles wahrzunehmen", schwärmt Variety.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/SERB 2019 | R: A. Schanelec | 105 Min. | FSK ab 6

RESERVIEREN

21.10.2019 | Montag

21.00 Uhr

Endzeit (2019) | Premiere | dt. OV

Endzeit

Zwei Jahre nachdem Zombies die Erde überrannt haben, sind Weimar und Jena dank eines Schutzzauns die vermutlich letzten Orte menschlicher Zivilisation. Vivi (22) und Eva (26) müssen, als sie sich schutzlos zwischen den beiden Städten auf freiem Feld wiederfinden, wohl oder übel gemeinsam den Kampf gegen die Untoten aufnehmen. Ihre Reise führt sie in die Apokalypse, in der in Abwesenheit der Menschen eine berauschend schöne Natur die Oberhand gewonnen hat. Zombies in der Thüringer Provinz, eine Freundschaft zwischen zwei sehr unterschiedlichen Protagonistinnen und eine Geschichte geschrieben, inszeniert und produziert von Frauen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: C. Hellsgård | 90 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

22.10.2019 | Dienstag

18.00 Uhr

Mustang (2015) | türk. OmU

Mustang

Die fünf Schwestern Sonay, Selma, Ece, Nur und Lale verabschieden sich am letzten Schultag vor den Sommerferien von ihrer Lehrerin Dilek, die an eine Schule ins ferne Istanbul wechselt und gehen dann zu Fuß am Strand nach Hause. Mit einigen Jungs aus der Schule tollen sie im Meer herum und liefern sich eine Wasserschlacht. Als sie zu Hause ankommen, erwartet sie ihre Großmutter und macht ihnen den Vorwurf, sie hätten sich an den Jungs „gerieben“. Von da an verwandelt der Onkel Erol ihr Wohnhaus nach und nach in ein Gefängnis: Die Gartenmauer wird erhöht, die Türen werden abgeschlossen und die Fenster vergittert. Die Erziehungsberechtigten nehmen die Mädchen von der Schule und beginnen damit, Hochzeiten zu arrangieren. Die freiheitsliebenden, wilden Mädchen wehren sich, gemeinsam und jede für sich, um das sich zuschnürende Korsett zu lockern. Vielfach preisgekrönte und Oscar-nominierte französisch-türkische Ko-Produktion.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FR/TÜRK 2015 | R: D. G. Ergüven | 97 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

22.10.2019 | Dienstag

21.00 Uhr

Cat Sticks (2019) | Europa-Premiere | bengal. OmenglU

Cat Sticks

In einer regnerischen Nacht in Kalkutta jagt eine Gruppe von verzweifelten Süchtigen "braunen Zucker", aber die permanente Berauschung, die sie suchen, ist schwer zu erlangen. CAT STICKS verwebt ihre Geschichten, ein unerbittlicher Regenguss spielt die Kulisse. Einige von ihnen streben eine Befreiung an, andere scheinen nicht zu wollen, dass die Nacht zu Ende geht. Ronny Sen bringt den kühnen Stil seiner Kunstfotografie in diese Geschichte ein. Atemberaubende Bildkompositionen fangen seine Charaktere ein, die aus der unbeständigen Dunkelheit auftauchen und in ihr verschwinden, vom Regen durchnässt. Im Mittelpunkt von Sens Spielfilmdebüt stehen die menschlichen Verbindungen zwischen diesen vergessenen Seelen. Einer der schönsten und beeindruckendsten Filme, die das Slamdance Festival in letzter Zeit gezeigt hat.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

IND 2019 | R: R. Sen | 94 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

23.10.2019 | Mittwoch

18.00 Uhr

Ama-San (2019) | Premiere | jap. OmU

Ama-San

Ein Tauchgang, das Sonnenlicht schneidet durch das Wasser. Die Luft muss ausreichen, die Abalone von den Felsen auf dem Grund des Pazifik zu lösen und wieder aufzutauchen. Ohne Hilfe von Sauerstofflaschen oder anderen Hilfsmitteln wird der ganze Körper bis an seine Grenzen gebracht. In Wagu, einem Fischerdorf der Ise-Halbinsel, tauchen die drei Frauen Matsumi, Mayumi und Masumi jeden Tag ein in die Welt unter Wasser, ohne zu wissen, was sie dort vorfinden. Die Frauen, die im Zentrum dieses Films stehen, folgen einer jahrtausendealten Tätigkeit: Sie sind Ama-San, Taucherinnen, die im offenen Ozean nach Meeresfrüchten jagen. Die mit Bedacht komponierten Bilder zeigen die Schönheit und Stärke der naturverbundenen Arbeit der Frauen. Varejão hat mit ihrem genauen und zurückhaltenden Blick einen warmherzigen Film mit faszinierenden Protagonistinnen geschaffen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

POR/JAP/CH 2019 | R: C. Varejão | 112 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

23.10.2019 | Mittwoch

21.15 Uhr

Nevrland (2019) | Premiere | dt. OV

Nevrland

Der 17-jährige Jakob wohnt mit seinem Vater und Großvater in einer kleinen Wohnung in Wien. Um sich etwas Geld für das anstehende Studium zu verdienen, jobbt er als Aushilfe in dem Schlachthof, in dem auch sein Vater arbeitet. Doch eine zunehmende Angststörung macht ihm das Leben immer schwerer. Eines Nachts lernt er in einem Sex-Cam-Chat den 26-jährigen Künstler Kristjan kennen. Aus dem Gespräch entwickelt sich eine virtuelle Freundschaft, und auch in der realen Welt kreuzen sich die Wege der beiden auf unheimliche Weise – ohne dass es zu einer richtigen Begegnung kommt. Nach einem schweren Schicksalsschlag nimmt Jakob allen Mut zusammen und verabredet sich mit dem mysteriösen Fremden. Als die beiden sich in Kristjans Wohnung treffen, hat Jakobs Reise nach Nevrland und zu den Wunden seiner Seele längst begonnen … Bildgewaltig, neonbunt und atmosphärisch dicht zeigt Regisseur Gregor Schmidinger in seinem ersten Langfilm NEVRLAND den Prozess des sexuellen Erwachens und der Selbstfindung als existentiellen Trip, in dem die Grenzen zwischen Realität und Fantasie immer mehr verwischen. Neben Newcomer Simon Frühwirth, der in der Rolle des Jakob als Darsteller debütiert, glänzt der österreichische Star-Kabarettist und Schauspieler Josef Hader als Jakobs stoischer Vater.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

AT 2019 | R: G. Schmidinger | 88 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

24.10.2019 | Donnerstag

18.00 Uhr

Weitermachen Sanssouci (2019) | Premiere | dt. OV

Ama-San

Musikalische Universitätssatire mit Sophie Rois! Die Erde hat nicht die ideale Gestalt einer Kugel. Sie sieht vielmehr aus wie eine Kartoffel. Klimaforscherin Phoebe Phaidon kommt mit einem Lehrauftrag an das Institut für Kybernetik der Berliner Universität, um das Seminar zur „Einführung in die Simulationsforschung“ von Institutsleiterin Brenda Berger zu übernehmen. Diese muss sich ihrem Drittmittel-Projekt zur virtuellen Simulation des Klimawandels widmen, um das Institut vor der drohenden Einsparung durch die Hochschulleitung zu bewahren. Alles hängt von einer erfolgreichen Evaluation am Ende des Wintersemesters ab. Phoebe wird verpflichtet an der Simulation mitzuarbeiten. Währenddessen zieht der neuberufene Stiftungsprofessor Alfons Abstract-Wege mit einem Projekt zu Ernährungskontrolle die Aufmerksamkeit auf sich. Phoebes Studierende, die dahinter einen Business-Plan vermuten, unterbrechen den Betrieb und besetzen die Bibliothek, während Phoebe zu einer Konferenz reist und versucht, hinter das Geheimnis der Apokalypse zu kommen. Die Zeit läuft ab. Der jüngste Tag bricht an. "Zwischen Satire und Musical führt „Weitermachen Sanssouci“ die gegenwärtige Universität samt Evaluierungswahnsinn, Drittmittelstumpfsinn und Akademikersprech vor", so die taz.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: M. Linz | 80 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

24.10.2019 | Donnerstag

20.45 Uhr

Hereditary (2018) | engl. OmU

Hereditary

Aus Vorfreude auf Ari Asters neuen Film MIDSOMMAR! Trotz einiger Tragödien in der Vergangenheit führt die Familie Graham ein recht beschauliches Leben in einem abgelegenen Haus am Waldrand. Annie ist Galeristin und baut für eine Ausstellung zu Hause aufwendige Miniaturmodelle, Peter schlägt sich mit den üblichen Teenagerproblemen rum und Charlie ist eine leicht schräge Außenseiterin. Doch als Annies Mutter Elen stirbt, das unangefochtene Familienoberhaupt, sehen sich die Grahams plötzlich mit reihenweise rätselhaften und unheimlichen Ereignissen konfrontiert. Nach und nach kommen sie einem grauenhaften Familiengeheimnis auf die Spur und müssen sich mit dem Schicksal auseinandersetzen, das ihnen ihre Ahnen hinterlassen haben… Ein tiefschürfender Psychothriller, der an Urängsten rührt - dunkel, mystisch und unbehaglich.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2018 | R: A. Aster | 127 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

25.10.2019 | Freitag

18.00 Uhr

Quentin Tarantino: Jackie Brown (1997) | engl. OmU

*1997er-Flashback-Doppel*

Jackie Brown

Unsere Tarantino-Retrospektive geht weiter! Pam Grier spielt in dieser Blaxploitation-Hommage die titelgebende Jackie Brown - was natürlich an ihre Rolle der Foxy Brown im gleichnamigen 70er-Jahre Blaxploitation-Film erinnert. Neben Grier spielen hier Robert de Niro, Samuel L. Jackson, Michael Keaton und Bridget Fonda in diesem Tarantino-Klassiker mit Popkultur-Zitaten.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1997 | R: Q. Tarantino | 154 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

25.10.2019 | Freitag

22.00 Uhr

Con Air (1997) | engl. OmU

*1997er-Flashback-Doppel*

Con Air

„Ein atemloser Action-Reißer mit Blockbuster-Qualität, der sich als wilde Orgie aus brutalen Effekten, Tönen und Explosionen darstellt und lediglich auf Überwältigung zielt. Dabei mag er sich noch so frei von inhaltlichen Ansprüchen gebärden: seine zynische Grundhaltung macht ihn ebenso unsympathisch wie fragwürdig.“ Lexikon des internationalen Films. „Das Ensemble der Hauptdarsteller ist zum großen Teil im Independentfilm beheimatet und wäre jederzeit in der Lage, Stoff mit dem Prädikat ‚besonders wertvoll‘ abzuliefern. Doch dafür gibt es noch genug andere Gelegenheiten; in diesem fulminanten Blockbuster haben die Jungs einfach nur Spaß. Und dem Zuschauer bleibt keine Zeit, den Mangel an Tiefsinn und Substanz zu betrauern, wenn er zusieht, wie ein Flugzeug mitten ins Herz von Las Vegas kracht.“ BBC. Der Film gewann 1998 den Negativpreis Goldene Himbeere in einer Sonderkategorie, für die bisher nur ein einziges Mal überhaupt Kandidaten vorgeschlagen wurden: rücksichtsloseste Missachtung von Menschenleben und öffentlichem Eigentum. Der Film erhielt ihn für die Bruchlandungsszene mitten in Las Vegas.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1997 | R: S. West | 115 Min. | FSK 16

RESERVIEREN

28.10.2019 | Montag

21.00 Uhr

Nevrland (2019) | Premiere | dt. OV

Nevrland

Der 17-jährige Jakob wohnt mit seinem Vater und Großvater in einer kleinen Wohnung in Wien. Um sich etwas Geld für das anstehende Studium zu verdienen, jobbt er als Aushilfe in dem Schlachthof, in dem auch sein Vater arbeitet. Doch eine zunehmende Angststörung macht ihm das Leben immer schwerer. Eines Nachts lernt er in einem Sex-Cam-Chat den 26-jährigen Künstler Kristjan kennen. Aus dem Gespräch entwickelt sich eine virtuelle Freundschaft, und auch in der realen Welt kreuzen sich die Wege der beiden auf unheimliche Weise – ohne dass es zu einer richtigen Begegnung kommt. Nach einem schweren Schicksalsschlag nimmt Jakob allen Mut zusammen und verabredet sich mit dem mysteriösen Fremden. Als die beiden sich in Kristjans Wohnung treffen, hat Jakobs Reise nach Nevrland und zu den Wunden seiner Seele längst begonnen … Bildgewaltig, neonbunt und atmosphärisch dicht zeigt Regisseur Gregor Schmidinger in seinem ersten Langfilm NEVRLAND den Prozess des sexuellen Erwachens und der Selbstfindung als existentiellen Trip, in dem die Grenzen zwischen Realität und Fantasie immer mehr verwischen. Neben Newcomer Simon Frühwirth, der in der Rolle des Jakob als Darsteller debütiert, glänzt der österreichische Star-Kabarettist und Schauspieler Josef Hader als Jakobs stoischer Vater.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

AT 2019 | R: G. Schmidinger | 88 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

29.10.2019 | Dienstag

18.00 Uhr

Weitermachen Sanssouci (2019) | Premiere | dt. OV

Ama-San

Musikalische Universitätssatire mit Sophie Rois! Die Erde hat nicht die ideale Gestalt einer Kugel. Sie sieht vielmehr aus wie eine Kartoffel. Klimaforscherin Phoebe Phaidon kommt mit einem Lehrauftrag an das Institut für Kybernetik der Berliner Universität, um das Seminar zur „Einführung in die Simulationsforschung“ von Institutsleiterin Brenda Berger zu übernehmen. Diese muss sich ihrem Drittmittel-Projekt zur virtuellen Simulation des Klimawandels widmen, um das Institut vor der drohenden Einsparung durch die Hochschulleitung zu bewahren. Alles hängt von einer erfolgreichen Evaluation am Ende des Wintersemesters ab. Phoebe wird verpflichtet an der Simulation mitzuarbeiten. Währenddessen zieht der neuberufene Stiftungsprofessor Alfons Abstract-Wege mit einem Projekt zu Ernährungskontrolle die Aufmerksamkeit auf sich. Phoebes Studierende, die dahinter einen Business-Plan vermuten, unterbrechen den Betrieb und besetzen die Bibliothek, während Phoebe zu einer Konferenz reist und versucht, hinter das Geheimnis der Apokalypse zu kommen. Die Zeit läuft ab. Der jüngste Tag bricht an. "Zwischen Satire und Musical führt „Weitermachen Sanssouci“ die gegenwärtige Universität samt Evaluierungswahnsinn, Drittmittelstumpfsinn und Akademikersprech vor", so die taz.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D 2019 | R: M. Linz | 80 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

29.10.2019 | Dienstag

20.45 Uhr

Spring Breakers (2012) | engl. OmU

*Marcel Przybylski, unser Mitarbeiter des Monats, kuratiert und präsentiert*

Springbreakers

Unser Mitarbeiter des Monats kuratiert und präsentiert - in diesem Monat: SPRING BREAKERS vom KIDS-Regisseur Harmony Korine! Faith, Candy, Brit und Cotty sind beste Freundinnen seit der Grundschule. Sie gehen aufs College und wohnen in selben Studentenwohnheim. Während des Spring Breaks wollen die vier nach Florida reisen, um dort ihre Ferien zu verbringen. Da sie jedoch nicht genügend Geld zusammengespart haben, rauben sie einen Diner in ihrer College-Stadt aus. Faith nimmt jedoch daran nicht teil und erfährt auch erst später, woher das Geld stammt. Im Laufe des Spring Breaks werden sie wegen Drogenkonsums festgenommen. Da sie bereits ihre gesamte Reisekasse für Alkohol, Drogen und Partys ausgegeben haben, können sie die gerichtlich festgesetzte Kaution nicht bezahlen. Diese wird schließlich von dem Kriminellen Alien gestellt, der sie im Gerichtssaal beobachtet hat. Er bringt sie in sein Milieu und von da nehmen die kriminellen Machenschaften Fahrt auf... Ein Film, der spaltet, mit James Franco und den Popsternchen Selena Gomez, Vannessa Hudges und Harmony Korines Frau Rachel. Das Internationale Lexikon des Films schreibt: "Ein voyeuristisch-vulgäres, aber furios inszeniertes Drama, zugleich exploitativ-hedonistisches Manifest und ambitionierte Medienkritik, dessen forcierte Amoralität so sehr vor den Kopf stößt wie sie nachhaltig irritiert."

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2012 | R: H. Korine | 94 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

30.10.2019 | Mittwoch

11.00 Uhr

Transit (2018) | dt. OV

*BYOB - Bring Your Own Baby: Kino für frischgebackene Eltern*

Transit

Unsere Franz Rogowski-Werkschau geht weiter! Der deutsche Regisseur der Berliner Schule, Christian Petzold, orieniert sich frei an dem gleichnamigen Roman von Anna Seghers. Der Regisseur versetzt die Fluchtgeschichten der 30er-Jahre in das Marseille von heute. "Die Zeiten überlagern sich in TRANSIT, manchmal kreuzen sie sich, niemals stimmen sie ganz überein. So vermeidet Petzold simple Analogien zwischen den Geflüchteten von heute und damals. Was er macht, ist viel raffinierter, geheimnisvoller, schlagkräftiger: Die Verbindungen zwischen den beiden Epochen funktionieren wie Echos, als ob die Vergangenheit in der Gegenwart nachhallen würde und umgekehrt", schwärmt Libération und Titel Thesen Temperamente meint: "TRANSIT ist ein atemberaubend tanzender Film, und Franz Rogowski als Georg ist sein einzigartiger Tänzer. In jeder Regung, jedem Ton, jedem Blick."

Der Ton wird nicht bis Anschlag aufgedreht, sondern Baby-Ohren-freundlich eingepegelt. Niemand beschwert sich, wenn sich dein Kind bemerkbar macht! Es gibt (begrenzten!) Platz für deinen Kinderwagen. Wenn du sicher einen Kinderwagenplatz haben möchtest, melde dich bitte vorher telefonisch unter 0170 238 28 28 an. Eintritt 8 Euro – Babys haben natürlich freien Eintritt.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/FR 2018 | R: C. Petzold | 101 Min. | FSK ab 12

RESERVIEREN

31.10.2019 | Donnerstag

16.00 Uhr

Ich war zuhause, aber ... (2019) | dt. OV

Ich war zuhause

Angela Schanelec gewann bei der diesjährigen Berlinale den Silbernen Bären für die beste Regie! Phillip ist 13 und lebt mit Mutter und Schwester zusammen. Sein Vater ist tot. Der Junge verschwindet eine Woche lang spurlos. Lehrer und Familie können nur vermuten, warum. In den ersten Wochen nach seiner Rückkehr kommt er nur schwer in Gang: Die Normalität des täglichen Lebens steht im Gegensatz zur Nähe des Todes, in die Phillip sich begeben hat. Seine Mutter verliert nach weiteren Vorfällen die Nerven, aber die Familie hält zusammen. "Elegant und elliptisch … Wer sich darauf einlässt, wird in höchstem Maß belohnt mit dem, was Schanelecs Stil auszeichnet: Vignetten von überwältigender menschlicher Wahrheit und kühlem, widerspenstigem Humor; wunderbare Frühherbststimmungen und ein unwiderstehlich ruhiger Rhythmus, der es uns erlaubt, das alles wahrzunehmen", schwärmt Variety.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

D/SERB 2019 | R: A. Schanelec | 105 Min. | FSK ab 6

RESERVIEREN

November 2019
Monatsthema: "Schwarze Schafe"

01.11.2019 | Freitag

18.00 Uhr

Hereditary (2018) | engl. OmU

*Ari Aster Horrordoppel*

Hereditary

Aus Vorfreude auf Ari Asters neuen Film MIDSOMMAR! Trotz einiger Tragödien in der Vergangenheit führt die Familie Graham ein recht beschauliches Leben in einem abgelegenen Haus am Waldrand. Annie ist Galeristin und baut für eine Ausstellung zu Hause aufwendige Miniaturmodelle, Peter schlägt sich mit den üblichen Teenagerproblemen rum und Charlie ist eine leicht schräge Außenseiterin. Doch als Annies Mutter Elen stirbt, das unangefochtene Familienoberhaupt, sehen sich die Grahams plötzlich mit reihenweise rätselhaften und unheimlichen Ereignissen konfrontiert. Nach und nach kommen sie einem grauenhaften Familiengeheimnis auf die Spur und müssen sich mit dem Schicksal auseinandersetzen, das ihnen ihre Ahnen hinterlassen haben… Ein tiefschürfender Psychothriller, der an Urängsten rührt - dunkel, mystisch und unbehaglich.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2018 | R: A. Aster | 127 Min. | FSK ab 16

RESERVIEREN

01.11.2019 | Freitag

21.30 Uhr

Midsommar (2019) | Programmkino-Premiere | div. OmU

*Ari Aster Horrordoppel*

Midsommar

Obwohl ihre Beziehung kriselt, schließt sich Dani ihrem Freund Christian auf einen Sommertrip in einen kleinen Ort in Schweden an. Gemeinsam mit Christians Clique sind sie zu einem einmaligen Mittsommerfestival eingeladen. Doch der anfänglich idyllische Eindruck der abgelegenen Gemeinschaft trügt, die freundlichen Dorfbewohner verhalten sich nach und nach merkwürdiger: Sie bereiten sich auf ein besonderes Mittsommer-Ritual vor, das nur alle 90 Jahre zelebriert wird. Was als puritanisches Fest der Liebe und Glückseligkeit beginnt, nimmt eine unheimliche Wendung, die das sonnengeflutete Paradies bis in die Eingeweide erschüttert.

Nach dem Überraschungshit HEREDITARY legt Ausnahme-Regisseur Ari Aster den nächsten kultverdächtigen Horrorfilm vor, der sich zu einem albtraumhaften filmischen Märchen entfaltet. MIDSOMMAR spielt geschickt mit der Brutalität nordischer Mythen und entfesselt in atemraubenden Bildern die Kraft obskurer Riten in Nächten, die keine Dunkelheit kennen. Wir spielen MIDSOMMAR als Premiere im Programmkino. Ein absoluter Hammer.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2019 | R: A. Aster | 147 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

03.11.2019 | Sonntag

11.00 Uhr

Synonymes (2019) | franz./hebr. OmU

*Matinée in Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Hannover e.V. - mit Croissants und Kaffee*

Synonymes

Yoav hat keinen guten Start in Paris. Die Wohnung, an deren Tür er klopft, ist leer. Als er dort ein Bad nimmt, werden seine Sachen gestohlen. Dabei ist der junge Israeli mit höchsten Erwartungen hierher gekommen. Er will so schnell wie möglich seine Nationalität loswerden. Israeli zu sein, ist für ihn eine Belastung. Franzose zu werden hingegen bedeutet für ihn die Erlösung. Basierend auf eigenen Erfahrungen erzählt Nadav Lapid hintergründig und mit trockenem Humor von der Schwierigkeit, neue Wurzeln zu bilden. Der Versuch, zu sich selbst zu finden, weckt die bösen Geister der Vergangenheit und existenzielle Abgründe tun sich auf. Eine tragikomische Hommage an die Nouvelle Vague, ein rauschhafter Trip durch das Paris von heute, eine unsentimentale Geschichte über den Versuch, in einem neuen Leben anzukommen.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

FR/D/ISR 2019 | R: N. Lapid | 123 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

08.11.2019 | Freitag

21.00 Uhr

Rob Zombie: 3 From Hell (2019) | Programmkino-Premiere | engl. OmU

3 From Hell

Wie durch ein Wunder schaffen es Otis, Baby und Cpt. Spaulding den Kugelhagel am Ende von „The Devil‘s Rejects“ zu überleben. Aufgrund ihrer unzähligen Verbrechen der letzten Jahre kommt das mörderische Trio ins Gefängnis ohne jegliche Aussicht auf Freilassung. Doch die Mauern, die die Familie Firefly aufhalten könnten, müssen noch gebaut werden; und so dauert es nicht allzu lange, bevor die Devil‘s Rejects samt Unterstützung des komplett verrückten „Midnight Wolfman“ wieder plündernd und mordend durch die USA ziehen - eine grausame Spur der Verwüstung hinter sich ziehend …

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2019 | R: R. Zombie | 114 Min. | FSK ab 18

RESERVIEREN

09.11.2019 | Samstag

21.00 Uhr

Midsommar (2019) | Programmkino-Premiere | div. OmU

Midsommar

Obwohl ihre Beziehung kriselt, schließt sich Dani ihrem Freund Christian auf einen Sommertrip in einen kleinen Ort in Schweden an. Gemeinsam mit Christians Clique sind sie zu einem einmaligen Mittsommerfestival eingeladen. Doch der anfänglich idyllische Eindruck der abgelegenen Gemeinschaft trügt, die freundlichen Dorfbewohner verhalten sich nach und nach merkwürdiger: Sie bereiten sich auf ein besonderes Mittsommer-Ritual vor, das nur alle 90 Jahre zelebriert wird. Was als puritanisches Fest der Liebe und Glückseligkeit beginnt, nimmt eine unheimliche Wendung, die das sonnengeflutete Paradies bis in die Eingeweide erschüttert.

Nach dem Überraschungshit HEREDITARY legt Ausnahme-Regisseur Ari Aster den nächsten kultverdächtigen Horrorfilm vor, der sich zu einem albtraumhaften filmischen Märchen entfaltet. MIDSOMMAR spielt geschickt mit der Brutalität nordischer Mythen und entfesselt in atemraubenden Bildern die Kraft obskurer Riten in Nächten, die keine Dunkelheit kennen. Wir spielen MIDSOMMAR als Premiere im Programmkino. Ein absoluter Hammer.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2019 | R: A. Aster | 147 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

13.11.2019 | Mittwoch

21.00 Uhr

Midsommar (2019) | Programmkino-Premiere | div. OmU

Midsommar

Obwohl ihre Beziehung kriselt, schließt sich Dani ihrem Freund Christian auf einen Sommertrip in einen kleinen Ort in Schweden an. Gemeinsam mit Christians Clique sind sie zu einem einmaligen Mittsommerfestival eingeladen. Doch der anfänglich idyllische Eindruck der abgelegenen Gemeinschaft trügt, die freundlichen Dorfbewohner verhalten sich nach und nach merkwürdiger: Sie bereiten sich auf ein besonderes Mittsommer-Ritual vor, das nur alle 90 Jahre zelebriert wird. Was als puritanisches Fest der Liebe und Glückseligkeit beginnt, nimmt eine unheimliche Wendung, die das sonnengeflutete Paradies bis in die Eingeweide erschüttert.

Nach dem Überraschungshit HEREDITARY legt Ausnahme-Regisseur Ari Aster den nächsten kultverdächtigen Horrorfilm vor, der sich zu einem albtraumhaften filmischen Märchen entfaltet. MIDSOMMAR spielt geschickt mit der Brutalität nordischer Mythen und entfesselt in atemraubenden Bildern die Kraft obskurer Riten in Nächten, die keine Dunkelheit kennen. Wir spielen MIDSOMMAR als Premiere im Programmkino. Ein absoluter Hammer.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2019 | R: A. Aster | 147 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

16.11.2019 | Samstag

La Flor (2018) | Premiere | span. OmU

La Flor

Das 14-Stunden-Filmereignis LA FLOR von Mariano Llinás im Lodderbast Kino Hannover

„Ja, das Kino ist keine junge Kunstform mehr. Doch während den 14 Stunden von LA FLOR fühlt es sich tatsächlich wieder so an wie damals vor 125 Jahren, als noch alles möglich schien. Ein Film wie Morgengrauen und frisch gefallener Schnee. Das Kino geht weiter." Lucas Barwenczik, filmstarts.de.

Zehn Jahre lang hat Mariano Llinás an seinem knapp 14-stündigen Epos gearbeitet, und das Ergebnis zählt unbestritten zu den außergewöhnlichsten Kinoereignissen des Jahres. Eine Serie für die Leinwand, eine verspielte, vor Ideen berstende Hommage an das Kino und das Geschichtenerzählen überhaupt. Elisa Carricajo, Valeria Correa, Pilar Gamboa und Laura Paredes bilden für drei Kapitel ein fulminant aufspielendes Quartett, das in sechs Episoden und acht Akten, umgeben von Dutzenden NebendarstellerInnen, als betörend roter Faden der Serie fungiert. Verwirrend? Dabei ist alles ganz einfach: Jede Episode bezieht sich auf ein klassisches Filmgenre, das Llinás genüsslich dekonstruiert und dem er zugleich huldigt. LA FLOR ist ein wunderbares Mysterium, wie es sich Llinás’ Landsmann Borges nicht besser hätte ausdenken können.

Und so geht's:

LA FLOR könnt ihr euch bei uns an insgesamt drei Samstagen (05.10.2019, 16.11.2019 und 07.12.2019) am Stück oder in Häppchen reinziehen. Wenn ihr euch die vollen 14 Stunden geben wollt, reserviert einfach einen Platz für "LA FLOR komplett". Ist es euch doch lieber, den Film in kleineren Portionen zu genießen, dann reserviert bitte für die jeweiligen Einzelvorstellungen. Der Clou: Für alles, was ihr euch am Stück anschaut, bezahlt ihr nur einmal Eintritt. Bitte beachtet, dass zwischen den Einzelvorstellungen keine lange Pause ist. Wir öffnen deshalb jeweils erst kurz vor Beginn des Films.


10.00 Uhr

Episode 1, Akt 1: Hommage an die B-Movies der 60er- und 70er-Jahre

ARG 2018 | R: M. Llinás | 80 Min. | FSK k.A.

11.30 Uhr

Episode 2, Akt 2: Musical mit einem geheimnisvollen Touch

ARG 2018 | R: M. Llinás | 134 Min. | FSK k.A.

14.00 Uhr

Episode 3, Akt 3: Entführung und figurenreiche Spionagegeschichte

ARG 2018 | R: M. Llinás | 101 Min. | FSK k.A.

16.00 Uhr

Episode 3, Akt 4: Spionagegeschichte in Europa

ARG 2018 | R: M. Llinás | 100 Min. | FSK k.A.

17.45 Uhr

Episode 3, Akt 5: Wenn Spioninnen lieben (oder so tun sollen, als ob)

ARG 2018 | R: M. Llinás | 125 Min. | FSK k.A.

20.00 Uhr

Episode 4, Akt 6: Es geht sehr magisch und mysteriös zu

ARG 2018 | R: M. Llinás | 86 Min. | FSK k.A.

21.45 Uhr

Episode 4, Akt 7: Der Regisseur greift aktiv ins Geschehen ein

ARG 2018 | R: M. Llinás | 105 Min. | FSK k.A.

23.30 Uhr

Episode 5+6, Akt 8: Hommage an die Nouvelle Vague und die Rückkehr der gefangenen Frauen

ARG 2018 | R: M. Llinás | 106 Min. | FSK k.A.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

RESERVIEREN

23.11.2019 | Samstag

21.00 Uhr

Midsommar (2019) | Programmkino-Premiere | div. OmU

Midsommar

Obwohl ihre Beziehung kriselt, schließt sich Dani ihrem Freund Christian auf einen Sommertrip in einen kleinen Ort in Schweden an. Gemeinsam mit Christians Clique sind sie zu einem einmaligen Mittsommerfestival eingeladen. Doch der anfänglich idyllische Eindruck der abgelegenen Gemeinschaft trügt, die freundlichen Dorfbewohner verhalten sich nach und nach merkwürdiger: Sie bereiten sich auf ein besonderes Mittsommer-Ritual vor, das nur alle 90 Jahre zelebriert wird. Was als puritanisches Fest der Liebe und Glückseligkeit beginnt, nimmt eine unheimliche Wendung, die das sonnengeflutete Paradies bis in die Eingeweide erschüttert.

Nach dem Überraschungshit HEREDITARY legt Ausnahme-Regisseur Ari Aster den nächsten kultverdächtigen Horrorfilm vor, der sich zu einem albtraumhaften filmischen Märchen entfaltet. MIDSOMMAR spielt geschickt mit der Brutalität nordischer Mythen und entfesselt in atemraubenden Bildern die Kraft obskurer Riten in Nächten, die keine Dunkelheit kennen. Wir spielen MIDSOMMAR als Premiere im Programmkino. Ein absoluter Hammer.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2019 | R: A. Aster | 147 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

25.11.2019 | Montag

19.30 Uhr

Konzert: Zach Kleisinger | Europe 2019 | Live

*Lodderbast Live-Music Sessions*

Zach Kleisinger

Auf diesen Abend freuen wir uns ganz besonders: Der kanadische Liedermacher Zach Kleisinger legt bei seiner Europa-Tour einen Stop bei uns im Lodderbast ein. Gitarre, Mundharmonika und eine Weltklasse-Stimme. Noch Fragen?

Sein Label schreibt über ihn: "His 2018 EP, entitled I Hope Its Calm, Then, showcases a delicately refined sound by the young Canadian. The EP began in Montreal when the songwriter was closing out a cross-Canada tour. The album is raw, honest, and asks the listener to reflect on how temporary life is. Zach explains, “I think that’s how the recording of these songs began, in that they grew out of a feeling that something inside of me was no longer. I look at it now and see that I had a collection of small crises building on top of one another. I came to a point where there wasn’t much around that I trusted. By consequence of this though, there was not much that I was worried about losing, and I think this made for an expressive recording.” The EP went on to accumulate 250k+ streams on Spotify, landing in the popular Spotify-curated playlist, Folk & Friends. Zach toured Canada twice more in this time. His 2019 singles “You Should Hold Me” and “Lower Your Book” again touch on life’s coincidences and the uncertainties that come with them. Zach will be performing across Western Canada in 2019 and will close out the year with dates in the UK & Europe.""

Dieses Konzert findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

Eintritt: 15,00 €

RESERVIEREN

26.11.2019 | Dienstag

21.00 Uhr

Rob Zombie: 3 From Hell (2019) | Programmkino-Premiere | engl. OmU

3 From Hell

Wie durch ein Wunder schaffen es Otis, Baby und Cpt. Spaulding den Kugelhagel am Ende von „The Devil‘s Rejects“ zu überleben. Aufgrund ihrer unzähligen Verbrechen der letzten Jahre kommt das mörderische Trio ins Gefängnis ohne jegliche Aussicht auf Freilassung. Doch die Mauern, die die Familie Firefly aufhalten könnten, müssen noch gebaut werden; und so dauert es nicht allzu lange, bevor die Devil‘s Rejects samt Unterstützung des komplett verrückten „Midnight Wolfman“ wieder plündernd und mordend durch die USA ziehen - eine grausame Spur der Verwüstung hinter sich ziehend …

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2019 | R: R. Zombie | 114 Min. | FSK ab 18

RESERVIEREN

29.11.2019 | Freitag

18.00 Uhr

Midsommar (2019) | Programmkino-Premiere | div. OmU

Midsommar

Obwohl ihre Beziehung kriselt, schließt sich Dani ihrem Freund Christian auf einen Sommertrip in einen kleinen Ort in Schweden an. Gemeinsam mit Christians Clique sind sie zu einem einmaligen Mittsommerfestival eingeladen. Doch der anfänglich idyllische Eindruck der abgelegenen Gemeinschaft trügt, die freundlichen Dorfbewohner verhalten sich nach und nach merkwürdiger: Sie bereiten sich auf ein besonderes Mittsommer-Ritual vor, das nur alle 90 Jahre zelebriert wird. Was als puritanisches Fest der Liebe und Glückseligkeit beginnt, nimmt eine unheimliche Wendung, die das sonnengeflutete Paradies bis in die Eingeweide erschüttert.

Nach dem Überraschungshit HEREDITARY legt Ausnahme-Regisseur Ari Aster den nächsten kultverdächtigen Horrorfilm vor, der sich zu einem albtraumhaften filmischen Märchen entfaltet. MIDSOMMAR spielt geschickt mit der Brutalität nordischer Mythen und entfesselt in atemraubenden Bildern die Kraft obskurer Riten in Nächten, die keine Dunkelheit kennen. Wir spielen MIDSOMMAR als Premiere im Programmkino. Ein absoluter Hammer.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 2019 | R: A. Aster | 147 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

29.11.2019 | Freitag

22.00 Uhr

House On Sorority Row (1983) | engl. OmU

House On Sorority Row

Schwer zu findender Achtziger-Teenie-Slasher. Bei der hier vorliegenden Kopie handelt es sich um die erstmals verfügbare digital remasterte und ungeschnittene Fassung. Ein echter Leckerbissen für Fans härterer Stoffe. Complex schreibt über den Streifen: "The House on Sorority Row is, fortunately, more than just a puberty motivator for young boys. Director Mark Rosman does his best to stage prolonged moments of suspense, approaching the film’s kill scenes with his Hitchcock influences intact", und ernennt den Film zum besten Slasher-Movie aller Zeiten.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

USA 1983 | R: M. Rosman | 91 Min. | FSK k.A.

RESERVIEREN

Dezember 2019
Vorschau ...

07.12.2019 | Samstag

La Flor (2018) | Premiere | span. OmU

La Flor

Das 14-Stunden-Filmereignis LA FLOR von Mariano Llinás im Lodderbast Kino Hannover

„Ja, das Kino ist keine junge Kunstform mehr. Doch während den 14 Stunden von LA FLOR fühlt es sich tatsächlich wieder so an wie damals vor 125 Jahren, als noch alles möglich schien. Ein Film wie Morgengrauen und frisch gefallener Schnee. Das Kino geht weiter." Lucas Barwenczik, filmstarts.de.

Zehn Jahre lang hat Mariano Llinás an seinem knapp 14-stündigen Epos gearbeitet, und das Ergebnis zählt unbestritten zu den außergewöhnlichsten Kinoereignissen des Jahres. Eine Serie für die Leinwand, eine verspielte, vor Ideen berstende Hommage an das Kino und das Geschichtenerzählen überhaupt. Elisa Carricajo, Valeria Correa, Pilar Gamboa und Laura Paredes bilden für drei Kapitel ein fulminant aufspielendes Quartett, das in sechs Episoden und acht Akten, umgeben von Dutzenden NebendarstellerInnen, als betörend roter Faden der Serie fungiert. Verwirrend? Dabei ist alles ganz einfach: Jede Episode bezieht sich auf ein klassisches Filmgenre, das Llinás genüsslich dekonstruiert und dem er zugleich huldigt. LA FLOR ist ein wunderbares Mysterium, wie es sich Llinás’ Landsmann Borges nicht besser hätte ausdenken können.

Und so geht's:

LA FLOR könnt ihr euch bei uns an insgesamt drei Samstagen (05.10.2019, 16.11.2019 und 07.12.2019) am Stück oder in Häppchen reinziehen. Wenn ihr euch die vollen 14 Stunden geben wollt, reserviert einfach einen Platz für "LA FLOR komplett". Ist es euch doch lieber, den Film in kleineren Portionen zu genießen, dann reserviert bitte für die jeweiligen Einzelvorstellungen. Der Clou: Für alles, was ihr euch am Stück anschaut, bezahlt ihr nur einmal Eintritt. Bitte beachtet, dass zwischen den Einzelvorstellungen keine lange Pause ist. Wir öffnen deshalb jeweils erst kurz vor Beginn des Films.


10.00 Uhr

Episode 1, Akt 1: Hommage an die B-Movies der 60er- und 70er-Jahre

ARG 2018 | R: M. Llinás | 80 Min. | FSK k.A.

11.30 Uhr

Episode 2, Akt 2: Musical mit einem geheimnisvollen Touch

ARG 2018 | R: M. Llinás | 134 Min. | FSK k.A.

14.00 Uhr

Episode 3, Akt 3: Entführung und figurenreiche Spionagegeschichte

ARG 2018 | R: M. Llinás | 101 Min. | FSK k.A.

16.00 Uhr

Episode 3, Akt 4: Spionagegeschichte in Europa

ARG 2018 | R: M. Llinás | 100 Min. | FSK k.A.

17.45 Uhr

Episode 3, Akt 5: Wenn Spioninnen lieben (oder so tun sollen, als ob)

ARG 2018 | R: M. Llinás | 125 Min. | FSK k.A.

20.00 Uhr

Episode 4, Akt 6: Es geht sehr magisch und mysteriös zu

ARG 2018 | R: M. Llinás | 86 Min. | FSK k.A.

21.45 Uhr

Episode 4, Akt 7: Der Regisseur greift aktiv ins Geschehen ein

ARG 2018 | R: M. Llinás | 105 Min. | FSK k.A.

23.30 Uhr

Episode 5+6, Akt 8: Hommage an die Nouvelle Vague und die Rückkehr der gefangenen Frauen

ARG 2018 | R: M. Llinás | 106 Min. | FSK k.A.

Diese Filmvorführung findet im Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, statt.

RESERVIEREN

* Schüler, Studenten, Azubis und HannoverAktiv Pass-Inhaber mit entsprechendem Ausweis


Lodderbast Kino Hannover | LDRBST | Das kleinste Kino der Welt | Sehenswerte Filme und kuratiertes Kinoprogramm

Am 02.01.2018 haben wir in der Berliner Allee 56 unser Lodderbast Kino Hannover eröffnet. Mit 20 Plätzen auf 39 Quadratmetern sind wir nicht nur das kleinste Programmkino in Hannover sondern auch das kleinste Kino der Welt. Unser Kinoprogramm ist eine wilde, abwechslungsreiche und spannende Zusammenstellung aktueller Filmpremieren, legendärer Meisterwerke und ungeahnter Perlen des Independent-Kinos.

Die Filme kuratieren wir zu monatlich wechselnden Schwerpunktthemen. Daneben haben wir einen Dauerschwerpunkt auf wildem deutschem Kino. In diesem Rahmen laden wir jeden Monat Filmschaffende ein, die unseren Gästen ihre eigenen oder ihre Lieblingsfilme vorstellen.

Hier findet ihr ein paar Pressestimmen zum Lodderbast:

| taz | NDR Kultur | NDR DAS! | Neue Presse |

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Wiebke und Johannes Thomsen



Lodderbast Logo Icon
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ

Lodderbast Kino Hannover